Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Apple MacBook Pro (2022)

 (6 Produkte)
AAAG BBAG CCAG DDAG EEAG FFAG GGAG
Auch im Abo
Apple MacBook Pro 13" (2022), M2 8-Core CPU, 256 GB SSD, 8 GB RAM
Sofort lieferbar
Apple MacBook Pro 13" (2022) M2 8-Core CPU, 256 GB SSD, 8 GB RAM
UVP € 1.599,00 € 1.449,00
AAAG BBAG CCAG DDAG EEAG FFAG GGAG
Auch im Abo
Apple MacBook Pro 13" (2022), M2 8-Core CPU, 512 GB SSD, 8 GB RAM
Sofort lieferbar
Apple MacBook Pro 13" (2022) M2 8-Core CPU, 512 GB SSD, 8 GB RAM
UVP € 1.829,00 € 1.679,00
AAAG BBAG CCAG DDAG EEAG FFAG GGAG
Auch im Abo
Apple MacBook Pro 13" (2022), M2 8-Core CPU, 256 GB SSD, 16 GB RAM, silber
AAAG BBAG CCAG DDAG EEAG FFAG GGAG
Auch im Abo
Apple MacBook Pro 13" (2022), M2 8-Core CPU, 512 GB SSD, 16 GB RAM, space grau
AAAG BBAG CCAG DDAG EEAG FFAG GGAG
Auch im Abo
Apple MacBook Pro 13" (2022), M2 8-Core CPU, 256 GB SSD, 16 GB RAM, space grau
AAAG BBAG CCAG DDAG EEAG FFAG GGAG
Auch im Abo
Apple MacBook Pro 13" (2022), M2 8-Core CPU, 512 GB SSD, 16 GB RAM, silber
Jetzt vorbestellen
Apple MacBook Pro 13" (2022) M2 8-Core CPU, 512 GB SSD, 16 GB RAM, silber
UVP € 2.059,00 € 1.929,00


* Alle Preise inkl. deutscher MwSt. (ggf. Versicherungssteuer) zzgl. Versandkosten. Die Preise und die MwSt. können sich nach der Wahl eines anderen Lieferlandes ändern und sind der Bestellübersicht zu entnehmen.

MacBook Pro 13" (2022) mit dem M2-Chip online kaufen und jederzeit professionell auftreten

Als Apple den M1-Chip vorstellte, wurde nicht weniger als eine Revolution losgetreten. Schneller, effizienter, energiesparender war der neue Prozessor namens Apple Silicon. Doch das war erst der Anfang. Mit dem M2-Chip setzt Apple diese Reise fort und verpasst seinem MacBook Pro 13" ein fulminantes Upgrade. Grafikerstellung, Videobearbeitung oder das Kompilieren von Codes stellen keine Herausforderung für den MacBook Pro dar. So können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren. Ein MacBook Pro für Pros eben!

Was sind die technischen Daten des MacBook Pros (2022)?

Das Herzstück des MacBook Pros aus dem Jahr 2022 ist der M2-Chip. Die 8-Core-CPU ist um fast 1,4-mal leistungsstärker als sein Vorgänger, der M1-Chip. Im Vergleich zum MacBook Pro mit einem Intel-Prozessor ist der M2-Chip sogar 6-mal schneller. Dabei ist die Prozessorarchitektur, wo CPU, GPU und I/O (Input/Output) auf einem Chip liegen (System on a Chip, SoC), so effizient entwickelt worden, dass eine Batterielaufzeit von bis zu 20 Stunden möglich ist und Ihr MacBook Pro Sie so durch den ganzen Tag verlässlich begleiten kann. Das effiziente Wärmemanagement ermöglicht es Ihnen, dass Sie die Performance des M2-Chips auch über Stunden auf einem konstanten Niveau halten können. Auch die Speicherbandbreite hat sich verbessert, um fast 50 % auf 100 GB/s. Das Handling mit riesigen Dateien stellt für Sie keine Hindernisse dar und Sie können ohne Probleme mehrere hardwarehungrige Apps nebeneinander laufen lassen. Aber der beste Chip ist nur so gut wie das Betriebssystem, auf dem es läuft. Und da gibt es zurzeit kein besseres Team als macOS12 und dem M2-Chip. OS und Prozessor sind so gut aufeinander abgestimmt, dass Apps noch flüssiger und reibungsloser laufen. Über 10.000 Apps sind schon speziell für Apple Silicon optimiert. Alle, die das noch nicht sind, übersetzt Rosetta 2 blitzschnell für den M2-Chip. Der eingebaute Akku hält bis zu 20 Stunden durch und bringt Sie so sicher durch den Tag. Mit der integrierten Media Engine ist das Bearbeiten von ProRes-Streams noch schneller. Bis zu 11 Streams von 4K ProRes Video und bis zu 2 Streams von 8K ProRes Video können nun wiedergegeben und bearbeitet werden. Die Konvertierung von ProRes ist nun 3-mal schneller. Das Retina Display ist ein weiteres Highlight. Die Helligkeit beträgt 500 Nits. Der große P3-Farbraum enthält 25 % mehr Farben als mit sRGB. Die True Tone Technologie passt die Bildschirmhelligkeit Ihrer Umgebung an, damit Sie so immer das natürlichste Bild bekommen. Mit dem M2-Chip kommt auch ein neuer Bildsignalprozessor zum Einsatz, der das Beste aus der FaceTime HD-Kamera herausholt. Gerade dunkle Bereiche werden dadurch noch schärfer. In Kombination mit dem eingebauten Studio-Lautsprecher wird jedes Meeting zu einem audiovisuellen Genuss. Das Magic Keyboard lässt Sie dank dem Scherenmechanismus leise und schnell zugleich tippen. Gleich über der Tastatur finden Sie die Touch Bar, mit der Sie mit Hilfe von Kurzbefehlen noch schneller Ihre Vision umsetzen. Ganz praktisch ist die Touch ID, um Ihr MacBook zu entsperren, mit ApplePay zu zahlen, passwortgeschützte Dokumente zu öffnen oder in der Apple TV App Ihren Lieblingsfilm zu kaufen. Alles nur mit einer Berührung. Die zwei Thunderbolt-Anschlüsse sind vielseitig einsetzbar. Sie können damit Daten mit einer Geschwindigkeit von 40 Gbit/s übertragen, Ihr MacBook aufladen, an ein externes 6K-Display anschließen und Ihre Geräte verbinden. WLAN6 ermöglicht es Ihnen, mit bis zu 1,2 Gbit/s zu surfen und hohe Daten runterzuladen. Das MacBook Pro lässt keine Wünsche offen!

Worin unterscheidet sich das MacBook Pro 13" 2022 vom 2020er-Modell?

Der größte Unterschied vom 2022er MacBook Pro ist sicherlich der M2-Chip. Im Vergleich zum M1-Chip ist dieser um fast 1,4-mal schneller. Die Anzahl der CPU-Cores ist gleichgeblieben, aber die GPU-Cores sind von 8 auf 10 erweitert worden. Zudem verfügt der M2-Chip die eingebaute Media Engine, die Hardware beschleunigtes H.264, HEVC, ProRes und ProRes RAW unterstützt. Gerade für Video-Editor dürfte dieses Feature glücklich stimmen. Wo vorher auch nur 16 GB Arbeitsspeicher im MacBook Pro möglich waren, können Sie nun ein 2022er-Modell mit 24 GB erwerben, um noch uneingeschränkter all Ihre Apps zu verwenden. Das Display ist dabei relativ gleichgeblieben, wobei die Audio-Unterstützung ein Update erhalten hat. Nun unterstützt das MacBook Pro aus dem Jahr 2022 3D-Audio oder Dolby Atmos bei Videos. Die Unterschiede fallen granular aus – falls Sie bereits das MacBook Pro mit dem M1-Chip Ihr Eigen nennen, werden Sie wahrscheinlich keinen Drang verspüren zu wechseln. Die Media Engine dürfte jedoch gerade Professionals im Video-Bereich zum Wechsel umstimmen.

MacBook Pro M2 vs. MacBook Air M2

Die Unterschiede zum gleichzeitig veröffentlichten MacBook Air fallen da fast schon gewichtiger aus. Beide Modelle teilen sich den gleichen Chip, aber ansonsten unterscheidet sich das Air vom Pro deutlich im Rest. Den deutlichsten Unterschied macht das Gehäuse vom Air, was jetzt auch das Design mit dem Notch hat. Dadurch ist das Display ein wenig größer, nämlich 13,6". Auch verfügt das Air über das Liquid Retina Display, was alles noch mal klarer und farbenfroher darstellt. Die FaceTime HD-Kamera nimmt nun in 1080p auf, wobei das MacBook Pro weiterhin nur 720p unterstützt. Während das MacBook Pro nur Stereo-Lautsprecher bietet, verfügt das MacBook Air über ein 4‑Lautsprecher-System. Durch das Wegfallen der Touch Bar finden sich auch mehr Tasten beim Air. Schaut man nur auf die Ausstattung, dann wäre das MacBook Air tatsächlich die bessere Wahl, weil man dort die aktuellere Technik erhält, was Webcam, Lautsprecher und Display betrifft. Aber der entscheidende Faktor wird der Lüfter sein, falls Sie mit Ihrem MacBook langanhaltende und anspruchsvolle Prozesse durchführen und daher auf eine Kühlung angewiesen sind. Denn das MacBook Air verfügt über keinen Lüfter, um den M2-Chip zu kühlen. Bei ressourcenhungrigen Apps würde dann beim MacBook Air die Prozessorleistung runtergefahren, um eine Überhitzung zu vermeiden.

Für wen eignet sich das MacBook Pro 13" (2022)?

Das MacBook Pro mit dem M2-Chip eignet sich vorrangig für alle, welche lange an anspruchsvollen Tasks arbeiten und dabei keine Kompromisse bei der Performance machen wollen. Um das zu gewährleisten, ist der eingebaute Lüfter entscheidend, welcher beim MacBook Air nicht vorhanden ist. So wird das MacBook Pro vor allem Entwickler, Fotografen und Video-Editor glücklich machen, die neben dem Lüfter auch die Media Engine zu schätzen wissen werden.

Für alle anderen, die eher Office-Tasks angehen, dürfte das MacBook Air ausreichen. Dort bekommen Sie neben dem M2-Chip auch einen aktualisierten Formfaktor, eine bessere Webcam sowie ein besseres Display.

Testberichte zum MacBook Pro 13" (2022)

Zu einer ähnlichen Einschätzung kommt auch heise in ihrem Test. So schreibt heise:

„Das Apple MacBook Pro bleibt aber überlegen bei der Akkukapazität, der Netzteil-Leistung und der aktiven Kühlung sowie je nach Bedarf auch bei der Touch Bar. Trotz all der berechtigten Kritik an den wenigen Veränderungen am MacBook Pro 13" bleibt festzuhalten, dass es immerhin von Apple als Erstes den neuen Prozessor spendiert bekommen hat. Wem der Rechner so nicht gefällt, der kann ja zum neuen MacBook Air greifen. Das kostet übrigens mit einem Preis von knapp 1500 Euro nur 100 Euro weniger als das MacBook Pro und hat im Einstiegsmodell zwei Grafikkerne weniger.“

Das perfekte Zubehör für Ihr MacBook Pro

Das MacBook Pro erreicht sein volles Potenzial erst mit dem passenden Zubehör. Das Retina Display ist beeindruckend, aber manchmal braucht man einfach einen größeren Bildschirm, wie z. B. ein Apple Pro Display XDR oder ein Apple Studio Display. Haben Sie sich für ein Display entschieden, dann brauchen Sie noch die passenden Eingabegeräte. Eine unschlagbare Kombination sind Apples Magic Mouse 3, Magic Trackpad 3 oder Apples Magic Keyboard mit oder ohne Touch ID. Damit meistern Sie jeden Workflow. Zuletzt braucht jedes Home Office auch einen Drucker. Jetzt kann Sie nichts mehr aufhalten!

MacBook Pro 13" (2022) mieten mit dem GRAVIS Abo

Sie brauchen ein MacBook Pro nur für eine bestimmte Zeit oder wollen es erst mal nur probeweise verwenden? Dann ist unser GRAVIS Abo genau das Richtige für Sie! Nicht nur sparen Sie richtig Geld dabei, sondern tun auch was Gutes für die Umwelt. Mit einer Laufzeit von 12 Monaten bezahlen Sie Ihr Leihgerät in niedrigen monatlichen Raten, ohne Anzahlung und ohne versteckte Kosten. Nach dem Ende der vereinbarten Nutzungsdauer entscheiden Sie selbst, ob Sie ein Upgrade auf ein neues Modell wünschen, das aktuelle Gerät kaufen oder Ihr Abonnement beenden möchten.

Warum Sie Ihr MacBook Pro 13" (2022) bei GRAVIS kaufen sollten

Wir bei GRAVIS wollen Ihnen zu Ihrem Digital verhelfen! Deshalb ist es uns ein Anliegen, dass Sie Ihr MacBook Pro so schnell wie möglich bekommen und das zum besten Preis. Bestellen Sie Ihr MacBook bei GRAVIS und wählen Sie zwischen verschiedenen Versandarten. Ob Standard- oder Expresslieferung – wir liefern Ihnen Ihre Bestellung bequem direkt nach Hause. Alternativ können Sie Ihr MacBook Pro online reservieren und es in einer GRAVIS Filiale in Ihrer Nähe abholen. Verfügbare Artikel können innerhalb der Öffnungszeiten bereits 2 Stunden nach Reservierung abgeholt werden und bleiben für Sie 4 Tage reserviert. Aktuelle Informationen über die Öffnungszeiten unserer Filialen finden Sie im Storefinder.

Bei Fragen rund um den Kauf eines MacBooks können Sie auch jederzeit unsere Mitarbeiter in unseren Stores fragen. Wir helfen Ihnen auch bei der Einrichtung!

Wir bei GRAVIS bieten Ihnen auch eine bequeme Finanzierung für Ihren Kauf an. Eine Finanzierung bietet den Vorteil, dass Sie Ihren Einkauf ganz bequem in monatlichen Raten abbezahlen können. Bei GRAVIS haben Sie die Möglichkeit, Ihr MacBook Pro ganz einfach, schnell und günstig zu finanzieren. Hier steht Ihnen die PayPal-Ratenzahlung zur Verfügung, die eine unkomplizierte Abwicklung ermöglicht.

  1. [1]
    Nur für Neukunden, die den GRAVIS Newsletter bisher nicht abonniert haben oder hatten. Mindestbestellwert € 30. Nur ein Gutschein pro Person und Einkauf. Nicht einlösbar über die Bestellhotline, in den GRAVIS Stores, in den Freenet Shops, bei Bestellungen mit Store-Abholung sowie auf Gutschein- und Prepaidkarten. Nicht mit anderen Aktionen, Gutscheinen oder bereits reduzierter Ware kombinierbar. Keine Barauszahlung. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.