Die Magie von Handoff: Einfach zwischen Mac, iPhone und iPad wechseln

Die Funktion Handoff erlaubt den schnellen Wechsel zwischen Apple-Geräten. Was bisher nur mit geöffneten Dokumenten klappte, funktioniert bald auch mit Anrufen.

Stellt euch vor, ihr tippt gerade eure nächste große Projektidee am Mac. Irgendwann wollt ihr den Schreibtisch verlassen, aber den Faden nicht verlieren! Dank der Handoff-Funktion schreibt ihr einfach auf dem Weg an die frische Luft weiter. Während die Schreib-App noch auf dem Mac läuft, schnappt ihr euch einfach das iPhone oder iPad, wechselt mit einem Wisch vom unteren Bildschirmrand nach oben in die Multitasking-Ansicht und öffnet das Dokument vom Mac mit nur einem Fingertipp.

Kehrt ihr später an den Mac zurück erscheint automatisch das Symbol der App, in der ihr gerade noch auf dem iPhone getippt habt, am Mac ganz rechts im Dock. Auch hier öffnet ihr die laufende Arbeit mit nur einem Klick auf das App-Symbol.

Weiterarbeiten mit einem Klick: Apps mit Handoff-Support erlauben den nahtlosen Wechsel. (Foto: Screenshot/Montage)

Handoff funktioniert einfach

Das Geniale an Handoff ist, dass es keinerlei Konfiguration bedarf. Einmal aktiviert zeigen Apps ihre Bereitschaft zum Wechsel automatisch auf allen Apple-Geräten an: auf dem Mac rechts im Dock, auf dem iPhone im Multitasking. Zu den von Apple unterstützten Handoff-fähigen Apps gehören Mail, Karten, Safari, Erinnerungen, Kalender, Kontakte, Pages, Numbers sowie Keynote. Aber auch Drittanbieter-Apps wie Fantastical, iA Writer oder Airbnb erlauben den zackigen Geräte-Wechsel.

Voraussetzung ist, dass ihr mindestens iOS 8 oder OS X Yosemite installiert habt. Zudem setzt Apple folgende Hardware und neuere Geräte voraus:

  • iPhone 5 oder iPod touch der 5. Generation

  • iPad Air, iPad mini, iPad Pro oder ein iPad der 4. Generation

  • MacBook von 2015

  • MacBook Pro, MacBook Air, Mac mini oder iMac von 2012

  • iMac Pro

  • Mac Pro von 2013

  • Mac Studio

Wenn die Voraussetzungen stimmen, kontrolliert ihr, ob ihr auf allen Geräten mit der gleichen Apple ID angemeldet seid. Ist das der Fall, aktiviert ihr auf jedem Gerät WLAN und Bluetooth. Eine aktive Verbindung mit einem WLAN-Zugangspunkt muss nicht bestehen, die Schnittstellen müssen lediglich eingeschaltet sein. Danach schaltet ihr Handoff ein:

  • auf dem Mac in den Systemeinstellungen unter Allgemein und Handoff

  • auf dem iPhone und iPad in den Einstellungen bei AirPlay & Handoff und dann Handoff

Noch mehr Handoff mit macOS Ventura, iOS 16 und iPadOS 16

Mit den neuen Betriebssystemen macOS 13 „Ventura“, iOS 16 und iPadOS 16 kommt noch eine weitere Handoff-Erweiterung dazu: FaceTime. Das lohnt sich vor allem für längere Gespräche, die ihr längst hättet unterbrechen müssen, etwa um noch den nächsten Bus zu bekommen. Oder andersrum, wenn ihr ein langes Telefonat von unterwegs bequem am Rechner weiterführen wollt.

Den Anruf unterbrechen, weil ihr das Gerät wechseln müsst? Mit den Herbst-Updates für iPhone, iPad und Mac gehört das der Vergangenheit an. (Foto: Screenshot/Montage)

Integration der Apple-Welt

Handoff ist nur eine von vielen Funktionen, die Apples Geräte smart miteinander verknüpfen. Wusstet ihr zum Beispiel, dass ihr nicht nur FaceTime-Anrufe übertragen, sondern auch direkt vom Mac aus über ein verbundenes iPhone ganz klassisch telefonieren könnt? Oder dass aus einem iPad ganz leicht ein zweites, drahtloses Display wird? Welche Möglichkeiten es noch gibt und wie ihr diese Features einrichtet, erfahrt ihr in unserem Artikel „ Magische Integration: iPhone, iPad und Mac perfekt verknüpfen.“

Étienne

macOS, iOS und alles Drumherum - Mit Leib und Seele

Alle Artikel aufrufen