Apple Pay: Schneller bezahlen mit der Apple Watch und am Mac

Auch ohne iPhone kann man mit Apple Pay schnell und einfach einkaufen. Wir zeigen wie.

Mit Apple Pay begleicht ihr eure Rechnung in Geschäften, die Kreditkarten und kontaktlose Zahlung unterstützen, mit eurem iPhone. Voraussetzung ist, dass der Bezahldienst auf eurem iPhone eingerichtet ist. Unterstützt werden das iPhone SE, iPhone 6 und neuer. Außerdem benötigt ihr eine Kreditkarte von einem der folgenden Anbieter: American Express, Boon, Bunq, Comdirect, Deutsche Bank, Fidor Bank, Hanseatic Bank, HypoVereinsbank/UniCredit Bank, N26, O2 Banking, Ticket Restaurant/Edenred oder VIMpay. Im laufenden Jahr sollen Consorsbank, Crosscard, DKB, Fleetmoney, ING, Revolut Sodexo und Viabuy hinzukommen.

Sind die Hardware- und Karten-Anforderungen erfüllt, öffnet ihr zur Einrichtung die Wallet-App auf dem iPhone, tippt oben rechts auf das Plus-Zeichen und folgt den Hinweisen auf dem Bildschirm. Um Apple Pay zu verwenden geht ihr so vor: Auf einem iPhone mit Touch ID legt ihr euren Daumen auf die Home-Taste und haltet das iPhone an das Kartenterminal Auf einem iPhone X, XS, XS Max und XR drückt ihr zweimal kurz auf die Seitentaste, schaut für Face ID auf das Display und haltet das iPhone anschließend an das Kartenterminal.

Noch schneller zahlen per Apple Watch

Wer das iPhone in der Jacken- oder Handtasche hat, kann mit einer Apple Watch noch schneller zahlen. Dazu müsst ihr Apple Pay auf der Smartwatch einrichten:

  • Öffnet die Apple Watch-App auf dem iPhone und wählt unten im Menü ganz links Meine Uhr.
  • Tippt auf Wallet & Apple Pay und auf Karte hinzufügen. Folgt dann den Hinweisen auf dem Bildschirm.
  • Um Apple Pay zu aktivieren, drückt ihr zweimal die Seitentaste eurer Apple Watch und haltet die Uhr an das Kartenlesegerät.

Bequemer online Einkaufen

Nicht nur in Geschäften, sondern auch für Einkäufe im Internet lässt sich Apple Pay verwenden. Die Vorteile: Der Verkäufer sieht nicht eure Kartendetails. Dadurch bleiben eure Einkäufe Privatsache. Außerdem entfallen die Registrierung, Anmeldung und Eingabe der Kontakt- und Versanddaten. Allerdings muss der Online-Händler Apple Pay unterstützen. Neben GRAVIS sind das aktuell unter anderem Adidas, Deliveroo, Easyjet, Espirit, Etsy, Flixbus, Foodora, Ryanair, die Schweizerischen Bundesbahnen, Zalando und Zara. Apple Pay in Online-Shops funktioniert entweder direkt auf einem Mac mit Touch ID oder auf Macs ohne Touch ID mithilfe eures iPhones oder der Apple Watch.

Für Apple-Pay-Zahlungen an Macs ohne Touch ID braucht ihr mindestens macOS 10.12 „Sierra“ sowie ein iPhone mit iOS 10 oder eine Apple Watch mit watchOS 3. Außerdem müsst ihr die Geräte mit der gleichen Apple ID verwalten. Stellt zudem sicher, dass in den Safari-Einstellungen unter Datenschutz der Haken bei Apple Pay gesetzt ist. Jetzt erscheint auf Webseiten, die Apple Pay unterstützen, automatisch die Schaltfläche „Mit Pay kaufen“. Sobald ihr diese anklickt, erscheint ein Fenster mit den Optionen für Versandadresse, Lieferung und E-Mail-Kontakt. Ihr bestätigt die Zahlung einfach mit einem Doppelklick auf eurer Apple Watch oder per Touch ID oder Face ID am iPhone.

Der Bezahlvorgang ohne zusätzliche Bestätigung an einem anderen Gerät funktioniert nur auf Macs mit Touch ID. Sobald ihr in den Systemeinstellungen unter Wallet & Apple Pay eure Karte hinzugefügt habt, bestätigt ihr Einkäufe in Online-Shops wie gravis.de einfach mit eurem Fingerabdruck. Wichtig: Kommt es zur Fehlermeldung „Apple Pay ist deaktiviert, weil die Sicherheitseinstellungen auf Ihrem Mac geändert wurden“, müsst ihr in den Systemeinstellungen unter Softwareupdate und Weitere Optionen bei Systemdatendateien und Sicherheitsupdates installieren einen Haken setzen. Außerdem muss, wenn ihr mit einem externen Monitor arbeitet, das Display eures MacBooks offen sein.

Tipp: Versandadressen konfigurieren

Ein Vorteil von Apple Pay beim Onlineshopping ist, dass ihr auf die Eingabe der Kontakt- und Versanddaten verzichten könnt. Diese übernimmt der jeweilige Shop einfach aus eurer Apple-Pay-Konfiguration. Um die Versandadresse zu ändern, öffnet ihr die Systemeinstellungen und Wallet & Apple Pay. Klickt unten links auf Kontakt-/Versanddaten und öffnet die einzelnen Einträge, um weitere Optionen hinzuzufügen. Auf dem iPhone findet ihr die Versand- und Kontaktdaten ebenfalls in den Einstellungen bei Wallet & Apple Pay.