AirPlay 2 vereinfacht die drahtlose Übertragung

Mit AirPlay 2 bringt Apple das volle Programm – Musik, Videos, Fotos – drahtlos auf Lautsprecher und Fernseher im ganzen Haus.

Mit AirPlay 2 hat Apple den Nachfolger von AirPlay vorgestellt. Damit vereinfacht Apple die drahtlose Übertragung von Musik, Fotos und Videos über passende Ausgabegeräte wie Lautsprecher und TV. Mit der Streaming-Lösung könnt ihr eure audio-visuellen Inhalte, die auf eurem Mac, dem iPhone, iPod touch oder dem iPad gespeichert sind oder die ihr aus dem Internet streamt, über einen Lautsprecher oder ein TV-Gerät abspielen. Und zwar kabellos.

Schneller als Echtzeit

Die zweite AirPlay-Generation bringt euch weitere Funktionsverbesserungen und streamt eure Medieninhalte noch zuverlässiger auf externe Empfangsgeräte. Bislang wurden beim Streamen nur wenige Sekunden zwischengespeichert, nun sind es Minuten. Denn die Daten werden schneller als in Echtzeit übertragen. Selbst wenn ihr euch einen Moment außerhalb des WLAN-Netzwerks bewegt, bricht der Stream und damit der Film oder die Musik nicht ab. Stabiler als über Bluetooth überzeugt AirPlay 2 durch noch größere Zuverlässigkeit und Schnelligkeit. Mit einem Tippen auf das AirPlay-Symbol startet ihr den Stream.

Hier spielt die Musik

Ganz neu bei AirPlay 2 ist die Multiroom-Steuerung. Damit könnt ihr jetzt eure Musik über mehrere Lautsprecher ausgeben und diese auch noch einzeln regeln. So könnt ihr über Lautsprecher in verschiedenen Räumen unterschiedliche Musik abspielen und das auch noch in verschiedenen Lautstärken. Oder ihr setzt beispielsweise zwei Lautsprecher als Stereopaar ein. Alles was ihr dazu benötigt, sind AirPlay-fähige Lautsprecher oder Apples HomePod.

Für AirPlay 2 benutzt Apple das eigene Codierungsverfahren Apple Lossless. Dadurch wird eure Musik in original CD-Qualität übertragen. Wogegen sich beim Musikstreaming über Bluetooth – in dem Fall ist kein WLAN-Netzwerk nötig – die Musikqualität auf MP3-Niveau bewegt. Übrigens könnt ihr mit AirPlay auch Audio von einer Anwendung wie beispielsweise einer beliebigen Podcast-App wiedergeben, die ihr auf eurem iOS-Gerät verwendet. Auch in dem Fall reicht ein Klick auf das AirPlay-Symbol in der App.

Was läuft?

Mit AirPlay 2 und Apple TV verwandelt ihr euren Fernseher in ein Heimkino. Ihr könnt eure Videos, Filme oder TV-Sendungen, die ihr auf euren iOS-Geräten streamt, auf dem großen Bildschirm eures AirPlay 2 kompatiblen Smart TV wiedergeben. Einfach auf das AirPlay-Symbol auf eurem Screen tippen und schon verbindet sich euer iOS-Gerät oder Mac mit dem TV oder dem Lautsprecher. Oder ihr spielt einfach eure Musik auf dem Fernseher ab. Führende TV Hersteller haben AirPlay 2 bereits direkt in ihre Fernseher integriert. Anderenfalls müsst ihr Apple TV dazwischenschalten.

So funktioniert’s

Um mit AirPlay 2 Audio- und Videoinhalte übertragen zu können, vergewissert ihr euch zunächst, ob euer Gerät die Systemvoraussetzungen für AirPlay erfüllt. Für die Audioübertragung braucht ihr ein iOS-Gerät mit iOS 11.4 oder neuer oder einen Mac oder PC mit iTunes 12.8 oder neuer. Wenn ihr Videoinhalte streamen wollt, dann ist iOS 12.2 oder neuer beziehungsweise macOS 10.14.5 oder neuer nötig. Dann fügt ihr in einem nächsten Schritt eure AirPlay 2 kompatiblen Lautsprecher und Fernseher in der Home-App hinzu. Darin könnt ihr sie nach Räumen gruppieren. Ist das geschehen, könnt ihr die Empfangsgeräte mit Siri steuern und festlegen, welche Videoinhalte wo wiedergegeben werden und welche Musik ihr über welche Lautsprecher streamen wollt. So kann Siri extra Schwung in eure Party bringen. Über „Hey, Siri“ können die Gäste einfach einen Songtitel aufrufen – und schon erklingt er über den Lautsprecher. Da könnt ihr euch den DJ sparen. Oder eure Freunde bringen mit Apple Music gleich ihren eigenen Musik-Mix mit auf die Party.

Aus allen Boxen

AirPlay 2 könnt ihr nicht nur auf dem HomePod von Apple nutzen, sondern auf vielen AirPlay-fähigen Funklautsprechern der bekannten Hersteller. Viele große Laut­sprecher­hersteller integrieren AirPlay 2 bereits in ihre Audioprodukte für Zuhause, seien es mobile oder stationäre Lautsprecher. Die passenden AirPlay-Boxen sind meist klein und kompakt und bieten einen optimalen Klang. Häufig ausgerüstet mit Hochtönern für die hohen Tonbereiche und Subwoofern für den Bass. Aber achtet darauf, dass die Lautsprecher über ein Multiroom-System verfügen, denn nur dann könnt ihr eure Musik gleichzeitig über mehrere Lautsprecher im Haus verbreiten.