Apple TV: Grundfunktionen, Set-up, Extras

Fernsehen und Spiele, Filme und Serien: Apple TV ist nicht nur eine vollwertige Multimediabox, sie bringt auch alle Inhalte in bester Qualität. Mit der Apple TV App und Apple TV+ bleiben keine Unterhaltungswünsche offen.

Apple TV gibt es schon eine ganze Weile, es wurde allerdings häufig etwas stiefmütterlich behandelt, völlig zu Unrecht. Inzwischen ist die fünfte Generation von Apples Set-Top-Box auf dem Markt. Und es lohnt sich, einen genauen Blick darauf zu werfen. Mit eigenem Betriebssystem und zwei verschiedenen Ausführungen hat Apple TV wirklich was zu bieten. Hier lest ihr, was in Apple TV steckt und welche Möglichkeiten euch die Multimediabox bietet.

Was bringt Apple TV wirklich?

Apple TV 4K heißt die fünfte Generation von Apples Set-Top-Box, die ihr mit eurem Fernsehgerät oder mit einem Monitor verbinden könnt. Im Gegensatz zum ebenfalls noch verfügbaren Apple TV HD bietet Apple TV 4K einen stärkeren Prozessor und – der Name deutet es an – ein viel schärferes Bild. Vorausgesetzt ihr verfügt über ein 4K-Fernsehgerät oder einen 4K-Monitor, an den ihr die Set-Top-Box anschließen könnt. Apple TV unterstützt hier sowohl 4K als auch HDR (High Dynamic Range). Das heißt klare, gestochen scharfe Bilder, sattere, naturgetreuere Farben und mehr Detailreichtum bei dunklen und bei hellen Szenen. Im iTunes-Filmangebot wächst die Zahl von Filmen im 4K HDR (High Dynamic Range)-Format. Gleiches gilt für Streaming-Dienste, die ihr über Apple TV empfangen könnt.

4K vs HDR
©Apple

Apple TV als Medienzentrale

Doch Apple TV holt mehr aus eurem Fernsehgerät heraus. Als Medienzentrale könnt ihr die Set-Top-Box nutzen, um eure Fotos und eigenen Videos von eurem Rechner im Heimnetz auf dem großen Bildschirm des Fernsehgerätes zu zeigen. So könnt ihr einen Dia- oder Filmabend 2.0 im Kreis der Familie in höchster Qualität veranstalten. Ebenso einfach gelangen Fotos, gestreamte oder gekaufte Filme und TV-Sendungen sowie andere Medieninhalte von eurem iPhone oder iPad direkt auf euren Fernseher. Das funktioniert mittels AirPlay, mit dem ihr anderen Geräten den Weg zu eurem Fernsehgerät öffnet. Und das nicht nur für Filme. Ihr könnt auch den kompletten Bildschirminhalt von eurem iOS-Gerät oder eurem MacBook auf dem TV-Bildschirm spiegeln und so beispielsweise Spiele, die ihr nicht als Apple-TV-App habt, auf dem Fernseher ansehen.

Apple TV
©Apple

Anschluss leicht gemacht

Um Apple TV an eurem Fernseher anzuschließen, benötigt ihr lediglich ein HDMI-Kabel und ein Heimnetzwerk mit WLAN. Und schon kann es losgehen. Für 4K-Inhalte ist ein mit HDMI 2.0 oder höher kompatibles Kabel nötig. In dem Fall sollte euer Fernseher oder Monitor natürlich 4K oder HDR unterstützen. Um Apple TV zu nutzen, ist noch eine Apple-ID notwendig. Über Apple TV bekommt ihr Zugriff auf eure iTunes-Mediathek, auf Streaming-Dienste wie Netflix und TV-Sender, darunter die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender sowie weitere zahlreiche Entertainment-Apps. Oder ihr greift über das Apple-TV-Betriebssystem tvOS direkt auf den iTunes-Store zu und könnt eure bereits gekauften Filme laden oder neue kaufen.

Apple TV steuert ihr über die beigelegte Fernbedienung Siri-Remote. Entweder über deren Touch-Oberfläche oder per Stimme über Siri. Und wenn ihr wollt, könnt ihr auch ein iOS-Gerät – also euer iPhone – als Fernsteuerung für Apple TV einsetzen.

Alternative: Apple TV App

Ob es für euch überhaupt die Set-Top-Box sein muss, entscheidet ihr nach euren Ansprüchen. Denn auch über die Apple TV App und AirPlay bekommt ihr alle Möglichkeiten, um Leih- oder Kauffilme auf dem Fernseher anzuschauen. Auf iPhone, iPad, Apple TV mit aktuellem Betriebssystem und sogar auf ausgewählten Smart-Fernsehgeräten ist die Apple TV App installiert. Darin findet ihr ebenfalls eure in iTunes gekauften Sendungen oder Filme und könnt auf die integrierten Streaming-Kanäle zurückgreifen, mit der interessanten Möglichkeit, TV-Sendungen auch offline ansehen und herunterladen zu können. Ein Grund mehr, den DVD-Player in den Ruhestand zu schicken.

Apple TV Kids
©Apple

Darf es ein bisschen mehr sein: Apple TV+

Zum Filmangebot gehören auch Apples eigene TV-Serien und Filme, die exklusiv auf Apple TV+ gestreamt werden. Der Apple-eigene Streaming-Dienst, der Netflix und anderen Konkurrenz machen soll, ist in der Apple TV App integriert. Um Apple TV+ zu aktivieren, ist ein Abo notwendig, das im Monat 4,99 Euro kostet. Doch aufgepasst: derzeit bekommt ihr beim Kauf eines „qualifizierten Apple Gerätes“ das Apple TV+-Abo für ein Jahr kostenlos dazu. Aktivieren müsst ihr es aus der Apple TV App heraus.

Apple TV+
©Apple

Vorteil Apple TV

Es gibt einige Gründe, nicht einfach nur die App zu nutzen, sondern gleich auf Apple TV umzusteigen. Wer besonderen Wert auf Bild und Ton legt und das Kinoerlebnis auf dem heimischen Fernseher sucht, der greift zur Hardware. Denn dynamisches Dolby Vision gibt es derzeit nur über Apple TV 4K. Per Apple TV habt ihr zudem ganz bequem das gesamte Filmangebot von Apple zur Hand, habt Zugang zu euren Einkäufen aus dem iTunes-Store und könnt auf Apple Music zurückgreifen. Ihr könnt bestimmte Inhalte und Käufe blockieren oder sie für unterschiedliche Familienmitglieder freigeben, denn Apple TV unterstützt mehrere Nutzer.

Über den eigenen App Store in Apple TV erweitert ihr die Box flexibel nach euren Wünschen. Zum Beispiel mit zahlreichen Spielen, denn dank des integrierten A10X Prozessors und 64 GB Speicher eignet sich Apple TV durchaus als Spielkonsole. Apple TV steht aber für mehr als nur Unterhaltung. Eignet sich die Set-Top-Box doch gleichzeitig als Basisstation für Apples HomeKit-Zubehör, über die ihr eure Smart-Home-Gadgets automatisiert steuern könnt. Dann heißt es: Licht dimmen und Fenster abdunkeln für den gemütlichen Heimkino-Abend.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar (0)