Big Biking Cleanup // Das Problem mit dem Plastikmüll

Der Natur etwas zurückgeben und nachhaltiger leben ist einfacher als man denkt. Und das Beste: Jeder kann etwas dafür tun. Wie einfach das geht, zeigen wir euch hier.

Tiere und Lebensräume auf der ganzen Welt sind bedroht, denn wir produzieren zu viel Müll und recyceln zu wenig. Insgesamt 88 % der Meeresoberfläche sind bereits mit Plastik verschmutzt. Das sind etwa 5,25 Billionen Plastikteile in unseren Ozeanen und jeden Tag kommen weitere 8 Millionen Teile neu hinzu. Das Absurde: Plastikmüll hat eine Lebensdauer von bis zu 450 Jahren und taucht durch die Nahrungskette der Fische letztlich wieder als Mikroplastik in unserer Nahrung auf. Damit schadet Plastik in den Ozeanen nicht nur dem empfindlichen Ökosystem, sondern auch uns Menschen. Geschätzte 4 Mrd. Plastikteilchen pro Quadratkilometer befinden sich schon jetzt in den Weltmeeren, Tendenz steigend. Wie viel Müll verträgt die Welt also noch und was können wir tun, um das zu stoppen?

Genau diese Fragen stellen sich auch Markus Knüfken und Andreas Winkelmann. Mit ihrem ambitionierten Umweltprojekt Big Biking Cleanup – Unterwegs im Auftrag der Meere wollen sie der Natur etwas zurückgeben und Küsten, Ufer und Gewässer von Müll befreien. Für dieses Vorhaben begeben sich die beiden Freunde auf ein Abenteuer, das ihnen Schweiß, Tränen und Leid abverlangt, aber so viel Großes birgt, dass sich all der Schmerz lohnen wird. Denn auch wenn es nicht ihr Müll ist, ist es ihre und unsere Umwelt, die gerettet werden muss.

Am 14. April 2022 haben die beiden Fahrrad-Aktivisten ihre 7.600 km lange Tour rund um die Nord- und Ostsee gestartet, um die Natur von gefährlichen Abfällen zu befreien – auf Elektro-Lastenrädern. Neben angespültem Müll, wie alten Fischernetzen, Plastiktüten, PET-Flaschen und Kunststoffkanistern, sammeln sie noch vieles mehr, das in der Natur nichts zu suchen hat. Gleichzeitig nutzen sie ihr Projekt auch dazu, Spenden für die Umweltorganisation One Earth – One Ocean zu sammeln, indem sie den Kauf eines Müllsammelschiffs – dem sogenannten Seehamster – unterstützen.

Der Kampf gegen Müll braucht jedoch viele Unterstützer. Aus diesem Grund leisten auch wir von GRAVIS unseren Beitrag zu diesem innovativen Projekt: Ausgestattet mit Produkten unserer Networx Greenline sowie Apple-Geräten und weiteren Technik Items, unterstützen wir Markus und Andreas auf ihrer Mission und freuen uns auf spannende Berichte, Fotos und Videos auf Social Media. Umso mehr freuen wir uns über folgendes Zitat von Markus:

"Wir sind jetzt seit ein paar Tagen unterwegs und das Ladekabel von Networx Greenline habe ich immer in meiner Lenkertasche und wenn meinem Navihandy der Saft ausgeht dann lade ich es mit eurer Networx Powerbank gleich wieder auf! Das iPad dient zur Sichtung und Sicherung unserer Aufnahmen - also Danke GRAVIS."

Wir wünschen Markus und Andreas viel Erfolg bei ihrem großartigen Projekt und sind davon überzeugt, dass sie weitere Menschen für ihr Vorhaben begeistern und über das Problem der Plastikvermüllung des Planeten informieren können. Wer spenden und finanziell unterstützen kann und möchte, kann dies auf der obenstehenden Seite tun.
Ansonsten folgt, teilt und feuert auch gerne auf Instagram @bigbikingcleanup die beiden an.

Den umweltfreundlichen Wegen gehen mit grünen Alternativen

Egal ob das Lastenrad als umweltfreundliches Transportmittel, unverpackte Lebensmittel von nachhaltigen Bio-Produzenten oder Produkte, die von Menschen unter fairen Bedingungen hergestellt wurden – jeder von uns kann ganz bewusst gesunde Entscheidungen treffen und effektiv dazu beitragen, die Umwelt weniger zu belasten. Denn Nachhaltigkeit beginnt mit Qualität. Und im Bereich Technik haben wir hier etwas ganz Besonderes zu bieten.

Networx Greenline liefert zum Beispiel eine einfache Möglichkeit, weniger Plastik, recycelte Verpackungen und nachhaltige Produkte zu verwenden, ohne dabei den Networx-Standard aus dem Blick zu verlieren: hochwertige Verarbeitung, Apple Zertifizierung und ein günstiger Preis. Bei der Herstellung der Artikel wird auf Produktionsstätten gesetzt, die kurze Transportwege garantieren. Zusätzlich bestehen alle Produkte zu 30 Prozent aus Strohfasern und zu Teilen aus recyceltem Plastik, wodurch die Umwelt kaum oder gar nicht belastet wird. Verpackung und Bedienungsanleitung sind aus biologisch abbaubarem Kraftpapier hergestellt, um weniger Müll zu produzieren und den ökologischen Fußabdruck möglichst gering zu halten.

Zu den Produkten der Greenline gehören aktuell das Networx Greenline Daten- und Ladekabel mit USB-C auf Lightning-Stecker, das mit der nachhaltigen Kabelummantelung und dem klugen Knickschutz am Kabelende viel langlebiger ist als vergleichbare Kabel. Dieses wird clever ergänzt durch das Networx Greenline Daten- und Ladekabel mit USB-A auf Lightning-Stecker. Die Schnellladung ab iPhone 8 wird von beiden Kabeln unterstützt. Das Networx Greenline Dual-Port-Netzteil erweitert die grüne Produktpalette von Networx um ein weiteres Zubehör, das im Büroalltag schnell zum Liebling wird. Es ist ein leistungsfähiges Schnellladegerät mit 20 W USB-C PD- und 18 W USB-A PD-Anschlüssen, das durch die beiden Ports nicht nur äußerst praktisch, sondern durch seine kompakte Form auch ideal ist, um es in der Tasche zu verstauen. Hergestellt aus einer Kombination aus Stroh und recyceltem TPE (Thermoplastische Elastomere) bietet es eine umweltschonende Alternative zu klassisch fabrizierten Produkten. In naher Zukunft sollen weitere clevere Artikel unsere grüne Produktpalette ergänzen und zur Erweiterung der Apple-Geräte beitragen.

Wem die Anschaffungskosten für das Wunschprodukt zu hoch sind, findet im GRAVIS Abo eine smarte und nachhaltige Alternative zum Kauf neuer Produkte. Hochwertige Geräte von beliebten Premium-Herstellern wie Apple können gemietet, geteilt und recycelt werden und verlassen somit nie den Wertstoffkreislauf. Das nützt nicht nur dem Geldbeutel, sondern dient auch gleichzeitig der Umwelt. Zusätzlich ist das Abo-Modell einfach und günstig zugleich: Es wird nur für die Dauer der Miete von iPhone, iPad, Apple Watch und/oder Mac gezahlt. Die Laufzeiten von iPhone und Apple Watch betragen 24 Monate, die von iPad und Mac 36 Monate. Wer gerne auf dem neuesten Stand ist, kann sein Gerät übrigens vor dem Ablauf der Mietzeit gegen eine kleine Gebühr auf das aktuelle Modell upgraden. Das ist in Abhängigkeit vom Produkt bereits nach 12 bzw. 18 Monaten möglich. Passendes Zubehör lässt sich mit einer Laufzeit von 12 Monaten praktischerweise direkt mitfinanzieren und geht am Ende sogar in den privaten Besitz über. Die Vorteile vom Abonnement liegen somit auf der Hand: immer aktuelle Produkte, geringe monatliche Belastung, Anpassungen während der Laufzeit und vieles mehr.

Neben grünen Alternativen von Networx findet ihr in unserem Sortiment außerdem viele weitere Produkte von Debramante1928 oder Lifeproof, die nicht nur euer liebstes Stück schützen, sondern auch den Planeten schonen.

Étienne

macOS, iOS und alles Drumherum - Mit Leib und Seele

Alle Artikel aufrufen
Themen dieses Artikels
Umweltschutz Nachhaltig