Alle Termine im Blick: Die besten Kalender-Apps für macOS und iOS

Eine gute Terminverwaltung hilft, nie mehr eine wichtige Verabredung zu vergessen. Mit diesen Apps klappt’s am besten.

Die integrierte Kalender-App ist für viele iPhone-, iPad- und Mac-Nutzer die erste Wahl, allein weil die App mit der Einrichtung der Apple ID automatisch funktioniert. Außerdem ist der Kalender ins System integriert und erkennt beispielsweise einen in einer Mail geschriebenen Text als Termin und erlaubt die Erstellung eines Termins mit wenigen Klicks. Warum also wechseln? Neben anderen oder besseren Funktionen kann es sinnvoll sein, mit einer zweiten Kalender-App berufliches und privates zu trennen. Oder ihr verwendet eine zweite Kalender-App, um Zugriff auf einen geteilten Kalender zu bekommen, ohne in eurem eigenen Kalender die Übersicht zu verlieren. Noch ein Tipp: Mehr Übersicht erhaltet ihr auch kurzfristig in Apples Kalender, wenn ihr gerade nicht benötigte Kalender einfach deaktiviert. Auf dem iPhone und iPad wählt ihr dazu unten im Menü Kalender, auf dem Mac klickt ihr oben links auf Kalender. Anschließend entfernt ihr die Haken der Kalender, die ihr nicht sehen wollt.

Microsoft Outlook

Microsofts Apps für iOS und macOS lohnen sich vor allem für Outlook.com-, Office-365 und Exchange-Kunden. Einige Funktionen wie geteilte Kalender-Abos setzen Outlook voraus. Andere Features wie die Verfügbarkeitsanzeige hat Microsoft eleganter gelöst als Apple. Dadurch seht ihr schnell, wann Kolleginnen oder Kollegen Zeit für ein Meeting haben. Ein weiterer Vorteil, auch wenn ihr beispielsweise iCloud oder Gmail verwendet: Outlook vereint Kontakt-Verwaltung, Kalender und Mails in einer Anwendung. Dadurch startet ihr mit einem Klick in den Arbeitsalltag und habt alle wichtigen Informationen an einer Stelle.

Google Kalender

Auch Googles Kalender-App enthält für G-Suite-Kunden (die kostenpflichtige Version der Google-Dienste) eine Verfügbarkeitsanzeige. Außerdem erstellt der Kalender aus E-Mails in Gmail automatisch Termine und plant eure Ziele wie „dreimal pro Woche Joggen“ für euch automatisch, je nachdem, wann Google Luft im Kalender erkennt.

Fantastical

Fantastical für iOS und macOS vereint Termine und Erinnerungen in einer App. Eine gute Übersicht über eure Termine erhaltet ihr mit der Wochenansicht, während die Geburtstagsansicht euch hilft, rechtzeitig zu gratulieren. Fantasticals bestes Feature: Statt Termine manuell über einzelne Felder wie Titel, Ort, Datum und mehr anzulegen, tippt ihr alle Angaben hintereinander weg oder diktiert sie einfach: Aus „Am 25. um 15 Uhr Meeting in Konferenzraum /arbeit“ erkennt Fantastical Datum, Uhrzeit, das Thema „Meeting“ und Ort des Termins und dass dieser im Arbeitskalender angelegt werden soll.

TimePage

Der italienische Notizbuch-Hersteller geht mit der Zeit und hat das Design seiner Notizbücher kurzerhand als gut durchdachte App umgesetzt: Am linken Rand finden Nutzer eine Zeitleiste, Aufgaben und Termin laufen daneben untereinander fort. In der Heute-Ansicht gibt die App schnell Aufschluss über den Tag, während Termin-Details neben der Wettervorhersage auch den Standort sowie eingeladene Personen enthalten. Praktisch: Mit Siri-Kurzbefehlen erstellt ihr euch eigene Sprachbefehle, um beispielsweise Einladungen zu prüfen oder eine Zusammenfassung für den Tag zu erhalten.

Any.do

Termin oder Erinnerung? Wie Fantastical trennt auch Any.do eure Aufgaben nicht, sondern zeigt alle To-Dos an einem Ort. Überhaupt punktet die App mit einem sehr übersichtlichen Design. Praktisch sind die ortsbasierten Alarme, die Tages-Vorschau sowie die Berücksichtigung der Reisezeit, mit der ihr vor einem Termin rechnen müsst.

Itsycal

Die Mac-App ist eine perfekte Ergänzung für die hier vorgestellten Kalender-Apps. Nach dem Start läuft die Anwendung in der Menüzeile eures Macs. Mit einem Klick öffnet sich die App und zeigt euch neben einem Mini-Kalender samt Kalenderwochen alle anstehenden Termine in einer Kompaktansicht. Das Menüleistensymbol könnt ihr euch selbst konfigurieren, um so zum Beispiel immer die aktuelle Kalenderwoche und Wochentag oben rechts im Blick zu behalten.