Style-Ratgeber: Coole Cases und Anhänger für Apple AirTags

Die AirTags von Apple sind ein einfacher Weg, eure Sachen im Blick zu behalten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen und stellen euch Zubehör vor, mit dem die kleinen Helferlein immer eine gute Figur machen.

Mit den Apple AirTags gehört die nervige Suche nach Schlüsselbund, Geldbeutel und Co. der Vergangenheit an. Befestigt dazu einfach einen der münzgroßen Tracker an euren Wertsachen und schon erscheinen sie in der „Wo Ist?“ App auf dem Radar von iPad, Mac und iPhone.

Sobald ihr eine Suche startet, führen euch Pfeile auf dem Display eures iPhones zentimetergenau ins Ziel. Auf Knopfdruck spielen die integrierten Lautsprecher der AirTags zusätzlich ein akustisches Signal ab. So findet ihr in Sekundenschnelle den verlorenen Gegenstand – selbst unter dem Sofakissen.

Die AirTags funktionieren mit Ultrabreitband-Technologie. Ultrabreitband verfügt über eine ähnlich kurze Reichweite wie Bluetooth-Signale, dennoch gelingt das Tracking damit auch außerhalb der eigenen vier Wände. Das Geheimnis dahinter: Millionen Apple-Geräte halten im Hintergrund die Ohren nach AirTag Signalen offen. Du hast deine getrackten Schlüssel im Café vergessen? Kein Problem – sobald ein Kunde mit iPhone den Laden betritt, erhältst du eine Nachricht über ihren Standort.

Welches Zubehör gibt es für Apple AirTags?

Damit die 11 Gramm leichten Winzlinge nicht selbst verloren gehen, lohnt sich die Kombination mit einem Anhänger. Je nach Geschmack könnt ihr dabei zwischen klassischem oder sportlichem Design und besonders nachhaltigem Zubehör wählen. So schützt ihr eure AirTags nicht nur vor Verlust und unschönen Kratzern, sondern bringt auch euren individuellen Style zum Ausdruck.

Leicht und lange haltbar: Apple AirTag Anhänger aus Polyurethan (Foto: Apple)

Apple setzt mit seinen eigenen AirTag Schlüsselanhängern und den AirTag Taschenanhängern auf schlichte Eleganz. Während der Schlüsselanhänger aus Leder in acht Farben erhältlich ist, gibt es den Taschenanhänger wahlweise in Leder oder Kunststoff – jeweils in sechs verschiedenen Farben. Ganz gleich, für welche Variante ihr euch entscheidet – die Anhänger unterstreichen den Apple-Style und sind das perfekte Accessoire für euren Schlüsselbund und euer Reisegepäck.

Elegant und robust: Apple AirTag Schlüsselanhänger aus europäischem Leder (Foto: Apple)

Dritthersteller Laut aus Hamburg bietet mit dem Huex Tag ergonomisch geformte Anhänger aus widerstandsfähigem Silikon an, die sich durch hervorragenden Grip und rutschfeste Eigenschaften auszeichnen. Die einfach zu reinigenden Anhänger mit dem sportlichen Look sind in sechs verschiedenen Farben erhältlich und machen sich besonders gut an eurem Outdoor-Rucksack oder eurem Camping-Zubehör.

Sportlich und widerstandsfähig: Laut Huex Tag aus Silikon (Foto: Laut)

Hartplastik-Anhänger von Belkin punkten mit einem erhöhten Rand für verbesserten Kratzschutz und einem besonders sicheren Drehverschluss, der eure AirTags fest in ihrem Case einschließt. Neben dem Secure Holder mit Schlüsselring bietet Belkin den Secure Holder mit Schlaufe – jeweils in den Farben Schwarz, Blau, Pink und Weiß an –, um den Tracker an Taschen und Rucksäcken zu befestigen.

Schick und sicher: Belkin Secure Holder wahlweise mit Schlüsselanhänger oder Schlaufe (Foto: Belkin/Montage)

Eine nachhaltige Alternative zu konventionellen Anhängern findet ihr bei Hersteller Woodcessories. Die AirTag Bio Cases bestehen aus Stroh- und Bio-Kunststoff und sind zu 100 Prozent schadstoffarm und bleifrei. So schützt ihr nicht nur eure AirTags, sondern auch die Umwelt.

Umweltfreundlich: Woodcessories AirTag Bio Cases aus Stroh- und Bio-Kunststoff (Foto: Woodcessories)

Zum Schluss noch ein Tipp für alle Radler, die ihr Bike absichern wollen. Bringt die unauffällige Laut Bike Tag Saddle Mount unter dem Sattel an. So wisst ihr immer genau, wo sich euer Drahtesel gerade herumtreibt.

Sitzt gut: Laut Bike Tag Saddle Mount passt unter den Sattel. (Foto: Laut)

Apple AirTag und Datenschutz: Müsst ihr euch sorgen machen?

Beim Thema Tracking stellt sich schnell die Frage nach dem Datenschutz. Aus diesem Grund speichern AirTags weder Standortdaten noch Verlauf. Bei der Kommunikation der Tracker mit der Apple-Cloud und anderen iPhones setzt der Hersteller konsequent auf sichere Verschlüsselung und Anonymisierung aller beteiligten Nutzer. In der besonders heiklen Frage des unerlaubten Trackings von Personen durch versteckte AirTags können zumindest iPhone-Besitzer beruhigt sein. Stellt euer iPhone dauerhaft fremde AirTag-Signale in der unmittelbaren Umgebung fest, erhaltet ihr einen Warnhinweis. Das gilt selbstverständlich nicht für den Fall, dass sich der Besitzer der georteten AirTags selbst in eurer Nähe befindet – also etwa im Bus oder Flugzeug.

Wie lange hält die Batterie? Und dürfen AirTags nass werden?

Kein nerviges Akku-Laden nötig! Eine herkömmliche Knopfbatterie vom Typ CR2032 versorgt die AirTags mit Energie. Bei einer Nutzungshäufigkeit von einer Suche pro Tag reicht die Stromversorgung für mindestens ein Jahr. Euer iPhone informiert euch außerdem rechtzeitig, bevor ein Wechsel ansteht. Den raschen und unkomplizierten Batterieaustausch nehmt ihr selbst vor. Neben langer Laufzeit überzeugen die kleinen Sender auch mit ihrer Wasserfestigkeit. Starkregen oder ein Bad in einer Pfütze stecken eure AirTags locker weg.

Mit welchen Geräten sind AirTags kompatibel?

Die Funktion „Genaue Suche“ ist mit allen iPhones ab Generation 11 kompatibel. Ein in den „Verloren“-Modus geschalteter AirTag lässt sich von Apple und Android-Geräten zudem per NFC auslesen. Die digitale Visitenkarte NFC zeigt dem Finder die Kontaktinformationen des Besitzers an und erhöht die Chancen, dass der verlorene Gegenstand zurück nach Hause findet.

Fazit: Spart Zeit und Nerven, sieht schick aus

Apple AirTags sind das perfekte Gadget für alle, die keine Zeit mehr mit der Suche nach ihren Wertgegenständen verschwenden wollen. Dank Ultrabreitband-Technologie und Apple-Cloud stehen die Chancen auf ein Wiedersehen mit verschwundenen Fernbedienungen, Handtaschen, Schlüsseln und Lieblingsspielzeugen besser denn je.

Die nur drei Zentimeter großen, silbernen Tracker sind nicht nur immens praktisch. In Kombination mit dem richtigen Zubehör eignen sie sich auch hervorragend als Accessoire. Packt sie in einen der stylishen Anhängen und verpasst eurem Schlüsselbund oder eurem Gepäck mit wenigen Handgriffen eine persönliche Note.

Étienne

macOS, iOS und alles Drumherum - Mit Leib und Seele

Alle Artikel aufrufen