AirPlay: 10 Fragen, 10 Antworten

AirPlay – was ist das eigentlich? Während der Vorstellung von Apple TV war es eine eher beiläufige Erwähnung von Steve Jobs. Mit der Veröffentlichung von iOS 4.2 rückte die Funktion weiter in den Fokus der Anwender, aber Antworten gab Apple auch dann nur bruchstückhaft. Nun, da zahlreiche Hersteller AirPlay fähige Soundsysteme angekündigt haben und demnächst auch verkaufen, wird es Zeit für Antworten. Wir haben die häufigsten Fragen zu AirPlay gesammelt und beantworten sie in diesem Beitrag.

Wozu dient AirPlay?

Mit AirPlay kann man Musik und Videos kabellos in einem lokalen Netzwerk vom Mac auf einen AirPlay fähigen Empfänger senden. Das sogenannte Streaming funktioniert auch von einem iOS-Gerät zu einem passenden Empfänger. Neben Apple TV und Apples AirPort Express Basis Station können künftig auch Soundsysteme als direkter Empfänger Deiner Musik dienen. Die Musikübertragung funktioniert im Vergleich zu Bluetooth verlustfrei, das heißt, ohne hörbare Abstriche beim Klang.

Gibt es einen Unterschied zwischen AirTunes und AirPlay?

In der Tat erinnert AirPlay auf den ersten Blick an AirTunes und funktioniert auf ähnlichem Wege. Allerdings gibt es auch entscheidende Erweiterungen: Nunmehr ist das Streamen von Musik nicht mehr nur auf Apple eigene Geräte beschränkt. Man benötigt nicht mehr zwingend eine AirPort Express Basis Station und muss diese mit einem Audiokabel an die Musikanlage hängen. Hersteller wie Bowers & Wilkins mit dem neuen Zeppelin Air, SDI mit dem iHome oder auch Denon können nun Geräte anbieten, die direkt den Musikstream vom Mac oder vom iOS-Gerät empfangen können.

Zudem enthalten die übermittelten Informationen nun auch Angaben zum Titel, dem Künstler und auch das Coverbild – vorausgesetzt, man hat derlei Informationen in seiner iTunes-Bibliothek hinterlegt.

Und noch eine Funktion unterscheidet AirPlay von AirTunes: Zusammen mit Apple TV kann man auch Fotos und Videos vom Mac und iOS-Geräten auf Apples Set-top-box und von dort auf den Fernseher streamen. Damit kann man sich künftig die Kabelzieherei quer durch das Wohnzimmer sparen und auch Videos vom iPhone kann man nun ohne angeschlossenen Kabelbaum – per Component- und Composite-Kabel – auf dem Fernseher ansehen.

Was braucht man für AirPlay?

Auch wenn Apple den Eindruck zu erwecken sucht, dass Musik durch die Luft schwebt und nur noch aufgefangen werden muss – einige technischen Voraussetzungen benötigst Du doch. Um AirPlay nutzen zu können, brauchst Du wahlweise einen Mac mit iTunes oder ein iPhone respektive iPod touch oder ein iPad mit Apples mobilem Betriebssystem iOS 4.2. Die Musikverwaltungs- und -abspiel-Software iTunes unterstützt seit Version 10.1 AirPlay. Auf iPhone und Co. muss für AirPlay mindestens iOS 4.2 installiert sein. Die kommende Version iOS 4.3 soll dann auch das Streamen aus anderen als Apples eigenen Anwendungen ermöglichen.

Wie funktioniert AirPlay?

Damit Musik und Videos durch die Luft vom Mac mit iTunes 10.1 oder einem iOS-Gerät zu Apple TV, der AirPort Express Basis Station oder eines der neuen AirPlay fähigen Soundsysteme gelangt, müssen all diese Geräte zunächst einmal eine Wlan-Schnittstelle haben. Immerhin erfolgt die Kommunikation über die Wlan-Antennen, gefunkt wird im 802.11n WiFi-Netz, das in den Frequenzen 2,4 und 5 Gigahertz funkt. Damit sind reale Datenübertragungsraten von bis zu 120 Megabits pro Sekunde möglich. Empfänger können in geschlossenen Räumen bis zu 90 Meter vom Sender entfernt stehen, allerdings beeinflussen beispielsweise Funktelefone und Stahlbetonwände die Reichweite.

Allerdings sollten audiophile Anwender bei der Verwendung von AirPlay beachten, dass der Sender Musik mit einer maximalen Abtastrate von 44,1 Kilohertz und 16 Bit zum Empfänger überträgt (Quelle: Audio-Magazin 2/2011). Das entspricht zwar der Qualität von Audio-CDs, aber möchte man Audiosignale mit höheren Frequenzen als 20 Kilohertz übertragen, muss man auf AirPlay verzichten.

Wie verwende ich AirPlay?

Wie man AirPlay verwendet, haben wir bereits in einem früher Beitrag beschrieben. An dieser Stelle folgt eine kurze Zusammenfassung.

Möchte man Musik und Videos vom iPhone, iPod touch und iPad streamen, geht man wie folgt vor: In der iTunes respektive iPod-App, in der Video und der YouTube-App sucht man sich das AirPlay-Symbol und tippt darauf. Daraufhin öffnet sich ein Auswahlfenster, in dem man einen Airplay Lautsprecher auswählt. Mit einem Fingertipp auf die gewünschte Quelle oder auch auf mehrere AirPlay-Soundsysteme startet die Übertragung. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Apple TV, ein passendes Soundsystem oder eine AirPort Express Station ansteuern möchte – alle AirPlay fähigen Geräte im selben Netzwerk tauchen in der Anzeige auf.

Hinweis: Möchte man allerdings ein Video auf einem iOS-Gerät anschauen und den Ton per AirPort Express an über eine Musikanlage hören, führt es dazu, dass der Ton hinter den bewegten Bilder um ein bis zwei Sekunden hinterher hinkt. Bei der Übertragung von Bild und Ton auf Apple TV gibt es diese Verzögerung nicht.

Bei der Übertragung von Musik und Videos vom Mac auf einen AirPlay-Empfänger dient iTunes als Absender. Befinden sich im lokalen Netzwerk ein oder mehrere AirPlay-Geräte, findet man in der Symbolleiste am unteren rechten Rand neben den Symbolen für die iTunes-Seitenleiste und Genius auch das AirPlay-Symbol. Klickt man darauf, kann man analog zur Auswahl am iPhone die entsprechenden Geräte anwählen.

Tipp: Wer nicht dauernd zum Computer mit iTunes laufen möchte, um einmal die Musik zu wechseln, zugleich aber einen iPod touch, ein iPhone oder ein iPad sein Eigen nennt, verwendet einfach die kostenfreie „Remote App“ und kann so iTunes fernsteuern.

Bluetooth oder AirPlay – wo sind da die Unterschiede und was ist besser?

Bevor es Apples AirPlay gab, gab es Bluetooth. Und auch darüber ließ und lässt sich zumindest Musik kabellos von einem Gerät zu einem anderen übermitteln. Allerdings gibt es einige Einschränkungen, die Bluetooth nur zur zweiten Wahl beim Musik-Streaming machen. Eine Einschränkung, die für Musikliebhaber besonders wichtig ist: Die Qualität der übertragenen Musik ist deutlich schlechter als bei AirPlay. Das liegt an der maximalen Datenübertragungsrate von 2,1 Megabits pro Sekunde. Zur Erinnerung: AirPlay überträgt Daten mit einer Rate von bis zu 120 Megabits pro Sekunde. Damit muss man zwangsweise die Datenmenge verringern und das erledigen die entsprechenden Geräte, in dem sie die Musikstücke beschneiden und komprimieren.

Wer also einen besseren Klang haben möchte, sollte auf AirPlay setzen. Zudem ist die Verbindung im Gegensatz zu Bluetooth bidirektional. Das bedeutet, dass man auch am Soundsystem beispielsweise die Lautstärke regelt und der Mac die neue Lautstärkeneinstellung übernimmt – das gleiche gilt für die Wiedergabesteuerung.

Und auch bei der Reichweite gewinnt AirPlay, da Bluetooth in den meisten Fällen nur auf rund 10 Meter gut funktioniert.

Einen Vorteil gegenüber AirPlay hat Bluetooth dann allerdings: Überträgt man den Ton zu einem Video via Bluetooth, laufen Bild und Ton synchron, wodurch sich die Bluetooth-Verbindung für Filme und Spiele besser eignet.

Hinweis: Auch im Test USB gegen AirPlay konnte sich der Streaming-Dienst durchsetzen. Die übertragene Musik ist differenzierter, strukturierter und stabiler, hat das Fachmagazin Audio in einem Test herausgefunden. (Audio 2/2011)

Kann AirPlay nur in eine Richtung streamen?

Derzeit streamt AirPlay offiziell von iTunes zur Set-top-box, der AirPort Express Station und bald schon zu AirPlay fähigen Soundsystemen. Die integralen Apple-Apps in iOS 4.2 – dazu gehören unter anderem die iTunes- oder iPod-, die Video- sowie die YouTube-App – senden Musik und Videos ebenfalls nur zu den genannten Apple-Geräten und den neuen Soundsystemen. Ab der iOS-Version 4.3 sollen auch Apps von Drittentwicklern AirPlay unterstützen. Dann kann man beispielsweise Spiele direkt am großen Fernseher spielen – sofern einem die pixlige Auflösung nicht den Spaß daran nimmt.

Einige Entwickler haben sich allerdings seit der Vorstellung von AirPlay daran gemacht, auch andere Apple-Geräte über den Streaming-Dienst Musik und Videos austauschen zu lassen. So gibt es beispielsweise die App AirView. Mit dieser kann man beispielsweise vom iPhone Videos direkt auf das iPad streamen. Dazu startet man AirView auf dem iOS-Gerät, auf dem man die Inhalte empfangen möchte. Auf dem Sendegerät kann man im Anschluss beispielsweise in der Video-App zunächst AirPlay mit einem Klick auf das Symbol starten. Im zweiten Schritt wählt man dann das Gerät, auf den man den Inhalt streamen möchte. Vom Sender aus kann man nun auch die Lautstärke regeln und die Filmwiedergabe steuern. AirView funktioniert allerdings nicht mit DRM-gesicherten Filmen aus dem iTunes Store.

Mit dem Programm AirPlayer kann man auch den Mac zum Empfänger von Videos und Musik machen. Hat man das Programm installiert, taucht in iTunes in der unteren Symbolleiste das AirPlay-Symbol aus.

Damit ist AirPlay also keine Einbahnstraße. Allerdings wird es noch einige Zeit dauern, bis man in alle Richtungen Musik und Videos verlässlich streamen kann.

Welche Hersteller unterstützen AirPlay?

Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas haben bereits einige Hersteller ihre AirPlay-Lösungen vorgestellt. So konnte man einen Blick auf die iHome-Soundsysteme von SDI werfen, auch Bowers & Wilkins waren mit dem neuen Zeppelin Air vor Ort. Mehr zum Zeppelin Air gibt es in unserem Video. iHome wird dieses Jahr gleich drei AirPlay-Modelle der iW-Reihe herausbringen. Das iW1 soll rund 300 US-Dollar kosten, die kleineren Modelle iW2 und 3 jeweils rund 200 Dollar. Die Modelle sollen Deutschland im Juni oder Juli erreichen. Die AirPlay-Soundsysteme von JBL sollen im April erhältlich sein.

Kann man mehrere Soundsysteme gleichzeitig ansteuern?

Dank AirPlay kann man auch mehrere Soundsysteme in der Wohnung zeitgleich mit Musik versorgen. Über iTunes lässt sich auf diese Weise ein simples Multi-Room Audiosystem steuern. Je nach Vorliebe und Ausstattung kannst Du beispielsweise über ein Apple TV im heimischen Wohnzimmer am Fernseher und der Stereoanlage, mit einer AirPort Express Basisstation die Musikanlage im Arbeitszimmer und vielleicht mit einem Zeppelin Air oder iHome iW1 im Schlafzimmer die Musik über mehrere Räume verteilen. iTunes überträgt die Musik dann an alle drei Geräte gleichzeitig oder an eine beliebiges Auswahl von Geräten.

Einen Nachteil gegenüber Mehrraum-Audiosystemen, wie dem bei GRAVIS erhältlichen Sonos System, ist die Ausgabe der selben Musik an mehreren Orten. Besitzer eines Sonos hingegen können in unterschiedlichen Räumen auch unterschiedliche Musik abspielen. Aber für eine raumübergreifende Party ist AirPlay beispielsweise eine gute Lösung, um alle am Musikgenuss teilhaben zu lassen.

Kann man auch unterwegs AirPlay nutzen?

Wie bereits erwähnt, funktioniert AirPlay ausschließlich in einem loaklen Netzwerk. Allerdings kann man beispielsweise auch im Auto Videos von einem iOS-Gerät auf ein anderes streamen. Dazu benötigt man die App AirView und einen mobilen Wlan-HotSpot. Dazu eignet sich beispielsweise der Huawei E5. Legt man nämlich keine UMTS-Karte ein, generiert er dennoch ein lokales Netzwerk über das mehrere Geräte miteinander kommunizieren können.

Sobald die App die Musikwiedergabe unterstützt, könnte ein Mitfahrer auf diese Weise auch vom Rücksitz aus einen Titel auf das am Autoradio angeschlossene iPhone streamen und so seinen Musikwillen durchsetzen.

Vielleicht fallen Dir ja noch weitere Einsatzmöglichkeiten für den mobilen Einsatz von AirPlay ein.

In einer Umfrage wollen wir von euch wissen, was euch alles zum Thema AirPlay einfällt. Unter allen Teilnehmern verlosen wir zudem unter anderem den neuen Zeppelin Air von Bowers und Wilkins im Wert von 599 Euro.

186 Antworten auf AirPlay: 10 Fragen, 10 Antworten

  1. Danke, guter Artikel. Jetzt würd ich nur gerne mal sehen wie man diese Multiroom Sachen macht. Kann man dann auch, wenn man mehrere AirPlay Geräte hat vom Rechner oder iPhone aus die Lautstärke und so steuern? Wollt ihr nicht mal ein Video zu AirPlay machen?

  2. Ein Video zum Thema AirPlay ist schon in der Planungsphase. Die Lautstärkeregelung und auch die Wiedergabesteuerung kann man entweder per Remote-App vom iPhone aus oder am Rechner übernehmen. Auch am jeweiligen Soundsystem lässt sich für die Multiroom-Lösung die Wiedergabe und Lautstärke steuern (siehe Hinweis bei Bluetooth-Frage). Im Video wird es dann noch anschaulicher.

  3. Robby Witte sagt:

    Wo kann man einen Adapter für AirPlay bekommen. Er wurde in der Umfrage angesprochen.

  4. Wo bekommt man einen AirPlay Adapter?

  5. Andreas G sagt:

    Bei mir funktioniert AirPlay nicht immer. Oft wird das Symbol auf meinem iPodTouch nicht angezeigt, mit dem die AirPortExpress-BasisStation ausgewählt werden kann. Dann ist eine Übertragung nur via Apple Remote möglich. Liegt das an den verschiedenen Updates von iTunes und MacOS? Ich benutzte immer die neuesten Versionen.

    • Tizian Nemeth sagt:

      Eigentlich sollte AirPlay funktionieren, sofern man mindestens iTunes 10.1 und iOS 4.2 verwendet. Eventuell gibt es da Probleme mit dem lokalen Netzwerk oder auch bei der AirPort Express Basisstation.

  6. Jörg Scheerer sagt:

    Bei mir ists genauso. Mal funzt airplay vom ipod, mal nicht. Eine identifizierte Ursache ist, dass Airplay vom Ipod nie geht, wenn man vorher vom Mac über Airplay gehört und danach die Ausgabe nicht wieder auf den Computer umgestellt hat. Dann geht kein Airplay vom Ipod- auch nicht, wenn der Rechner aus ist. Airport express scheint sich die Quelle zu merken. Umgekehrt ists ja genauso: Airplay vom Mac geht nicht, wenn der Ipod spielt.
    Abhilfe: Airplay am Mac aus, Ipod ganz aus und wieder einschalten danach gehts dann meistens- aber (gefühlt) eben nicht immer.

  7. Cruiser Bruno sagt:

    ….und was ist im Urlaub?
    Habe das MacBookPro mit Itunes dabei und z.B. den Zeppelin oder iHome iW1. Im Schwedenhaus gibt es aber kein wlan, was dann ?

    • Tizian Nemeth sagt:

      Für die Übertragung benötigt man ein lokales Netzwerk. In dem Fall könnte man beispielsweise den WLAN-Router von Huawei verwenden. Diesen kann man auch ohne UMTS-Karte verwenden, um ein lokales Netzwerk aufzubauen. Auch mit der AirPort Express Basis Station ist das möglich.

  8. NickCroft sagt:

    Kann ich auch mit dem AppleTV2 Audio vom iPhone4 streamen ohne den AppleTV an einem TV angeschlossen zu haben (lediglich für die Erstinstallation)?
    Für Audio würde der AirportExpress sicher ausreichen aber für den geringen Mehrpreis könnte man später mal optional einiges mehr machen.
    Ist die Audioqualität (per Digitaleingang) wirklich ohne hörbare Verluste und wieviel Akkuleistung wird benötigt (1 Std. Audio = xx%)?

  9. Detlev Lunge sagt:

    Bei mir hat AirPlay seit Weihnachten funktioniert (AirPort Express + iPod touch, beide neueste Firmware) – jetzt taucht das Symbol auf dem iPod plötzlich nicht mehr auf. Und ich habe nur immer die beiden als Gespann benutzt. Da ist kein Computer dazwischen gekommen. Wie kann man die beiden dazu bewegen, dass das wieder geht?

    • Tizian Nemeth sagt:

      Per Ferndiagnose ist es schwer festzustellen, wo da gerade der Haken ist. So könnten die Einstellungen an den Geräten verändert worden sein. Ist eventuell ein Update vor Kurzem aufgespielt worden? Betrifft das nur eine App oder auch alle anderen Apple eigenen Anwendungen? Wurde am Netzwerk irgendetwas verändert? Im Zweifelsfall sollte man mit der AirPort Basis Station und dem iPod mal in einen nahegelegenen GRAVIS Store gehen und das Ganze dort vorführen.

  10. Nutze AirTunes seid die ExpressBoxen erhältlich waren u habe die wunderbaren ipodHifi im Haus verteilt.
    Probleme gibt es seid neustem immer dann, wenn ich zuvor via iMac Musik laufen hatte u dann vom iPad aus via AirPlay Musik streamen will. Dann erkennt das iPad keine AirPlay Geräte mehr. Muss dann erst die WLAN ausschalten u neu starten. Dann läuft es auch wieder tadellos vom iPad aus, allerdings mit der Einschränkung, das vom iPad aus immer nur eine Box angestreamt werden kann – woran liegt das?
    Und noch eine zweite Frage hinterher.
    Ich möchte mit dem iPad die Audioanlage im Auto über AirPlay ansteuern. Gibt es da schon Lösungen?
    rr

  11. Ausserdem fällt mir zu dem Thema noch die leidige Druckerlösung ein. Bis dato liessen sich vom iMac u von den Book’s der Kids alle Druckaufträge ganz entspannt an die via Airport Express angeschlossenen Drucker senden. Selbiges habe ich vom iPad erwartet, als os4.2 angekündigt wurde. Leider dann die Enttäuschung:
    Vom iPad aus ist das jetzt möglich, hier benötigt man explizite HP Drucker die AirPlay können. Ein Riesenschritt rückwärts, unsinnig u ärgerlich.
    rr

  12. Gibt es eigentlich einen bestimmten Grund warum ist das Huawei E5 Ding als HotSpot empfehlt und nicht zB das Airport Express? Ok, für Airport Express braucht man eine Steckdose, aber das würde ja (besser) ins Konzept passen, dachte ich zumindest.

    • Tizian Nemeth sagt:

      Huawei schlagen wir für Anwender vor, die auch unterwegs die AirPlay-Funktion nutzen wollen. Die AirPort Basisstation ist für den Heimbedarf natürlich eine gute Lösung.

  13. MTK sagt:

    Zu Cruiser Bruno’s Problem im Ferienhaus: Warum empfehlt ihr ein lokales Netzwerk über den Huawei WLAN-Router anzulegen? Das kann er doch mit seinem MacBook Pro (auch ohne Verbindung zum Internet) machen. Oder lieg ich da falsch?

    • Tizian Nemeth sagt:

      In der Tat funktioniert das auch mit dem MacBook Pro, sofern man nicht gleichzeitig mit dem Mac ins Internet möchte.

  14. Don sagt:

    Könnte ne Airplay Box mein Problem lösen?
    Folgende Problematik: Würde gerne über mein Apple TV2 auf meinen Beamer Filme gucken. Da der Beamer ja keinen Sound ausgibt, stellt sich die Frage wie ich den Ton ins Zimmer bekomme. Könnte ich den Sound vom Apple TV seperat auf ne airplay box schicken? Besteht diese Möglichkeit? Bzw. Apple TV Bildsignal an den Beamer über HDMI und Tonsignal per Airplay an die Box? Geht das? Wäre über ein Feedback dankbar.

  15. Stefan sagt:

    Hallo, gibt es schon Module, die sich intern in einen bzw. 2 Lautsprecher nachrüsten lassen.?
    Zudem würde mich die Lösung bei einer HiFi Stereo Aufstellung mit 2 getrennten Boxen interesieren. Wird der linke von rechten Kanal getrennt übertragen.? Oder muß ich zwischen den Boxen wieder einen Draht spannen.? Bisher habe ich nur Boxen mit rechts/links in einem Gehäuse gefunden.
    Danke & Gruß

    • Tizian Nemeth sagt:

      Module zum Nachrüsten gibt es in der Form (noch) nicht. Kabellose Lautsprecher gibt es bereits, allerdings arbeitet da ein etwas anderes Prinzip als bei AirPlay.

  16. Ludger Ströer sagt:

    Also, wenn ich alles richtig verstanden habe, dann kauf ich mir die AirPort Express Basis Station und kann dann, ohne dass ich iTunes benutzen muss, meine Musik vom iPhone 3GS direkt über die Station zur Stereoanlage senden. Die AirPort Express Basis Station meldet sich am WLan an und mein Iphone sieht per iPod direkt die Station.Welchen Eingang wähle ich an der Stereoanlage?
    Vielen dank für eine Antwort.

    • Tizian Nemeth sagt:

      In etwa ist das der Weg um Musik vom iPhone auf die Anlage zu streamen. iTunes am Mac benötigt man dann in der Tat nicht mehr. Die Basis Station wird per Klinkenstecker am besten an den AUX-Eingang gehängt.

  17. Daniel sagt:

    Sehe ich das richtig, dass bei AirPlay jeweils der DAC des Endgerätes genutzt wird? Sprich die Datei wird mehr oder weniger im Original an den AirPlay Empfänger gesendet und die Qualität der Wiedergabe hängt dann vom jeweiligen DAC ab? Könnte z.B. zwischen Apple TV, AirPort Express und einem Denon Receiver unterschiedlich sein.
    Viele Grüße

    • Tizian Nemeth sagt:

      In der Tat wird auch bei AirPlay der im Endgerät verbaute Digital-Analog-Wandler verwendet und je nach Gerät gibt es Unterschiede. Ob sich das so deutlich bei der Musikwiedergabe bemerkbar macht, hängt auch vom jeweiligen Zuhörer ab.

  18. Niclas sagt:

    also mir gefaellt das doch sehr gut, Apple macht wieder mal einen richtigen Schritt, der kabelsalat verhindert!

  19. Daniel sagt:

    Danke Dir für die Antwort!

  20. Gynth sagt:

    hallo, habe mir vorgestern den neuen pioneer reciever vsx 921 gekauft. Der funktioniert einfach genial mit airplay. Toller sound und in der ganzen wohnung ansteuerbar. Wache z.b. morgens auf und starte gleich meine anlage im wohnzimmer vom ipad oder iphone aus.

    Absolute empfehlung. :))

  21. michael Hamberger sagt:

    also sehe ich das richtig dass ich für mein airplay von iphone zu macbook pro nur die WLan funktion benötige. auch ohne internet?
    weil meine idee ist: ich bin dj und möchte bevor die partys so richtig im gange sind gerne bei den leuten stehen, ohne ständig zur anlage rennen zu müssen.
    danke.

  22. volker sagt:

    Ich warte mit Spannung auf die Antwort der Frage von Ludger vom 12.05.!
    Kommt die noch???

  23. volker sagt:

    Da fällt mir doch glatt was Eigenes ein:
    Ist es möglich, via Express Basis Station und meinem Canon Pixma MP830 über das iPhone zu drucken?
    Und: Was für Kabel benötige ich zum Anschluss an die Steroanlage / Sind alle Musikanlagen kompatibel?
    Vielen Dank!

    • Tizian Nemeth sagt:

      Frage eins: Bislang kann man AirPrint nur mit folgenden Druckern nutzen. http://www.apple.com/de/ipad/features/airprint.html Eventuell ändert sich das mit iOS 5.
      Frage 2: Für den Anschluss der Basis Station an eine Anlage benötigt man ein Kabel mit 3,5 Millimeter Klinkensteckern auf beiden seiten. Jede Anlage die einen AUX-Eingang hat, kann man so anschließen. Wahlweise kann man auch ein Y-Kabel mit Klinke auf Cinch verwenden.

  24. Sinje sagt:

    so, ich hab mir auch apple tv gegönnt. solange ich itunes auf dem laptop geöffnet habe,funktioniert auch alles ganz schick, sprich,ich kann alles schön mit meinemipad via remote bedienen. aber sobald ich itunes auf dem laptop aus stelle, funktioniert es die steuerung mit dem ipad nicht mehr. waaarum? ;) muss für den gebrauch von remote am ipad immer itunes am pc geöffnet sein??? ich bin absoluter laie und ganz schön stolz,dass ich überhaupt soweit gekommen bin :P also antworten bitteeee

    • Tizian Nemeth sagt:

      Im beschriebenen Szenario holt sich Apple TV die Inhalte vom Mac. Sobald also der Mac aus ist, gibt es nichts mehr, was sich mit der Remote steuern lassen kann. Allerdings kann man via AirPlay Inhalte auch vom iPad, dem iPhone und iPod touch direkt zum Apple TV streamen. In dem Fall funktioniert das Ganze natürlich auch ohne Mac.

  25. Benjoe sagt:

    Hallo,
    was muss ich tun, wenn ich nur den Ton vom iMac an ein iPhone oder iPad übertragen möchte? Ich benutze z.B. den VLC-Player, hier würde ich gerne das Video auf dem Mac sehen, aber die Tonspur an ein iPhone streamen. Das gleiche gilt für iTunes, EyeTV,… Gibt es für dieses Szenario eine sinnvolle Lösung? Egal ob Soft-/Hardware basierend.

    Grüße
    BenJoe

  26. Weber sagt:

    Hallo,

    Kann ich via iTunes vom iPad2 zwei AirPort Express via AirPlay gleichzeitig ohne “Remote”, dh ohne Rechner, ansteuern?
    Bei der Auswahl der AirPlay-Geräte kann nur ein Gerät ausgewählt werden, nicht 2 gleichzeitig.

    Danke für Ihre Unterstützung!

    Gruss
    Bernd Weber

    • Tizian Nemeth sagt:

      Bislang gibt es dazu von Apple noch keine praktikable Lösung. Ein Multiroom-System lässt sich derzeit am einfachsten mit dem Zeppelin Air von Bowers&Wilkins realisieren. Eventuell bringt iOS 5 die Unterstützung von mehreren Express Stationen mit.

  27. Tom sagt:

    Hallo; habe gehürt das mehrere airport Express stationen bei der Musikwidergabe asynchron seien und darum Airport Airplay Lösungen für Multiroom fürn Müll währen. ist dies So? mir wurde dan squeezebox oder sonos vorgeschlagen (sonos is mir aber zu teuer) zudem Nutze ich bis anhin iTunes als Musikplayer.

    • Tizian Nemeth sagt:

      Ein Multiroom-System lässt sich derzeit am einfachsten mit dem Zeppelin Air von Bowers&Wilkins realisieren. Eventuell bringt iOS 5 die Unterstützung von mehreren Express Stationen mit.

  28. Tom sagt:

    Hallo Danke für die Antwort. Multiroom sollte auch mit AirportExpress funktionieren. (Es sollte eigentlich schon möglich sein auf mehrere Stationen zu Streamen – siehe auszug von der Appleside)

    Auszug Apple:
    “in iTunes kannst du auswählen, welche Lautsprecher für die Musikwiedergabe verwendet werden sollen – in der Küche, im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer. Wenn du mehr als eine AirPort Express Basisstation an Lautsprecher angeschlossen hast, kannst du auf allen Lautsprechern gleichzeitig dieselbe Musik abspielen, sodass sie im ganzen Haus erklingt.”

    Was mich interessiert ist die Synchronität bei gleichzeitiger widergabe. Hast Du da i-welche Erfahrungen oder Wissen?

    mfG.

  29. nose2nd sagt:

    hallo, leider ist es ja nicht möglich nur mit airplay die musik auf mehrer lautsprecher zu streamen. airplay erlaubt ja nur..entweder oder….aber nicht alle lautsprecher gleichzeitig.
    klar, wenn man itunes am laufen hat, dann kann man über die remote app alle lautsprecher anwählen…auch gleichzeitig….
    aber wer will scho immer itunes am laufen haben ?
    gibt es da scho neuerungen ab wann das mit airplay auch möglich sein sollte ?

    danke

  30. Tom van Cleef sagt:

    Hallo,
    mich würde interessieren ob AirPlay nur Medien aus iTunes übertragen kann. Um ein konkretes Beispiel zu nennen: Kann ich den Ton von Youtube-Videos mit meinem Mac auf ein AirPlay-Lautsprecher-System übertragen?

  31. Marvin sagt:

    Ich möchte in ITunes Filme schauen, die ich im Store ausgeliehen oder gekauft habe und den Ton ans Zeppelin Air schicken, aber wieso geht das nicht?? Immer wenn ich das Zeppelin unten auswähle und den Film starten will, hört ich Ton über den Rechner. Beendet man den Film ist das icon auch kurz weg, klickt man dann wieder auf Musik in der linken Spalte bei iTunes ist das Icon wieder da und das Zeppelin Air blau markiert. Mit dem WLAN ist alles in Ordnung. Ich frage mich auch, warum das nirgends steht :) Vor allem wenn man sich Filme und Trailer mit dem iPhone ansieht, kann man den Ton locker übers Zeppelin ausgeben, nur mit dem Mac geht das nicht, das ist irgendwie zu seltsam… hat jemand das auch??

    • Tizian Nemeth sagt:

      Grund dürfte in diesem Fall sein, dass sich an den Zeppelin Air nur Audio-Signale übermitteln lassen, iTunes aber die Audiospuren von den Videospuren nicht trennen kann. Das bedeutet, dass iTunes versucht, an den Zeppelin Air das Video zu streamen und am Empfangsort nicht das passende Gerät dafür findet. Eventuell ergänzt Apple den Funktionsumfang von iTunes mit einem der nächsten Updates.

  32. Dennis sagt:

    hallo.
    Ich Suche eine app die es mir ermöglicht
    Musik von einer netzwerkplatte auf das iPhone
    zu streamen und dann via AirPort Express an der Stereo Anlage wiederzugeben
    nicht auf dem iPhone.
    Gibt es solch eine app?

    • Tizian Nemeth sagt:

      Auf Anhieb fällt mir dazu nichts ein. Spricht etwas dagegen, die Musik direkt von der Netzwerkfestplatte an die Anlage zu streamen?

  33. Philipp sagt:

    Hi,
    habe folgende Thematik und tu mir schwer etwas geeignetes zu finden.
    Habe 2Stockwerke:
    im EG:
    – Wohnzimmer (Stereoanlage vorhanden) und Küche soll die gleiche Musik laufen
    – Bad möchte ich etwas anderes laufen lassen
    im 1OG:
    – Bad möchte ich wieder rum etwas anderes laufen lassen
    – Schlafzimmer (Stereoanlage vorhanden) auch etwas anderes

    Möchte mir dafür ein iPad zulegen und die Apple TV box und eine Festplatte anschließen.
    Kann ich nun von jedem Raum mittels iPad etwas anderes laufen lassen nach belieben und dabei auf meine Festplatte zugreifen?
    Und gibt es denn alternativen für den Zeppelin der mir einfach viel zu teuer ist.!?

    Vielen Dank Vorab!

  34. Philipp sagt:

    Guten Morgen,

    Danke erstmal für die Antwort.
    Sonos ist mir viel zu teuer, bei einer Kalkulierung komme ich auf ca 2000€,
    gibts sonst keine günstigere Alternative?

    Beste Grüße

    • Finn Kirchner sagt:

      Eine günstige Alternative zu finden, ist hier leider nicht so einfach. Aktuell sind mit Airplay zwar Multi-Room Lösungen möglich, jedoch bietet Airplay derzeit keinerlei “Zonenbildung” an, die das Abspielen unterschiedlicher Musik in unterschiedlichen Räumen ermöglicht. Für eine ausführliche Beratung dazu empfehle ich den Weg zum nächsten GRAVIS Store. Die Kollegen vor Ort helfen gern weiter. Man kann auch jederzeit im Store anrufen – unter http://www.gravis.de/filialen/ sind alle Filialen und deren Kontaktdaten aufgezählt.

  35. Björn sagt:

    hallo,
    Ich moechte gerne nochmal das Thema Verbindung iPad (iPad 1) mit Apple tv zum besten geben. Zuerst mal bin ich froh festzustellen das ich nicht der einzige bin bei dem das auftritt also schliesse ich einen Fehler in der hw aus. Ich habe im übrigen festgestellt das der Fehler wenn das Apple tv per Kabel und nicht wireless im Netz haengt seltener auftritt. Allerdings ist der Fehler in der tat nicht wirklich reproduzierbar und tritt immer dann auf wenn man ihn nichtbbraucht…
    Ich hatte bis dato vermutet das es vielleicht zunlange dauern könnte bis das iPad das Apple tv gefunden hat…aber selbst wenn Apple tv angeschaltet ist klappt es eben manchmal nicht.
    Ich benutze immer die aktuellsten sw Versionen auf allen Geräten sowie des Remote apps und leider hat sich dieses verhalten trotz Mannigfaltiger Updates seit Anfang diesen Jahres nicht verändert…
    Koenntet ihr das im Labor vielleicht doch nochmal untersuchen???
    Danke

    • Tizian Nemeth sagt:

      Geben wir so noch einmal an unsere Techniker im Technikcenter weiter. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung.

  36. Pascal sagt:

    Die Sache mit dem Airplay ist schön und gut. Aber ich suche noch immer nach einer Lösung um die iTunes Bibliothek zentral für alle Geräte zu pflegen. Bei der Privatfreigabe muss immer ein zentraler Rechner eingeschaltet und iTunes gestartet sein.

    Hat jemand Erfahrung mit Synology (DSM 3.2)? Bei diesem NAS-system soll ein iTunes-Server zentral laufen. Ist es damit möglich aus dem iTunes-Store von einem Rechner eine CD zu laden und auf einem zweiten Gerät abzuspielen?

  37. fred50 sagt:

    hallo zusammen,

    danke für den artikel…hat mir ein stück weit geholfen.

    ich überlege aber immer noch, ob ich nicht lieber apple tv kaufen soll. mein problem ist, dass mein tv gerät kein hdmi eingang hat. gibt es da irgend ein gerät, dass hdmi umsetzen kann?

    danke
    fred

    • Tizian Nemeth sagt:

      An welchen Anschluss soll denn das Signal geliefert werden? Man könnte beispielsweise das HDMI-Signal per Wandler über Composite/ S Video ausgeben. Allerdings ist die Bild- und Tonqualität nicht gut.

  38. Bernd sagt:

    Hallo,
    Das Airplay-Symbol auf meinem iPhone erscheint nur dann, wenn mein Notebook mit iTunes eingeschaltet ist. iTunes selber muss nicht gestartet sein. Ist das richtig so? Wie kann ich Airplay nur mit dem iPhone verwenden ohne den Computer zu starten?
    Danke
    Bernd

    • Tizian Nemeth sagt:

      Von wo nach wo soll denn der Musik-Stream realisiert werden? Sofern das iPhone als Quelle dient und es einen Air Play fähigen Empfänger gibt, geht das auch ohne Mac.

  39. Bernd sagt:

    Genau das ist mein Problem. Der Musik-Stream soll vom iPhone hin zu einem Airplay fähigen Marantz CD-Receiver realisiert werden. Das Airplay Symbol in der iPhone App des iPhones erscheint aber nur dann, wenn das Notebook angeschaltet ist. Sonst nicht und damit auch kein Stream. Ist das Notebook angeschaltet funktioniert alles bestens.

  40. Der Artikel ist wirklich SUPER! Ich habe eine Frage. Ich habe 4 Monolautsprecher in 4 Räumen (altes Bang & Olufsen System). Alle 4 Kabel kommen in einem Raum an, ich hätte jetzt gerne einen Verstärker der 4 Lautsprecherausgänge hat, die ich einzeln per Airplay Quelle anwählen kann. Gibt es sowas schon, oder muss ich mir 4 x AirportExpress kaufen?

    • Finn Kirchner sagt:

      AirPlay ist an sich Multiroom-fähig, allerdings kannst du damit keine unterschiedliche Musik in den verschiedenen Räumen spielen. Solche Lösungen gibt es zwar auch, sind aber recht teuer. Zudem kommt es auf deine Lautsprecher an. Besuche am besten eine unserer Filialen oder rufe bei der Hotline an, dort können dir die Kollegen sicher helfen.

  41. SATAN sagt:

    ist es möglich einen kompletten PC Desktop (also keinen Medieninhalt) per AirPlay über das Apple TV zum TV zu schicken ?!

  42. Peter Segmüller sagt:

    Kann die Musik auch von einem nicht Apple PC über die ITunes Software an Empfänger gestreamt werden oder benötigt man als Base Station unbedingt einen Mac (Apple PC)? Befasse mich erst seit neuem mit Apple Produkten und habe tausende Musiktitel in MP 3 auf meiner Festplatte auf einem Windows PC.

  43. Oliver Schulz sagt:

    Hallo,
    Ich habe folgende Konstellation zu Hause: eine Iomega-NAS auf dem Dachboden, auf der Musik, Filme und Fotos liegen. Die NAS bietet DNLA und ITunes-Unterstützung. Musik kommt via PlugPlayer vom IPhone auf eine WDTV live. Einen Mac gibt es nicht.
    Nun würde ich die WDTV gerne durch Apple TV ersetzen.
    Kann ich
    a. über den PlugPlayer via AirPlay auf Apple TV streamen?
    b. Filme von der ZDF Mediathek vom IPhone aus via AirPlay auf Apple TV streamen?
    c. Apple TV über die Remote App bedienen, um auf Online-Inhalte zugreifen zu können?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

  44. brent sagt:

    Hallo.
    Ich wollte wissen, wie ich auf meinem macbook den sound von youtube videos zum zeppelin air streamen kann. Oder auch DVDs etc.

    lg brent

  45. Lukas sagt:

    Ich hab endlich den Apple TV. Meine Freundin besitzt noch das I phone 3 und kann damit nicht streamen… kann das sein? Müsste doch eigentlich funktionieren. Sie hat die Version 4.2.1 drauf.

  46. NB2009 sagt:

    Hallo, ich habe eine Maisonette Wohnung die offen ist. im EG und im OG stehen jeweils ein Apple TV, das jeweils den Sound an einen Receiver ausgibt. Ich gebe per iOS5 / Airplay Musik (iTunes über Remote App) an beide Apple TVs aus. Beide Apple TV hängen im Gigabit LAN. Die Musik ist massiv asynchron. Gibt es eine Möglichkeit die Musik synchron zu bekommen, so dass sie die Musik auf beiden beiden Etagen ergänzt und ein Ganzes ergibt? MFG

  47. Joemeino sagt:

    Guten morgen,

    Habe ein ipad1 und apple tv. Gibt es eine lösung wie ich z.B. Das bild Vom ipad auf den fernseher übertrage oder spiele wie jelly defense ohne kabel vom ipad1 auf den fernseher via apple tv übertrage. Kann ich safari über apple tv auf dem fernseher nutzen. Muss ich jetzt den ipad oder apple tv jailbreaken. Wenn es nicht funktioniert nutzt mir auch kein apple tv.

  48. Christian sagt:

    Hi,
    ist es eigentlich möglich, gleichzeitig verschiedene Streams über verschiedene iOS Devices an verschiedene Airplay-Lautsprecher laufen zu lassen? Konkret: Ipad streamt an Airplay-Lautsprecher ins Wohnzimmer, während der Mac einen anderen Stream an Airplay-Lautsprecher ins Büro schickt, das alles im selben WLAN. Geht das, oder kommen sich die Streams (Bandbreite/Frequenz) in die Quere?
    Merci und Gruss

    • Tizian Nemeth sagt:

      Da man am jeweiligen iOS-Gerät im Menü den Empfänger des Streams auswählen kann, spricht nichts gegen die Bespielung unterschiedlicher Geräte durch unterschiedliche iOS-Geräte. Ob der Router ein limitierender Faktor ist, muss man ausprobieren.

  49. Johannes sagt:

    Hallo Tizian,
    meine Frau ist es meist zu umständlich, an einen Computer oder an das Ipad zu gehen, um Musik oder Radio zu hören. Sie bevorzugt ihre Kompaktanlage in der Küche.

    Gibt es einen eigentlich CD-Spieler mit Radio (inkl. Internetradio) oder eine Kompaktanlage für die Küche, welche Airplay fähig ist und mit der nicht nur Musik per Airplay empfangen werden kann, sondern auch per Airplay von diesem Gerät auf Lautsprecher in das angrenzende Wohnzimmer gestreamt werden kann?

    Danke!

  50. NB2009 sagt:

    “NB2009 sagt: 4. November 2011 um 00:35

    Hallo, ich habe eine Maisonette Wohnung die offen ist. im EG und im OG stehen jeweils ein Apple TV, das jeweils den Sound an einen Receiver ausgibt. Ich gebe per iOS5 / Airplay Musik (iTunes über Remote App) an beide Apple TVs aus. Beide Apple TV hängen im Gigabit LAN. Die Musik ist massiv asynchron. Gibt es eine Möglichkeit die Musik synchron zu bekommen, so dass sie die Musik auf beiden beiden Etagen ergänzt und ein Ganzes ergibt? MFG

    Tizian Nemeth sagt: 10. November 2011 um 17:17
    Die Frage geben wir so mal an unsere Techniker weiter”

    Hallo Tizian,
    kommt noch irgendwie Feedback vom Techniker?
    VG NB2009

    • Tizian Nemeth sagt:

      Noch haben wir keine Lösung für das Problem, da wir keinen Grund für die asynchrone Übertragung sehen. Eventuell ist das Netzwerk der Grund. Tritt das Problem auch auf, wenn beide Apple TV auf einer Etage synchron angesteuert werden?

  51. Heinz sagt:

    Kann man auf den kompletten Mac über Airplay übertragen?

    • Tizian Nemeth sagt:

      Sofern sich die Frage darauf bezieht, ob Programme etc. sich beispielsweise auch auf Apple TV übertragen lassen – das geht derzeit nicht. Aktuell lassen sich per AirPlay vom Mac aus nur Medieninhalte übertragen.

  52. Daniel sagt:

    Hallo Tizian,

    habe zwei AirPlay-fähige Geräte von JBL und Bowers & Wilkins. Funktioniert auch alles wunderbar. Mit der iTunes Software kann ich alle Geräte ansteuern und kann so ein Lied in verschiedenen Räumen gleichzeitig abspielen. Nun möchte ich aber nicht immer erst den PC dafür hochfahren, sondern möchte die Musik gleichzeitig in mehreren Räumen von meinem iPhone 4S abspielen. Ich kann zwar die einzelnen Räume auswählen und auch über das Handy die Musik dort abspielen. Allerdings nicht gleichzeitig vom Handy den gleichen Song in verschiedenen Räumen, da man immer nur ein Gerät auswählen kann. Kannst Du mir einen Trick verraten, wie ich das hinbekomme?

    • Tizian Nemeth sagt:

      Einen einfachen Trick gibt es leider derzeit nicht. Einige Anwender haben es mit BananaTunes und AirFoil probiert. Allerdings handelt es sich zumindest bei ersterer nicht um eine App, die es im App Store gibt. Warum Apple derzeit iTunes auf dem Mac mehr Möglichkeiten zum Streamen von Inhalten einräumt als iOS hat der Hersteller aus Cupertino bislang noch nicht erklärt. So hoffen wir also auf die nächsten iOS-Updates. Sobald es etwas Neues gibt, berichten wir darüber.

  53. Dirk sagt:

    Hallo,

    Gibt es eine Möglichkeit zwei Instanzen (die gleichzeitig auf eine Mediathek zugreifen) von iTunes auf meinem Mac zu starten und in verschiedene Räume gleichzeitig via Airplay (in beiden Räumen wäre eine Airport Extreme) zu streamen (z.B. im EG Musik und im OG ein Hörspiel)?

    • Tizian Nemeth sagt:

      Diese Möglichkeit bietet iTunes derzeit nicht. Sofern man eine “echte” Multiroom-Lösung sucht, kommt man derzeit nicht an Sonos vorbei.

  54. Vince sagt:

    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: Ich habe den Pioneer VSX 921 Receiver via LAN an das lokale Netzwerk angeschlossen. Internetradio funktioniert, was für mich bedeutet, dass er auch über das lokale Netzwerk verbunden ist. Der Receiver erkennt im Home-Media-Gallery-Modus zwar auch den Laptop (Windows 7) meines Mitbewohners, jedoch nicht mein MacBook Pro (lion). Auch in die andere Richtung, von meinem Mac aus, lässt sich der Receiver nicht für Airplay anwählen.
    Woran könnte es liegen, dass der Receiver nicht gefunden wird?

    Danke im Voraus für die Anwtort.

    • Tizian Nemeth sagt:

      Aus der Ferne ist die Diagnose schwierig. Befindet sich das MacBook im selben Netzwerk, oder verwendet es ein anderes?

  55. Spiderman sagt:

    Hallo,

    Ich möchte gerne 2-3 Apple tv in einem Netzwerk einbinden und möchte diese aber die Verfügbarkeit im Netzwerk absichern! Soll heißen das mein Sohn nur seine Apple tv ansteuern kann, meine Tochter nur Ihre und ich nur meine! Wie gesagt aber innerhalb eines Netzwerks!

    Möchte verhindern, das einer der Beteiligten zufällig etwas auf die Apple tv und damit auf den Fernseher eines anderen Streamt! Geht das?

    Würde mich über eine Antwort freuen.

    • Tizian Nemeth sagt:

      Für diesen Fall gibt es nur den händischen Weg. Die einzelnen Apple TV Geräte müssen eindeutig benannt werden und selektiv durch ihre Benutzer angesteuert werden. Allerdings recherchiere ich gern noch einmal, ob es weitere Möglichkeiten gibt.

  56. Lieke Deeler sagt:

    Hallo,
    ich würde mir gerne auf dem iPad am Küchentisch oder auf dem Wohnzimmersofa ein Video anschauen (z.B. youtube) und dann den Ton über einen Air Play fähigen Lautsprecher abspielen lassen, damit es voller klingt. Ist es immer technisch immer noch so, dass dann der Ton nicht syncron zum Bild ist?

  57. Martin sagt:

    Hallo,

    super Artikel, und super Fragen/Antworten!

    Hast du eine Ahnung ob Apple daran arbeitet, den gesamten mac via apple tv auf das Fernsehgerät zu übertragen? Momentan ist das ja nicht möglich.

    danke

    • Tizian Nemeth sagt:

      Leider nein. Bislang gibt es nicht einmal Gerüchte dazu. Sobald es etwas Neues gibt, werden wir uns um Aufklärung bemühen.

  58. funkyf@ctory sagt:

    You can also try Aerodrom – see it on funky-factory.blogspot.com.
    Aerodrom is a Windows host for AirPlay / AirTunes. It let you stream audio, video, photos and slideshows from your iPhone, iPod touch or iPad wirelessly to your Windows PC or notebook and even Windows Media Center using AirPlay technology.

  59. rpr66 sagt:

    Hallo,

    habe Probleme mit folgender Konstellation. MacMini, iPhone4S, iPad 2, ATV2 und
    2x AirportExtreme hängen alle im selben Netz. Vom Mini habe ich per airplay
    Zugriff auf ATV2 und die Airports. Vom iPad 2 und iPhone4S – keine Chance, schon ausgeschaltet, neu aufgesetzt etc., Problem bleibt. Komisch ist, das alles mal lief !
    Habe es jetzt eine Zeit lang nicht genutzt und zwischendurch die Updates auf 5.01 bei iPad und iPhone, sowie 4.4.3 beim ATV2 gemacht. Gibt es da bekannte Probleme ?

    Danke und LG aus dem Norden

    • Tizian Nemeth sagt:

      Einige Anwender berichten darüber in Apples Support Forum. Bislang hat sich der Hersteller allerdings noch nicht dazu geäußert. In einigen Fällen hat das Rebooten der iOS-Geräte geholfen.

  60. hape sagt:

    Hi,

    Hab regelmäßig Ton und verbindungsproblemme seitens Zeppelin Air.
    Kann ich mein ZA auch direkt an mein Router Fritz Box 7390 über netzwerkkabel anschließen und Musik streamen?
    Mit meinem Airport Express und anderen Wlan-Routern hab ich das gleiche prob. :-( !!!

    Danke !

    • Tizian Nemeth sagt:

      Man kann den Zeppelin Air auch direkt mit einem Lan-Kabel anschließen. Warum es zu den Störungen kommt, lässt sich aus der Ferne schlecht diagnostizieren.

  61. hape sagt:

    hi,
    danke!
    hab ich probiert aber nichts funktioniert!
    nun findet er nicht einmal das w-lan nach dem ich ihn resetet hab und ein nochmaliger reset funktioniert auch nicht. blinkt nur noch vor sich hin!
    unter windoof lässt er sich nicht konfigurieren da das netzwerk “Lan” ihn nicht findet.
    bin am verzweifeln!!!
    vielleicht hat jemand noch ein tipp???

    b&w meinten sie können mir auch nicht weiter helfen! :-(

  62. Mr. MP3 sagt:

    Hallo allerseits,

    Danke für den wirklich informativen Artikel. Ein Frage bleibt noch: Gibt es eine Art ‘Airplay Adapter’ für ältere, nicht mit Airplay ausgestattete Hifi Verstärker?

    Danke,

    Mr. MP3

  63. JCP sagt:

    Hallo,

    ich habe zwei Fragen zu meinem Apple Tv 2:

    1) Ist es möglich, Musik an den Atv 2 zu streamen und gleichzeitig eine andere App zu öffnen ohne dass der Sound der App auch gleichzeitig am Atv wieder gegeben?

    2) Wenn ich ein Video vom Ipad 1 an das Atv streame, gehen Bild und Ton weg, sobald das Ipad auf Standby geht. Gibt es eine Möglichkeit, dies zu umgehen außer das Ipad nicht in Standby zu versetzen?

    Danke!
    JCP

  64. Doro sagt:

    Hi,
    bin neben meinem I Mac seit heute endlich im Besitz des Zeppelins. Funktioniert alles super, aber:
    Zwischendurch setzt der Ton immer mal aus (so ca 2-3 mal in der Std.
    Was könnte die Ursache sein?

    Bedanke mich schon jetzt für eine Antwort

    • Tizian Nemeth sagt:

      Eine Ferndiagnose ist schwierig – eventuell hängt das mit dem Netzwerk zusammen, in dem sich die Geräte befinden. Handelt es sich um ein Wlan-Netz? Wenn ja, wie zuverlässig errreicht es den Standort von Zeppelin und iMac – eventuell kommen sporadisch Störquellen in die Quere.

  65. Hallo,
    ich habe auch eine Frage zu Air Play.
    Gerne möchte ich wissen, ob es per Air Play funktioniert.
    Ich habe die Wecker App von Sonio mit der man sich mit eigener Musik bzw. Radio wecken lassen kann.
    Ich habe das B&O Beo 8 System.
    Angedockt funktioniert alles einwandfrei.
    Nun würde ich mir gerne die Airport Express Basis Station dazukaufen um IPhone oder IPad nicht immer andochen zu müssen.

    Geht die Weckfunktion den auch sofort über Air Play oder muss man grundsätzlich immer erst manuell verbinden?

    Vielen Dank für eine baldige Antwort.
    Jakobo

    • Tizian Nemeth sagt:

      Ob die App AirPlay unterstützt müssen die Entwickler beantworten. Derzeit gibt es eine Reihe von Apps, die Apples Streaming Lösung bereits unterstützen – aber bei weitem noch nicht alle.

  66. Zywietz Frank sagt:

    Ich bin seit kurzem Besitzer eines iphones 4s und eines iPads 1. Außerdem habe ich einen iMac und Apple TV. iMac und Apple TV sind über LAN (liegt im ganzen Haus) miteinander verbunden und funktionieren auch bestens. Zusätzlich habe ich ein WLAN eingerichtet für die mobilen Geräte. Mein Problem besteht darin, dass ich keine Inhalte per Airplay vom iPhone oder iPad zu Apple TV streamen kann, wenn dieses am LAN hängt. Ist das richtig? Wenn ich das LAN-Kabel abnehme und über WLAN anschließe geht alles. Ich dachte es müsste auch gehen wenn Apple TV am LAN hängt. Die Remote App funktioniert komischerweise auch beim LAN-Betrieb. Über Hinweise würde ich mich sehr freuen.

    • Tizian Nemeth sagt:

      Auf Anhieb hört sich das so an, als würden die Geräte Lan und Wlan als unterschiedliche Netze erkennen. Um AirPlay nutzen zu können, müssen sich die jeweiligen Geräte im gleichen Netzwerk anmelden.

  67. Bershka Gutscheincode sagt:

    Ok, also mir wurde squeezebox oder sonos vorgeschlagen . Eure Meinung?

  68. Tobias sagt:

    hallo.
    Ich würde gerne mein Apple Tv an mein harman Kardon go Play anschließen. So das der Apple Tv als dongel(?) funktioniert um kabellos meine Musik vom iPhone 4 zu übertragen.
    Wer weiß einen Rat?
    Gruss
    apple Tv hat nur einen HDMI Anschluss und der harmann Verstärker einen USB und einen Klinken Anschluss.

    • Tizian Nemeth sagt:

      Mit einem Adapter – beispielsweise Toslink auf Klinke – könnte man den Ton eventuell übertragen, vorausgesetzt es handelt sich bei der Kardon-Klinkenbuchse um einen Eingang.

  69. Tobias sagt:

    Danke, werde es mal testen.

  70. Manuel Gornatowski sagt:

    Hallo
    Ich setzte seit geraumer Zeit Airport Express für ein Multiroom ein – ich hatte Anfangs immer wieder Probleme mit der Stabilität des Streamings, dies änderte sich erst dann als ich ein neues Netztwerk mit Airport Express als Basisstion engerichtet habe – momentan habe ich 4 Airport Express im Einsatz – das Streaming funktioniert zu 99% !
    Die Problematik ist, dass die Musik mit Zeitverzögerungen an die einzelnen Aktivlautsprecher in den verschiedenen Räumen ankommt, was einen Echo Effekt verursacht und das ist recht nervig, einen grösseren Raum wollte ich mit 2 airport Express und 2 voneinander unabhängigen Lautsprecher betreiben, keine Chance – ich finde auch keine Einstellmöglichkeiten im Airport Dienstprogramm um die Übertragungsgeschwindigkeit anzupassen.

    Habt Ihr ein Idee??

    • Tizian Nemeth sagt:

      Leider bietet iTunes keine intelligente asynchrone Aussteuerung und auch keine manuelle. Dafür gibt es beispielsweise asynchrone USB zu S/PDIF Adapter. Zudem plant Plethra eine iTunes ähnliche Software, mit deren Hilfe man auf einfache Weise Multi-Room-Systeme einrichten kann. Allerdings ist die Software noch in einer geschlossenen Testphase und der Preis steht noch nicht fest.

  71. Nils sagt:

    Hallo,

    ich habe mir vor kurzem einen Zeppelin Air zugelegt. Leider hatte ich gleich viele Probleme beim streamen, mal war kein Symbol auf dem Iphone zu sehen, es gab viele Aussetzer in den Tracks oder der Zeppelin hat das WLAN nicht gefunden (blinkende lila Diode). Ich habe das Gerät jetzt gegen ein neues getauscht. Falls dies die gleiche Problematik aufweisen sollte, wäre mein nächster Schritt den Router auszutauschen (auf den Zeppelin würde ich ungern verzichten, da der Sound einfach Hammer ist) . Ich benutze zurzeit die Easybox 803 von vodafone.

    Gibt es von Eurer Seite eine konkrete Routerempfehlung hinsichtlich streaming mit Airplay (Signalstärke, Konnektivität, allgemeines Handling)?

    Beste Grüße und vielen Dank für eine Info

  72. Dirk Wormuth sagt:

    Hi,

    habe zwei Iphone 3G mit der Version 4.2.1 (8C148).

    Ich versuche mit der Ipod-Funktion über Airplay meinen Pionner VSX-921 an zu steuern. Leider funktioniert es nicht. Das Iphone zeigt mir einfach keine Airplayfunktion an. Interessanterweise funktioniert es vom Laptop über Itunes einwandfrei. Mein Kollege hat das 3GS und da funktioniert es auch einwandfrei.

    Kann mir jemand den Fehler erklären ?

    • Tizian Nemeth sagt:

      Hier mal eine Check-Liste zur Fehlersuche:

      Vergewissern Sie sich, dass Ihr AirPlay-fähiges Gerät mit der neuesten Software und/oder Firmware ausgestattet ist (die Mindestvoraussetzungen für AirPlay finden Sie in der Tabelle oben).

      Stellen Sie sicher, dass alle AirPlay-fähigen Geräte in demselben Wi-Fi-Heimnetzwerk angemeldet sind (überprüfen Sie hierzu den Namen des Heimnetzwerks auf allen Geräten).

      Überprüfen Sie, ob bei Ihrem iOS-Gerät die Wi-Fi-Funktion eingeschaltet ist und ob es mit demselben Wi-Fi-Heimnetzwerk verbunden ist wie Ihr AirPlay-fähiges Gerät.

      Vergewissern Sie sich, dass AirPlay auf dem Gerät aktiviert ist, auf das Sie Inhalte zu streamen versuchen. (Beispiel: Sie können AirPlay auf Apple TV unter “Einstellungen” > “AirPlay” aktivieren bzw. deaktivieren.)

      Überprüfen Sie die Internet- und Netzwerkverbindungen aller betreffenden Geräte.

      Deaktivieren Sie vorübergehend die Firewalls (sowohl für das Netzwerk als auch lokal) und die Sicherheitssoftware. Die Sicherheitssoftware und Firewalls blockieren möglicherweise Ports, die AirPlay zum Streamen von Inhalten verwendet. Diese Probleme können oftmals durch eine Aktualisierung, korrektes Konfigurieren oder Deinstallieren der Sicherheitssoftware behoben werden.

      Stellen Sie sicher, dass keine anderen Geräte zum selben Zeitpunkt versuchen, Inhalte auf dasselbe AirPlay-fähige Gerät zu streamen.

      Deaktivieren Sie Bluetooth auf Ihrem iOS-Gerät unter “Einstellungen” > “Allgemein” > “Bluetooth”.

  73. roland sagt:

    Sehr informativ, die ganze Geschichte hier. Ich bin in der Mac Welt nicht wirklich zuhause, daher mag die Frage etwas “blöd” sein: würde folgendes Szenario funktionieren?
    – iPad mit iTunes
    – die Musikdateien (iTunes Bibliothek) liegen auf einer USB-Platte, die am Router hängt (ich nehme mal an das iPad kann auf ein Netzwerklaufwerk zugreifen, oder?)
    – Airport Express Basis Station an der Stereoanlage
    – iPad holt sich die MP3s von der Platte und streamt per Airplay zur Stereoanlage
    Ergebnis: ich sitz gemütlich auf der Couch mit dem iPad, such mir was aus meiner Musikbibliothek und hör das Ergebnis aus meiner Stereoanlage – und das alles, ohne daß ein PC/Mac angeschaltet sein muß. Geht das?

    • Tizian Nemeth sagt:

      Im Grunde muss die Kombination aus Festplatte und Router DLNA (Digital Living Network Alliance)-fähig sein. Das iPad würde in dem Fall lediglich als Fernbedienung fungieren, der Stream würde direkt vom Router zur AirPort Basis-Station und somit zur Anlage gesendet.

  74. RaBu sagt:

    Hallo Tizian,
    habe folgendes Problem: Die Übertragung eines Spiels vom ipad2 zu AppleTV funktioniert zwar, es “ruckelt” jedoch massiv. Daraufhin habe ich die WiFi Verbindung getestet. Diese schwankt ziemlich, da der Router (FRitz-Box 7270) eine Etage tiefer steht. Also ab in den nächsten Technik-Markt und eine devolo 200 dlan mit wlan fahigem 2. Stecker gekauft. Funktioniert wie ein 2. Router (hat auch einen eigenen Netzwerknamen). Nun habe ich ipod, ipad2 und das AppleTV neu mit diesem Netzwerk verbunden. Mit allen Geräten komme ich ins Internet, nur auf dem ipod und dem ipad2 kommt auf einmal das AIRPLAY-Symbol nicht mehr, so dass ich keine Fotos oder Spiele mehr streamen kann. Woran liegt das?

  75. RaBu sagt:

    Hallo, nochmal ich.
    habe gerade erfahren, dass es bei dem devolo nicht um einen 2. Router sondern um einen accesspoint handelt. Unterschied: es werden keine neuen IP Adressen vergeben. Hat das vielleicht damit zu tun? MIt Ethernetkabel über den devolo-accesspoint an den appletv angeschlossen funktionierts.

    • Tizian Nemeth sagt:

      Bei einem Access Point stellen die Geräte eine Verbindung zu dem AP her, aber nicht untereinander. Das wiederum ist aber der Vorgang bei AirPlay. Ein Gerät kommuniziert direkt mit einem anderen über ein bestehendes Netzwerk.

  76. Paul Panther sagt:

    Kannst Du das mit der Verwendung von Huawei-Router bitte näher erläutern? Ich habe ein Smartphone von denen, und arbeite ansonsten mit Fritzbox FonWLAN (7570) . gibt es denn da eine Möglichkeit, ohne ein Airport-Modul was zu verlinken?
    Bevor ich meine alte Anlage kaputtschieße: Wäre eine (kabelgebundene) Lösung, vom Headphone Ausgang meines Laptops auf den Aux-Eingang zu gehen? Nicht elegant, aber dann hätte ich Simfy auf den Boxen, das wäre für mich ein Riesenschritt nach vorn…

    • Tizian Nemeth sagt:

      Um AirPlay nutzen zu können, müssen sowohl Mac als auch das Empfangsgerät – AirPort Basis oder AirPlay-Soundsystem – im selben Netzwerk angemeldet sein. Der Huawei erstellt auch ohne Sim-Karte ein lokales Netzwerk, über das Sender und Empfänger direkt mit einander kommunizieren können. Alternativ kann man selbstverständlich auch den Mac via Klinke-Kabel direkt an die Anlage schließen.

  77. Björn sagt:

    Ich bin seit kurzem Besitzer eines iPad2 und steuere über eine Airport Express Station, die in meinem WLAN hängt, meine alte Kennwood-Anlage. Verstehe ich den Artikel richtig, dass man neben Musik auch Videos – ohne AppleTV aber mit Airport Express – auf den Fernsehr streamen kann. Mein Thoshiba-Fernsehr hat die bekannten Chinch-Anschlüsse (gelb, rot, weis), S-Video, HDMI und USB. Voraussgesetzt das funktioniert. Wie verbinde ich am besten die Airport Express Station mit dem Fernsehr? Der Fernsehr hat einen Toslink-Ausgang (optisch digital).

    • Tizian Nemeth sagt:

      Aktuell lassen sich Video-Inhalte nur von einem iOS-Gerät zu einem Fernseher streamen, wenn Apple TV als Empfänger angeschlossen ist.

  78. Lukas sagt:

    Hallo,
    Seit kurzem funktioniert die Übertragung vom iPad auf Apple Tv nicht mehr.
    Wenn ich per AirPlay übertragen möchte bricht der Vorgang ab und es erscheint die Meldung : AirPlay Lautsprecher wird bereits verwendet.
    Wie muss ich Vorgehen?
    Vielen Dank

  79. Lukas sagt:

    Ehrlich gesagt kann ich mich nicht erinnern was verändert zu haben!
    W
    Vom iPhone aus funktioniert es einwandfrei!
    Vielleicht benutzt das iPad die Lautsprecher im Hintergrund, weiß nicht weiter,
    Finde auch nichts im Support oder allgemein im Netzt :(

    • Tizian Nemeth sagt:

      Wurde das Apple TV schon zurück gesetzt? Eventuell kommt es mit den angemeldeten Geräten durcheinander. Dazu wie folgt vor gehen: Sechs Sekunden lang gleichzeitig die Tasten “Menu” und “Ab” auf der Apple Remote gedrückt halten. Die Knöpfe erst wieder los lassen, wenn die LED am Apple TV schnell blinkt.

  80. Airplay sagt:

    Ich habe nun auch endlich einen Airplay-Lautsprecher zu Hause stehen. Bin total von Airplay begeistert, auch wenn es mit Bluetooth ja eigentlich schon eine ähnliche Möglichkeit gab Musik zu streamen.

  81. Norman sagt:

    Hallo Tizian, ich habe ein Frage hinsichtlich des Datenformats, ich nehme mal an dass hier zwischen z.B. iPod, iPad, iPhone, Rechner und dem Airport Epress die digitalen ( stream ) und nicht erst die analogen in digital gewandelte Daten ( Musik ) gestreamt werden oder liege ich da falsch ….. für die vielen aufschlussreichen Antworten hier und die Beantwortung meiner Danke vorab ….

  82. Helmut sagt:

    Hallo Tizian,
    habe folgendes Problem: Ich besitze ein iPhone 4 sowie einen Win7 PC, Fritzbox 7390, Zeppelin mini und Airport Express. Alle komponenten sin im WLAN eingebunden. Die Musik wird über den AP zum Mini gestreamt. Über remote und iTunes funzt es super. Wenn ich die Musik vom iPhone direkt auf den AP–> Mini streame habe ich laufend Aussetzer und machmal auch einen Abbruch, sodass ich Musik am iPhone neu starten muss. An was kann das liegen? Habe bereits Fritzbox 7390 hohe Datenpaketrate eingestellt trotzdem besteht Problem noch. Gibts irgend etwas noch zu beachten?

    Danke vorab! ;-)

    Helmut

    • Tizian Nemeth sagt:

      Auf Anhieb fällt mir da nur ein, dass eventuell die integrierte Firewall im Router Grund dafür sein könnte. Gibt es ansonsten mögliche Störquellen im Umfeld? Wie stabil ist das Netz, wenn AP und Computer ausgeschaltet sind?

  83. thorsten sagt:

    kann mir jemand sagen ob ich von der Apple TV meine an der airport express angeschlossenen Lautsprecher ansteuern kann?

    Meine ATV spielt die Musik von Icloud ab und spielt sie über die HiFi ab, würde aber gerne auch haben das die Musik an der airport rauskommt!

    Ich weis (und es funktioniert auch) das ich von itunes die Musik zur apple tv und zur airport gleichzeitig senden kann! aber das andere habe nichts gefunden bisher her!! danke an alle im voraus!

  84. tino sagt:

    und wie bekomme ich den ton meiner youtube videos oder aus soundcloud auf die lautsprecher an dem airport express? :(

  85. Roland sagt:

    Hallo
    Kann ich fime und musik die auf meiner time capsule liegen auf einen airplay-fähigen surround versrärker streamen?
    Wenn ja wie geht das ansteuern der timecapsule
    Die tc hat ja keinen hdmi ausgang den ich an den verstärker anschliesen kann

    Oder brauch ich zwischen verstärker und timecapsule noch ein apple tv??

  86. Dennis wachtel sagt:

    Hallo,

    Ich habe mir heute Apple TV gekauft und habe es jetzt angeschlossen.
    Mir wurde gesagt ich u.a. mein Bildschirm darüber Streamen kann. ist das Richtig?
    Wenn ja, wie soll das gehen? Wenn nein, gibt es sowas?
    Oder kann ich tatsächlich nur die Videos kaufen bei ITunes?

    Danke und Gruß
    Dennis

  87. Olaf Averbeck sagt:

    Ich habe auch ein spezielles Problem mit Airplay. Ab dem Firmware 5.0 bricht ein Audiostream bei Streaming Programmen wie z.B. StreamTo Me oder AirPlayIt nach wenigen Sekunden ab. Wenn ich aber den Fernsehbildschirm anstelle läuft er ohne Probleme, jedoch möchte ich nicht bei jeden Audiostream den Bildschirm anstellen. Zum Beispiel springt der Bildschirm bei dem Programm SteamToMe auch, wenn ich airplay aktiviere dann von einem Lautsprecher- auf ein Bildschirmsymbol um. Unter dem Firmware 4.0 ging alles ganz normal. Gibt es für dieses Problem eine Lösung?

  88. Doelk sagt:

    Hallo
    Bei mir stürzt das apple tv beim sound streamen im wohnzimmer mach kurzer zeit ab, der gsnze sound der direkt über den pc läuft sounded wie gewohnt weiter…
    Woran liegt das ?? :(((( danke im voraus

  89. moritz berg sagt:

    Hallo,

    wie kann ich beispielsweise Internet Radio übers Airport extreme abspielen.
    So weit ich weiß funktioniert es nicht, es sei denn es gibt ein gutes Programm?

    Mfg M. Berg

  90. MediSpring sagt:

    Hallo liebe Leute,

    Ich habe mal eine Frage: Könnte ich mit einem MacBook Pro Baujahr nach 2011 meine Systemtöne über eine AirPort Express an meine 2.1 Lautsprecher streamen? Ich möchte auf dem MacBook Pro bspw. YouTube Videos schauen und sie ohne Delay über die Lautsprecher hören. Zurzeit nutze ich bei meinem MacBook AirFoil. Leider hat das einen Delay. :-(

    Beste Grüße
    MediSpring

    • Katrin sagt:

      Hallo MediSpring,

      die AirPort Express kann ausschließlich Inhalte aus iTunes streamen. Sie hilft dir in diesem Fall daher leider nicht weiter. Wir empfehlen dir daher, bei Drittanbietern auf die Suche nach einer passenden Lösung zu gehen.

      Viele Grüße
      von deinem GRAVIS Social Media-Team

  91. Jens sagt:

    Ein freundliches Hallo !

    Ich komme irgendwie nicht weiter mit meiner Konfiguration der einzelnen Technik.
    ich besitze ein MacBook Air, ein A-tv an dem ein Projektor angeschlossen ist, eine Time Capsule die mein Netzwerk produziert und eine AirPlay-Box die wunderbar mit iTunes und allen iOs geraten funktioniert.
    Aber irgendwie bekomme ich es nicht hin, dass wenn ich über das A-tv meinen Schreibtisch an die Wand projiziere und dort mir Filme anschauen möchte das der Ton auf meine Box gesendet wird über AirPlay. Per Kabel funktioniert es wenn ich es an das MacBook stecke aber das ist ja nicht das was ich mir genau vorgestellt hatte, dass ich ein Kabel benutzen muss.
    wo und wie müsste ich die Konfiguration einstellen das ich das Endergebnis erhalte, was ich mir eigentlich vorgestellt habe?

    Mit herzlichen Grüssen
    Jens

    • Katrin sagt:

      Hallo Jens,

      wohin genau möchtest du den Ton denn senden? Hast du Boxen an deinen Beamer angeschlossen? Wie ist der Beamer mit dem Apple TV verbunden?

      Viele Grüße
      Katrin

  92. Christopher sagt:

    Hallo Jens, du musst in den Einstellungen deines TV auswählen das er den ton via Airplay auf deine Boxen weiter gibt.
    Liebe Grüße
    Christopher

  93. Magnus sagt:

    Hilfe,

    Ich schaue ein Video/Film (zB YouTube) auf dem iPad via airPlay an den tv und sobald nach 2-5 min der iPad aus geht, ist das Bild auch weg. Logo.
    Aber wie kann ich das Ändern?

    Danke für Hilfe!

    Magnus

    • Katrin sagt:

      Hallo Magnus!

      Das Problem müsste ich ganz einfach damit beheben lassen, dass du die Automatische Sperre abschaltest (unter Einstellungen –> Allgemein).

      Viele Grüße
      Katrin

  94. Ray sagt:

    Ich habe Iphone5 und möchte mit Airplay die Musik auf meine Anlage streamen. CMTG2 BNIP von Sony, neustes Modell mit Airplay. Gemäss Anleitung was ich aber erst nach dem Kauf gesehen habe, ist die Anlage nicht Iphone 5 kompatibel. Was kann ich tun?

    Besitze folgende Hardware
    Im Keller ist ein Router.
    Im Wohnzimmer die Frizbox für WLAN. An diesem Netzwerk ist auch per WLAN die Anlage angeschlossen und auch ersichtlich . IPhone 5 ebenfalls via WLAN an diesem Netzwerk.

    Bei kompleten Neustart aller Geräte inkl Router, kann ich das Airplay-Zeichen sehen und Musik streamen. Nach einer halben Stunde, verschwindet das Ariplay Zeichen wieder. Eine erneute Verbindung ist nicht möglich.
    Besten Dank für Eure Hilfe

    • Katrin sagt:

      Hallo Ray,

      bitte entschuldige die späte Antwort.
      Die Netzwekeinstellungen sehen sauber aus. Und da die Verbindung ja anfangs funktioniert, scheint hier alle sin Ordnung zu sein. Als deine Anlage auf den Markt gekommen ist, gab es aber das iPhone 5 noch nicht. Daher könnte bei der Kompatibilität der beiden der Fehler liegen. Sony weist auf seiner Support-Seite auf ein Firmware-Update für deine Anlage hin: http://www.sony.de/support/de/product/CMT-G2BNIP/news/FW_CMT_V105204 Vielleicht löst das schon das Problem. Ansonsten würden wir dir empfehlen, dich an den Sony-Support zu wenden.

      Viele Grüße
      Katrin

  95. T.E. sagt:

    Guten Tag,

    ich möchte anmerken das die Folgende Aussage von Ihnen nicht Korkt ist.
    Um AirPlay nutzen zu können, brauchst Du wahlweise einen Mac mit iTunes oder ein iPhone respektive iPod touch oder ein iPad mit Apples mobilem Betriebssystem iOS 4.2. Die Musikverwaltungs- und -abspiel-Software iTunes unterstützt seit Version 10.1 AirPlay. Auf iPhone und Co.

    AirPlay ist auch Ohne iPhone, Mac und iPod nutzbar. Auch Androit Geräte können es nutzen. Was man bracht ist ein Sender und Anfänger Tool oder App. Ein Normaler Pc Mit Windows oder Linux kann es auch empfangen und das mit kostenloser Software wie shairport4w. Man ist also nicht an Apple gebunden. Ps shairport4w kann auch AirPlay von IOS Geräten und allen andren AirPly fähigen Systemen empfangen und wieder gaben. Will man auch Filme strammen können reicht shairport4w nicht mehr aus AirTunes schafft dort aber Abhilfe

    • Katrin sagt:

      Hallo Thiemo,

      du hast teilweise Recht. Es gibt Streaming-Programme, die wie Apples AirPlay funktionieren und die man natürlich alternativ nutzen kann. Aber AirPlay ist der Name des Apple-eigenen Musik-Streamings, das man ausschließlich mit Apple Geräten nutzen kann.

      Viele Grüße
      Katrin

  96. mn sagt:

    @katrin

    t.e. hat nicht nur teilweise recht!
    airplay(vormals airtunes) ist apples propertäres streamingprotokoll,welches apple selbst an fremdhersteller lizenziert. (emfängergeräte, wie boxen und fernseher)
    zudem ist es manigfaltig portiert und anderweitig -applefremd- implementiert worden. es existieren sowohl genügend sender,als auch empfänger, um dieses streamingprotokoll vollends ohne apfel nutzen zu können. ;)

    nur beispielhaft:
    http://www.heise.de/mac-and-i/artikel/AirPlay-geht-fremd-1845734.html
    http://lifehacker.com/5802958/how-to-make-your-entire-home-airplay+compatible

    usw usf…

  97. Théo Lagger sagt:

    Trotz intensivem Durchlesen habe ich mein Problem nicht gefunden. Ich hab das App-tv (Airplay) Mein Wlan-Router befindet sich in der oberen Etage. Mein iMac im Parterre. Beim Aufschalten des Mac wird mir gelegentlich das Apple-Tv-Zeichen in der Liste angezeigt. Dann kann ich es auch verwenden. Aber das geschieht nach dem Zufallsprinzip. Die Einstellungen von Apple-TV habe ich so vorgenommen, dass das Kästchen nie im Standby-Modus ist. (Das grüne Lämpchen leuchtet also immer) Abhilfe für unbestimmte Zeit ist das Auschalten des Routers. Beim Wiedereinschalten steht die Verbindung, wie erwähnt, auf unbestimmte Zeit. Ich gehe mal davon aus, dass die Signale -weil zu weit voneinander entfernt- zu schwach sind. Sollte ich mir einen Verstärker kaufen? Und falls ja, was für einen?

    • Katrin sagt:

      Hallo Théo!

      Ja, das Problem kann an der Verbindungsstabilität liegen. Und du kannst es mit einem Verstärker (Repeater) lösen. Wir empfehlen dir einen der AVM Fritz! WLAN Repeater.

      Viele Grüße
      vom GRAVIS Service-Team

  98. Mokmi sagt:

    Wie man AirPlay anschaltet hab ich verstanden, aber wie kann ich es von meinem iPad aus abschalten? ;)

    • Katrin sagt:

      Hallo Mokmi,

      suche einfach in der jeweiligen App das AirPlay-Zeichen und klicke darauf. Befindet sich häufig in den Einstellungen.

      Viele Grüße
      Katrin

  99. Sebastian sagt:

    Ein wirklich hilfreicher Artikel rund um das Thema AirPlay, welcher sicherlich die ein oder andere offenstehende Frage beantwortet. Gut finde ich auch, dass sich Leser untereinander in den Kommentaren helfen um mit ihren “AirPlay-Problemen” zurecht zukommen.

  100. El vogoloco sagt:

    Hallo allerseits
    Ev wurde diese frage schon behandelt…..

    Folgende situation:
    Habe eine kleine werkstatt, kein internetanschluss, habe ein airport express, schliesse es an meiner anlage an, verbinde mich mit meinem iphone mit dem express. Airplay funzt top!
    Jetz möchte ich aber internetradio hören, da ich aber das wlan eingeschaltet habe und das iphone die internetverbindung über das express machen will, habe ich keine internetverbindung, gleiche situation wenn ich von meiner syno (die bei mir zuhause und nicht bei mir in der werkstatt steht) streamen möchte.

    Gibt es da ne lösung? Wäre der hammer!

    • Leonie sagt:

      Hallo,
      du könntest über ein Device mit SIM-Karte einen mobilen Hotspot aufmachen und dort den Airport einbinden. Belastet allerdings den Datentarif und braucht eine gute Netzabdeckung. Aber vielleicht wäre das eine Lösung fürs Internetradio?
      Viele Grüße vom GRAVIS-Team

  101. Tannilein sagt:

    Hallo,

    ich habe mir jetzt alles aufmerksam durchgelesen auf dieser Seiten und verstehe trotzdem nicht alles. Ich bin absoluter Laie und traue mich jetzt mal ganz blöd zu fragen:
    Wir haben ein “Paket” von Unitymedia (Internet, Fernsehen,Telefon….)Wir haben zwei Ipads, zwei Ipods und ein Iphone.
    Jetzt möchten wir gerne die Musik von unseren Apple-Geräten auf einer Kompaktanlage hören (die,die wir haben ist ein voll altes Modell, von daher werden wir wohl eine neue holen müssen). Nun meine Fragen:
    Was brauche ich, um die Musik über eine Anlage hören zu können (Airplay-Basis-Station, Apple-TV, reichen einfach Airplayfähige Lautsprecher?….)
    Danke schon mal für die Geduld ;-)

    • Leonie sagt:

      Hallo Tannilein,

      keine Sorge, zur Beantwortung von Fragen sind wir ja da! ;)
      Also, kurz und knapp: airplayfähige Lautsprecher reichen dafür aus, z.B. die Z2 von B&W : http://grav.is/bwz2
      Wenn du deine alte Anlage dazu kompatibel machen möchtest, kannst du über den Aux Line-In entweder einen Airport Express verwenden oder z.B. auch die Streaming Box von RaidSonic: http://grav.is/raidsonic. Die kannst du einfach anschließen und dann über AirPlay mit dem iPad ansteuern. Es muss also gar nicht zwangsläufig eine neue Anlage sein ;).

      Viele Grüße vom GRAVIS-Team!

  102. Moroff sagt:

    Ich hab eine Frage! Kann man das AirPlay am Zeppelin abschalten, sodass es nicht mehr strahlt, wenn ich Musik mit Kabelanschluss höre?

    Danke im Voraus!

    • Leonie sagt:

      Hallo,

      das funktioniert nur, wenn der Zeppelin nicht mit einem Netzwerk verbunden ist. Solange es eingerichtet ist und sich mit einem WLAN verbindet, lässt sich AirPlay nicht abschalten. Allerdings: Wenn keine Daten fließen, schaltet das Gerät automatisch auf Stand By und funkt dann so gut wie gar nicht mehr. Der Zeppelin meldet sich dann nur im Netzwerk als “bereit” an und wird erst geweckt, wenn wirklich Musik dorthin gesendet wird. Sonst probier es mal beim B&W Support, vielleicht haben die Kollegen noch einen Trick auf Lager: Tel 05201871760.

      Viele Grüße
      Leonie

  103. Heiner sagt:

    Ich habe seit kurzem eine Naim Muso auf die ich mit meinem Macbook Pro via Airplay Musik streamen möchte.
    Der Router ist von Cisco (Unitymedia) mit einer Airport Time Capsule.
    Der Stream funktioniert ganz ordentlich und er Klang der Naim Muso ist genial.
    Leider habe ich immer wieder Aussetzer, die kurzzeitig (ein paar Sekunden) sein können oder zum totalen Stillstand führen.
    Ich muss dann immer über “Einstellungen” und “Ton” die Muso neu anwählen.
    Was kann ich gegen diese Aussetzer tun?
    Ich wohne in einem Einfamilienhaus mit eher “schwachen” Netzwerken um mich herum.
    Kann Sem Router lieber, da er schon etwas älter ist?
    Das gleiche passiert allerdings auch, wenn man Internetradio hört.
    Ich bin für jeden Tip dankbar.

  104. Sinner elie sagt:

    Hollo
    Ich nutze airplay und ich habe 3 basissen über die man airply nutzen kann und nun fragte ich mich ob man nicht 2 airplays das gleich signal senden kann um in zwei räumen die gleiche musik zu hören ? Und wenn ja dann wie macht man das ?

    Danke schon mal im voraus

    • Leonie sagt:

      Hallo Elie,
      Sonos oder Teufel beherrschen diese Signalteilung für mehrere Räume. Mit Airplay lässt sich sowas momentan aber noch nicht umsetzten. Aber gute Idee! ;)
      Viele Grüße
      Leonie

  105. Mathias sagt:

    Habe ein MacBook Pro, ein iPadAir und ein iPhone 5S. Airplay funktioniert bei den beiden letzteren problemlos, beim MacBook eigentlich auch, jedoch wenn ich darauf ein Video, eine DVD oder Stream anschaue (z.B. youtube) und dann den Ton über einen Air Play fähigen Lautsprecher abspielen lasse, damit es voller klingt, ist der Ton verspätet zum Bild. Der Fehler tritt beim iPad Air nicht (!) auf.

    Tizian Nemeth sagte zu einer ähnlichen Frage am 2. Dezember 2011 um 11:56
    Apple scheint das Problem bislang noch nicht gelöst zu haben.

    Wie sieht es denn 4 Jahre später aus (2016) aus?

  106. Elie sagt:

    Hallo noch eine frage kann man mit einem android phone auch airplay nutzen

  107. Dominic Schmidt sagt:

    Hallo,

    Habe einen neuen Zeppelin Air. Habe folgendes Problem:

    Ich wohne in einem Komplex mit mehreren Wohnungen und Routern (in den USA).
    Habe mein Zeppelin in mein Netzwerk installiert.
    Wenn ich aber dann Musik abspiele, bricht die Musik nach 2 sec ab (bei meinem iPod oder iPad läuft der Balken weiter). Was ist falsch? Gibt es zu viele Störnetzwerke?

    Ich meinte ich habe mal gelesen, dass ich meinen Zeppelin Air eine eigene IP Adresse geben soll. Hilft das bzw. was hilft dagegen?

    Viele Grüße aus den Staaten,

    Dominic

    • Sebastian sagt:

      Hallo Dominic,

      unsere Technik empfiehlt hier auch eine feste IP Adresse zu vergeben. Dies sollte im besten Fall Besserung bringen, ansonsten kannst du das Gerät noch einmal auf Werkseinstellungen zurück setzen und mit einem anderen iOS Gerät einrichten.

      Wenn alles nicht hilft solltest du dich an B&W in den USA wenden.

      Beste Grüße,
      Sebastian

  108. alex sagt:

    Hallo,
    ich habe eine Multiroomanlage mit 12 Zonen, die ich über Airplay ansteuern kann.
    Jetzt steht diese aber im Keller und mein AirplaySignal ist nicht ausrechend.
    Gibt es eine Möglichkeit die Reichweite von AirPlay zu erweitern mit allen 12 Zonen?

    Gruß
    Alex

    • Sebastian sagt:

      Hallo ALex,

      AirPlay funktioniert über Wi-Fi, du kannst versuchen mit entsprechenden Repeatern dein Signal zu verstärken.
      Wir empfehlen hier die Airport Express von Apple.

      Beste Grüße
      Basti

  109. Torf Ewald sagt:

    Hallo,

    ich habe 2 aktive Studiomonitore und lege auf hohe Klangqualität wert.
    Ich möchte von einem Iphone 6 via Airplay den einen mit dem linken Kanal, den anderen mit dem rechten Kanal versorgen. Was brauche ich dafür für Gerätschaften ?

    Danke schön

    Torfi

    • Sebastian sagt:

      Hallo Torfi,

      Airplay kann leider nicht unterschiedliche Kanäle auf verschiedene Geräte übertragen. Eventuell geht dies mit einer bestimmten App. Leider sind wir dazu aber auch ganz ehrlich überfragt.

      Beste Grüße,
      Sebastian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« Zurück