AirPrint oder App – Zweiseitig oder Flyerform: So druckt ihr wie Profis

Trotz digitalem Zeitalter kommt man um „Schwarz auf Weiß“ nicht herum. Wir zeigen, wie der Druck klappt.

Mit etwas Glück genügen für ein gedrucktes Dokument drei Klicks: Auf das Menü Ablage gehen, dann auf Drucken und zum Schluss die Bestätigung mit Drucken. Wie aber druckt man beispielsweise im Großformat? Oder papier- und tonersparend verkleinert und zweiseitig?

Drucken vom iPhone und iPad: mit AirPrint oder Google Cloud Print

Für den Druck vom iPhone oder iPad ist ein AirPrint-fähiger Drucker Voraussetzung. Eine Übersicht aller kompatiblen Modelle findet ihr in diesem Support-Dokument. Sobald sich euer iOS-Gerät und der Drucker im gleichen Netzwerk befinden, findet ihr im Teilen-Menü den Eintrag Drucken. Neben der Anzahl der Kopien stellt ihr hier wenige Optionen, wie doppelseitigen Druck oder Schwarzweiß-Druck, ein. Über Drucken oben rechts startet ihr den Druckauftrag. Um den Druckauftrag vorzeitig zu beenden, öffnet ihr einfach die Multitasking-Ansicht mit einem Doppelklick auf die Home-Taste, beziehungsweise einem Wisch vom unteren Display-Rand nach oben auf einem Gerät ohne Home-Taste. Hier findet ihr jetzt ganz rechts im Print Center den aktuellen Druckauftrag.

Einige Drucker mit Netzwerk-Anbindung ohne AirPrint könnt ihr vom iPhone oder iPad aus mit einer eigenen App ansteuern. Beispielsweise gibt es Apps von HP, Epson, Brother, Canon oder Samsung. Anders als das Teilen-Menü, das ihr in vielen Apps findet, bieten die Drucker-Anwendungen weniger Optionen, meist gespeicherte PDFs, Fotos oder Webseiten.

Die Alternative: Google Cloud Print. Der Dienst verbindet einen netzwerkfähigen Drucker über euer Google-Konto mit eurem Smartphone oder Rechner. Ein Druckauftrag aus Google Chrome, Google-Apps oder der kostenpflichtigen App „PrintCentral Pro“ gelangt anschließend nicht über das lokale Netzwerk zum Drucker, sondern über Googles Server.

Texte schöner drucken im Lesemodus

Werbung und andere störende Elemente machen einen Text im Browser schnell unleserlich. Auch wenn ihr einen Artikel ausdruckt, bleiben diese Elemente im Ausdruck enthalten. Das ist nicht nur ein optischer Störfaktor, sondern verschwendet auch Papier. Die Lösung heißt „Lesemodus“. Dieser reduziert einen Artikel auf das Nötigste und formatiert ihn dazu komplett neu. Den Lesemodus aktiviert ihr, wenn Safari einen Artikel erkennt, oben links in der Adresszeile. Die neu formatierte Version lässt sich anschließend drucken.

Papier und Toner sparen: Als PDF speichern

Bei jedem Druck gehen durch Toner- und Papierkonsum Ressourcen verloren. Schritt eins für mehr Sparsamkeit: Wenn möglich Schwarzweiß drucken. iOS bietet die dazu passende Einstellung in den Druckoptionen. Auf dem Mac ist die Funktion je nach Programm im Druckdialog anders angeordnet. In der Regel liegt diese aber direkt in Details einblenden oder, je nach Druckerhersteller, im Aufklappmenü mit einer Bezeichnung wie „Farbe“, „Farboptionen“ oder „Erweiterte Einstellungen“.

Was ist noch besser als der Schwarzweiß-Druck? Gar kein Druck. Damit ihr dennoch den Stand einer Webseite oder eines Textes festhaltet, könnt ihr ein PDF erstellen. iOS 12 enthält im Teilen-Menü den Befehl PDF. Über die Teilen-Taste sichert ihr das PDF in der Dateien-App. Auf älteren Systemen tippt ihr auf Drucken und vergrößert anschließend das Vorschau-Bild, indem ihr dieses mit zwei Fingern größer zieht. Anschließend tippt ihr wieder auf die Teilen-Taste und wählt In iCloud Drive sichern. Auf dem Mac findet ihr die Option zum PDF-Export in vielen Apps im Menü Ablage. Alternativ geht ihr über das Menü Drucken, öffnet unten links das Menü und wählt Als PDF sichern.

Zweiseitig oder als Flyer drucken

Ein zweiseitiger Druck, auch Duplexdruck genannt, spart ebenfalls Papier. Noch sparsamer ist der Druck, wenn ihr zwei A4-Seiten auf A5 verkleinert und zweiseitig druckt. Dadurch passen vier Seiten auf ein Blatt Papier. Auf dem Mac öffnet ihr dazu den Druckdialog und klickt auf Details einblenden. Unter Layout wählt ihr bei Seiten pro Blatt: 2 und dann Beidseitig: Bindung an langer Kante oder Bindung an kurzer Kante.

Auf dem iPhone oder iPad fehlt die Option, A4 auf Doppel-A5 zu verkleinern. Nur der doppelseitige Druck ist möglich. Abhilfe schafft die App Tap & Print. Statt auf Drucken tippt ihr im Teilen-Menü auf die App. Anschließend könnt ihr hier unter Options ein Layout mit zwei Seiten pro Blatt wählen sowie 2-sided printing für den Duplexdruck.

Broschüren drucken

Für eine Broschüre im A5-Format aus herkömmlichen A4-Blättern müsst ihr ein Dokument neu sortieren. Durch den Falz in der Mitte liegen beispielsweise die erste und letzte Seite nebeneinander, während auf der Rückseite Deckblatt und Rückseite nebeneinander liegen. Create Booklet 2 übernimmt diese Sortierung für euch. Ihr müsst nur euer Werk als PDF exportieren, anschließend mit Create Booklet 2 öffnen und anschließend Drucken – fertig ist die Broschüre, die ihr einfach zusammenheften könnt.