Arbeitsspeicher und Festplatte auf dem Mac erweitern: schneller, größer, besser

Frisch gekauft, ausgepackt und in Betrieb genommen fühlt sich jeder Rechner an wie auf der Überholspur. Nach ein paar Wochen im Einsatz lässt die Geschwindigkeit aber oft merklich nach. Die Ursachen sind vielfältig, meist ist es allerdings der Festplatten-Speicher, der den Bedürfnissen nicht mehr gerecht werden kann. Mit dem richtigen Speicher-Upgrade ist der Mac binnen kürzester Zeit wieder in Höchstform.

Für Mac-Anwender hat das Grauen viele Namen: Murmel des Untergangs, drehender Strandball des Todes oder einfach der bunte Volleyball. Gemeint ist in allen Fällen das Gleiche: Die bunte, sich drehende Scheibe, mit der OS X uns Einhalt gebietet, bis eine Berechnung im Hintergrund abgeschlossen ist. Wie lange diese dauert, ist abhängig davon, wie anspruchsvoll die Aufgabe im Verhältnis zur Rechenleistung des Macs ist. Die Rechenleistung ist grob gesagt wiederum abhängig von der Prozessorleistung, Grafikleistung, Arbeitsspeicher und nicht zuletzt der Geschwindigkeit der Festplatte.

Leistung mit Software-Tricks optimieren
Bevor ihr euch auf den Weg macht, neuen Speicher für euren Mac zu besorgen, lohnt es sich mit Bordmitteln zu versuchen, den lahmenden Mac wieder flott zu machen. Der erste Schritt: Daten ausmisten. Eine volle Festplatte bremst euren Rechner nämlich gleich doppelt. Zum einen dauert es länger, bis OS X neue, freie Speicherblöcke findet. Zum anderen benötigt die integrierte Suchfunktion Spotlight mehr Zeit, gespeicherte Daten zu erfassen. Besonders Rechner mit herkömmlicher Festplatte anstelle einer SSD profitieren deshalb vom Ausmisten. Eines unserer Lieblingswerkzeuge zur Erfassung von Datenfressern ist GrandPerspective. Bevor ihr aber loslegt, müsst ihr euren Rechner beziehungsweise die interne Festplatte in der Seitenleiste im Finder sichtbar machen. Klickt euch dazu einfach in die Finder-Einstellungen und aktiviert im Reiter Sidebar unter Geräte euren Mac. Beim ersten Start von GrandPerspective könnt ihr nun links euren Mac und anschließend die eingebaute Festplatte auswählen. Letzter Schritt: Unten rechts auf Scan klicken. Nach kurzer Zeit wird eure Festplatte als buntes Mosaik dargestellt. Je größer die Fläche, desto größer die Datei, die sich dahinter verbirgt. Wenn ihr die Fläche anklickt, aktiviert sich die Schaltfläche Reveal oben im Menü, die euch wiederum mit einem Klick direkt in den Ordner der Daten versetzt aus dem ihr diese wie gewohnt löschen könnt. Seid aber vorsichtig beim Löschen! Dateien, die sich im Ordner „System“ befinden, solltet ihr, wenn ihr euch mit dem System-Ordner nicht auskennt, KEINESFALLS entfernen!

GrandPerspektive

Eine weitere Ursache für einen lahmenden Mac ist ein forderndes Betriebssystem. So sorgt OS X 10.9 „Mavericks“ bei einigen Rechnern aufgrund des komprimierten Arbeitsspeichers regelmäßig für Wartezeit. Besonders Macs mit herkömmlicher Festplatte statt SSD betrifft dieses Problem. In den Systemeinstellungen ist die Deaktivierung der Funktion zwar nicht möglich, dafür mit einer einfachen Zeile in der Terminal-App:
sudo nvram boot-args=„vm_compressor=1“
Nach einem Neustart ist die Komprimierung deaktiviert und euer Rechner hoffentlich ein wenig schneller.

Komprimierter Arbeitsspeicher

Arbeitsspeicher aufrüsten
Der Nachteil des deaktivierten komprimierten Arbeitsspeichers ist, dass euch weniger Arbeitsspeicher zur Verfügung steht. Der schnelle Wechsel zwischen Programmen wird so unter Umständen trotzdem zur Geduldsprobe. Selbst das aktuelle OS X Yosemite benötigt laut Apple nur 2 GB Arbeitsspeicher, im Alltag sollten es aber mindestens 4GB sein. Bei älteren Macs ist das Arbeitsspeicher-Upgrade kein Problem, schon gar nicht, wenn ihr mit der richtigen Anleitung von ifixit.com zu Werk geht. Den Arbeitsspeicher für euren Mac Pro, iMac, Mac mini und MacBook Pro bekommt ihr selbst für ältere Modelle einzeln bei uns in den GRAVIS-Filialen. Doch Vorsicht: Ein falscher Griff und euer MacBook ist ein Fall für die Werkstatt. Deutlich günstiger ist in diesem Fall das Upgrade von Profis, wie unseren Kollegen aus der Technik-Abteilung.

Walter Galan, Creative Commons BY-NC-SA

Walter Galan, Creative Commons BY-NC-SA

Die Retina-MacBooks, das MacBook Air, der aktuelle Mac mini und der günstige iMac werden von Apple übrigens mit fest verlötetem Arbeitsspeicher ausgeliefert. Falls bei euch ein Neukauf bevorsteht, macht euch Gedanken, ob ihr nicht lieber gleich eine Konfiguration mit mehr Arbeitsspeicher kauft, da ein nachträgliches Update nicht mehr funktioniert.

Das beste Upgrade: Von HDD auf SSD
Bei einem drehenden Warteanzeiger denkt man schnell an den Kauf eines neuen, schnelleren Rechners mit noch höher getaktetem Prozessor. Doch wie schon beschrieben sorgt auch eine langsame Festplatte für Zwangspausen am Rechner – öfter noch als knapper Arbeitsspeicher. Für Eigentümer eines älteren Macs gibt es aus diesem Grund kein besseres Upgrade als der Tausch der internen Festplatte durch eine Flash-basierte SSD. Apple verbaut diesen Typ Speicher bereits im MacBook Air und MacBook Pro mit Retina Display, wenn auch in etwas anderer Bauform.

SSDs sind gleich in mehreren Hinsichten vorteilhafter als HDDs mit sich drehenden Magnetscheiben. Zum einen verbrauchen SSDs weniger Strom und ermöglichen dadurch eine Verlängerung der Akkulaufzeit. Da es keine mechanischen Teile gibt, sind SSDs zudem gegen Stöße fast immun. Der größte Vorteil ist jedoch die deutlich erhöhte Schreib- und Lesegeschwindigkeit. Aktuelle SSDs schreiben und lesen Daten mit mehr als 500 Megabit pro Sekunde. Dadurch kann nicht nur das System im Hintergrund schneller arbeiten, sondern geschieht auch das Öffnen von Programmen binnen weniger Sekunden. Ihr werdet staunen, welchen Unterschied das zum Beispiel bei Word oder InDesign macht!

SSDs

Nicht vergessen: TRIM einschalten
Worauf ihr bei einem Upgrade mit einer SSD unbedingt achten solltet, ist die nachträgliche Aktivierung des TRIM-Supports. Ist diese Funktion aktiv, wird in einem Index vermerkt, welche Speicherblöcke später wieder mit neuen Daten beschrieben werden dürfen. Bei SSDs, die schon lange im Einsatz sind, verhindert die TRIM-Unterstützung, dass die SSD und somit der Rechner mit der Zeit langsamer wird. In OS X ist TRIM eigentlich bereits integriert, funktioniert von Haus aus aber nur mit SSDs, die von Apple zusammen mit dem Rechner ausgeliefert werden. Den Nachrüstern unter euch hilft die kostenlose Anwendung Trim Enabler.

Trim Enabler

Günstige Alternative: Hybrid-Festplatten
Im direkten Geschwindigkeitsvergleich steckt eine SSD eine herkömmliche HDD locker in die Tasche. Preislich liegt hingegen eine klassische Festplatte vorn. Die Vorteile beider Festplatten vereinen sogenannte Hybrid-Festplatten wie die Seagate Laptop SSHD. Ganz so schnell wie SSDs und genau so günstig wie HDDs sind Hybrid-Festplatten zwar nicht, ein ordentlicher Kompromiss sind sie aber allemal. Wie’s funktioniert? Neben einer herkömmlichen drehenden Festplatte mit einem Terabyte enthält der Hybrid eine SSD-Partition mit acht Gigabyte Speicher. Dabei kopiert die auf Firmware-Ebene installierte Software automatisch oft benötigte Dateien von der langsameren HDD auf die SSD Partition. Bei der Konfiguration müsst ihr euch also keine Gedanken machen und könnt die Platte ganz normal in euren Mac einbauen.

Seagate SSHD

Speicher-Upgrade für MacBook Air und MacBook Pro mit Retina Display
Bei den neuen, flachen MacBooks macht es uns Apple richtig schön schwer. Da in diesen Modellen SSDs in einer speziellen Form verbaut werden, ist das Angebot kompatibler SSDs relativ gering und damit – gemäß den Gesetzen des Marktes – teuer. Zum Glück verfügen alle Apple-Laptops über einen SD-Kartenslot, den man als Speicherupgrade wunderbar zweckentfremden kann. Bis zu 64 Gigabyte fügt ihr euren MacBooks mit einer passenden Karte hinzu. Da SD-Karten aufgrund ihrer Größe aber immer ein bisschen aus dem Gehäuse vorstehen, haben einige Hersteller wie Nifty oder PNY spezielle kurze SD-Karten im Angebot. Diese passen perfekt in das SD-Kartenslot und ihr könnt diese einfach permanent eingesteckt lassen.

Nifty

169 Antworten auf Arbeitsspeicher und Festplatte auf dem Mac erweitern: schneller, größer, besser

  1. Jörn sagt:

    Ich würde gern das FD in meinem iMac 27″ (Late 2012) gegen eine reine SSD tauschen.

    Nun schreibt Ihr auf Euerer Seite zum SSD-Upgrade:
    “Technisch bedingt ist beim iMac (mit Ausnahme iMac 21“ Modelle ab 2012) gegen Aufpreis die Installation einer Lüftersteuerung
    (Art. 116567/ 118362/ 122421 49,99 €) und eines Einbaurahmens (Art. 114640 21,99 €) erforderlich.”

    Trifft das auch auf einen iMac 27″ zu und wenn ja; warum?

    Danke & Gruß
    Jörn

    • Leonie sagt:

      Hallo Jörn,

      ja, das trifft in der Tat auch auf den iMac 27″ zu. Auf der HDD ist nämlich eine spezielle Firmware installiert, die für die Lüftersteuerung verantwortlich ist. Entfernst du diese, fehlen dem Rechner die Infos zur Temperatur. Das Resultat ist dann, dass der Rechner die ganze Zeit volle Power gibt, obwohl die SSD kaum Abwärme erzeugt. Ist aber so programmiert, dass wenn keine Infos da sind, Vollgas gegeben wird, in der Annahme, dass etwas defekt ist. Deshalb ersetzen wir die Lüftersteuerung mit cBreeze.

      Viele Grüße
      Leonie

  2. Kai sagt:

    Ich habe eine Frage zum SSD Upgrade bei einem iMac 27”

    Ich lasse diese Woche meinen 27” iMac Late 2012, der ein 1TB Fusion Drive besitzt, bei Gravis aufrüsten.
    Die 1TB HDD wird gegen eine 1TB SSD (Samsung 840EVO) getauscht.
    Der Gravis Support hat mir schon mitgeteilt, das die 128GB Apple SSD und die neue 1TB SSD wieder als Fusion Drive verbunden werden, soweit so gut.
    Meine Frage ist.
    Kann ich die Firmware der neue 1TB SSD unter Mac oder auch unter Windows 7 (Bootcamp) aktualisieren, da die Samsung 840Evo ja bekanntlich z.T. Probleme mit den Leseraten von Dateien die länger nicht gelesen wurden hat. Es gab dazu schon
    ein Firmwareupdate von Samsung, aber die Probleme können wohl wieder auftreten,
    wie ich auf golem.de gelesen habe.
    Ich schätze/hoffe das es da bald noch einmal ein Firmware Update gibt und die SSD
    wieder ausbauen bei einem Late 2012 iMac ist halt nich so einfach..

    Danke für die Info.

  3. Uli sagt:

    Hallo,

    ich würde gerne meinen iMac 27″ late 2013 16GB/500GB SSD mit einer zusätzlichen 1TB internen SSD aufrüsten.
    Ist dies möglich? Ich denke ja mal, dass die Kabel und der Tray in meinem iMac nicht verbaut sind.

    Mein Gravis in Koblenz bietet dies ja selber nicht an. Wohin müsste ich den iMac schicken und macht dies die Filiale Koblenz? Wie teuer würde dieses Upgrade insgesamt werden? Wie lange dauert der Umbau?

    Vielen Dank für Ihre Antworten!

    • Leonie sagt:

      Hallo Uli,

      eine zusätzliche 1 TB SSD einzubauen ist bei den Late 2013 Geräten leider bisher nicht möglich. Das liegt daran, dass die SSDs bei diesen Geräten noch über PCIe angebunden werden und dafür kein passender Adapter existiert.

      Viele Grüße
      Leonie

  4. Thomas Feistl sagt:

    Hallo,

    ich habe einen imac 27” Late 2009.
    kann man da noch eine SSD festplatte einbauen?
    Würde sich das rein logisch überhaupt lohnen oder gleich einen
    neuen kaufen?

    Gruß
    Thomas

    • Leonie sagt:

      Hallo Thomas,
      ja und ja! ;) Der Einbau einer SSD ist möglich und wird die Performance deutlich steigern können, insofern klare Empfehlung!
      Viele Grüße
      Leonie

  5. Thomas sagt:

    Hallo ,

    lohnt sich bei einem iMac 24 mid 2007 Core 2 Duo ein Upgrade von Festplatte of SSD Samsung 850 EVO 1 Byte und inoffizieller Speicherupdate von 4 auf 6 GByte?

    Vielen Dank, Thomas

    • Leonie sagt:

      Hallo Thomas,

      von 4 auf 6 GB zu gehen, wird dir vermutlich nichts bringen, weil der Rechner dann nicht mehr im Dual Channel Mode arbeitet. Der Tausch hin zu einer SSD lohnt sich technisch gesehen auf alle Fälle. Ob sich angesichts des älteren Semesters deines Macs die Investition finanziell noch lohnt, musst du dir dann halt überlegen.

      Viele Grüße
      Leonie

  6. Michael Bormann sagt:

    Liebe Leonie,

    ich arbeite zur Zeit mit einem Imac i5, 2,7Ghz. 16GB DDR 1333Mhz. Hab noch OS 10.7.5 drauf. Hatte bisher auch überhaupt keine Probleme.
    Ich würde allerdings gerne Umrüsten, da ich jetzt gerade mit Videobearbeitung beginne.
    Würde dazu gerne das OS 10.8. installieren und gleichzeitig eine SSD-Karte einbauen.
    Vielleicht noch einen USB 3.0 Port installieren (Denke für die Daten reicht eine externe USB 3.0 Platte?)

    Kann ich mir jetzt einfach eine SSD Karte kaufen und die passt dann direkt, oder muss ich Umbausätze, Erweiterungen, etc. dazukaufen.

    Könntest du mir bitte kurz sagen, was genau ich alles brauche, um den Imac zu erweitern?

    Liebe Grüße,

    Michael

  7. Dennis Koray sagt:

    Hey Leonie,

    ich habe mir direkt nen MAC mit SSD Festplatte gekauft. Hatte vorher immer Windows Rechner und der unterschied ist einfach enorm. Laptop aufklappen und die interne SSD ist so schnell, das man keine 2 Sekunden warten muss :)

    Ich kann jedem nur empfehlen sich eine SSD Festplatte zuzulegen! Es macht einen riesengrossen Unterschied…

    Sonnige Grüsse

    Dennis

  8. Lars sagt:

    Hallo,

    ist es theoretisch und praktisch möglich den Arbeitsspeicher eines Macbook Air (2011) evtl. über den Thunderbolt-Anschluss zu erweitern?
    Ich weiß, dass eine nachträgliche Erweiterung des Ram’s eigentlich nicht möglich ist, da dieser fest auf der Platine verlötet ist und ebenso die Erweiterung über einen externen Arbeitsspeicher nicht funktioniert, da die USB-Verbindung einfach zu langsam wäre. Aber vielleicht klappt es ja über den wesentlich schnellerern Thunderbolt?!

    Liebe Grüße,
    Lars

    • Leonie sagt:

      Hallo Lars,

      nein das geht leider nicht, weil der RAM direkt am FrontSide Bus angebunden sein muss. Der muss nämlich schon arbeiten, bevor der Thunderbolt Controller Chip überhaupt aktiv wird. Uns sind leider keinerlei Umsetzungsmöglichkeiten für deine Idee bekannt…

      Viele Grüße

      Leonie

  9. Dominic sagt:

    Hallo, ich habe einen iMac7.1 mit 1GB Arbeitsspeicher und 250 GB Festplatte, meine frage ist kann ich den Arbeitsspeicher auf 4 GB aufstocken und was brauch ich dazu alles

    danke

    • Leonie sagt:

      Hallo Dominic,

      ja das ist möglich, du kannst auf 2x 2GB aufstocken mit einem DDR2 RAM. Alternativ kannst du den Einbau sonst auch für 110.- Euro bei uns vornehmen lassen.

      Viele Grüße

      Leonie

  10. Johannes sagt:

    Liebes Gravis-Team,

    ich habe vor ein paar Wochen einen iMac 27″ mit Retina 5K Display gekauft. Der iMac hat 512 GB Flash-Speicher als “Festplatte” (also KEIN Fusion Drive).

    Ich würde gerne auf 1 TB Flash-Speicher upgraden, da mir die 512 GB wider Erwarten doch leider nicht ausreichen.

    Ist das grundsätzlich bei Gravis möglich? Oder ist mein Vorhaben nicht möglich? Handelt es sich bei dem verbauten Flash-Speicher um eine “entnehmbare” SSD-Festplatte, oder ist der Flash-Speicher auf dem Board fest “verlötet” und kann daher gar nicht ausgetauscht werden?

    Danke und einen lieben Gruß,
    Johannes

    • Leonie sagt:

      Hallo Johannes,

      der Speicher ist zwar nicht fest verlötet, also theoretisch austauschbar, allerdings handelt es sich hier um eine Apple-eigene Entwicklung, die nicht einzeln zu beziehen ist. Soweit ich weiß, gibt es bisher auch keinen Nachbau von Drittherstellern. Im Moment scheint mir dein Vorhaben leider nicht umsetzbar zu sein…

      Viele Grüße

      Leonie

  11. Mario sagt:

    Hallo,
    Hab mal eine Frage zu meinem iMac (late 11):
    Ist es nicht auch möglich diesen mit einer SD Karte zu erweitern, zB 128GB, und darauf das OS zu spielen? Wäre von der Geschwindigkeit dann ja schneller als die 500gb Möhre, die da drin ist, aber trotzdem günstiger als n richtiger Umbau?!
    Finde dazu aber leider nur Beiträge zu MBP/ MBA und SD Erweiterung… Vom iMac ist nie die Rede. Geht das? :)
    Gruß Mario

    • Leonie sagt:

      Hi Mario,

      beim iMac kann funktioniert das wie beim MacBook Pro, das System kann auch über eine SD Karte ausgeführt werden.

      Viele Grüße

      Leonie

  12. Peter sagt:

    Hallo zusammen,

    Ich besitze ein 2008 – 24″ bin mit den sehr zufrieden.
    – 3,06 GHz Intel Core 2 Duo
    – 4,0 GB RAM
    – NVIDIA GeForce 8800 GS ( 512 MB )
    – 500 GB HDD S-ATA

    Ein Einbau eine SSD möglich? Hatt jemand in die Kiste schon mal eine eingebaut? Bringt es viel?

    Gruß Peter

  13. Hi Leonie,

    habe auch meinen älteren MAC erstmal von HDD auf SSD aufrüsten lassen anstatt mir einen neuen Laptop zuzulegen. Es ist echt ein Unterschied wie Tag und Nacht! Sehr empfehlenswert!

    Liebe Grüße

    Paul

  14. SSD Fan sagt:

    Ich hatte her schon verschiedene HDD im Einsatz. War eigentlich immer zufrieden. Aber habe nun doch aufgerüstet zu SSD. Der Unterschied ist doch sehr gross. Vor allem was die Schnellheit betrfft. Top!!

  15. Steffi sagt:

    Hallo!

    Ich habe ein Macbook late 2008 2.1GHz und habe es vor zwei Jahren bereits auf 2 GB Arbeitsspeicher erweitert. Kann ich noch weiter aufrüsten? Und ist auch bei meinem alten Modell ein Wechsel auf SSD möglich und lohnenswert?

    LG! Steffi

    • Leonie sagt:

      Hallo Steffi,
      du kannst noch auf 4GB aufrüsten. Der Einbau einer SSD lohnt sich auch bei deinem Gerät noch, um deutlich an Geschwindigkeit zu gewinnen. Gleich dazu für dich die Kosten in einer Beispielrechnung, wenn du beides machen lässt: Eine 250GB SSD käme auf 146,88 Euro und die RAM-Aufrüstung auf 4 GB läge bei 70 Euro. Hier wäre der Einbau im Paket schon inbegriffen.
      Viele Grüße
      Leonie

  16. Stefan sagt:

    Hallo,
    ich habe einen iMac 21,5 Zoll Mitte 2010.Habe im Moment 2 x 4+ 2 x 2 GB RAM. Auf wieviel kann ich max. aufrüsten (16?) und wieviel kostet das?

    Ausserdem habe ich eine 500 GB SATA-Festplatte. Lässt sich da noch was besseres verbauen?

    Danke

    • Leonie sagt:

      Hallo Stefan,
      ja genau, du kannst auf 16GB RAM erweitern, das würde inkl. Einbau bei uns 259,99€ kosten. Was die Festplatte betrifft, könntest du entweder eine SSD einbauen lassen, z.B. 500GB SSD mit Einbau für 399€ oder eine klassische 2 TB HDD für 229€.
      Ich hoffe, das gibt dir einen ersten Überblick.
      Viele Grüße
      Leonie

  17. Dirk sagt:

    Hallo, klasse das ich diese Seite hier gefunden habe… auch mein Mac Pro Mitte-2010 ist deutlich langsamer geworden. Ich arbeite viel mit FCP X und Photoshop und habe viele Plugins installiert. Langsam merke ich wie der Rechner bei dem Rendern in FCP X für einige Sachen doch extrem lange braucht. Ich bin kein MAC/PC Spezi, aber habe ich auch hier die Möglichkeit meinen Mac aufzurüsten, was könnte man machen…und was müsste ich finanziell einplanen. Meinen Mac müsste ich wahrscheinlich von einem Fachmann/frau aufrüsten lassen, selber traue ich mir da leider nichts zu. Macpro 5.1
    2x 2,4 ghz quadcore, 12 gb speicher,ati Radeon HD 5770 1024MB, vielleicht hilt das ein wenig…lg. Dirk

    • Leonie sagt:

      Hallo Dirk,
      man könnte bei deinem Rechner eine SSD einbauen und ihn damit massiv beschleunigen. Beispiel: 500GB SSD mit Einbau für 290€. Es lohnt sich sehr, die alltäglichen Aufgaben auf der SSD laufen zu lassen. Auch in FCP X erzielt man dann ein Performance-Gewinn.
      Neben der SSD könnte man dann außerdem noch den RAM erhöhen.
      Unsere Kollegen in den Stores beraten dich da gerne, komm einfach mal vorbei!
      Viele Grüße
      Leonie

  18. Barbara sagt:

    Hallo,

    ich habe einen iMac 27” MID 2010.
    Kann man da zusätzlich eine SSD-Festplatte einbauen und dort dann das OS sowie die Programme installieren und die alte Festplatte nur noch als Datenspeicher nutzen?

    Wenn ja, was wären denn Kosten für eine 250 GB SSD inkl. Einbau und allem nötigen Material? Wenn nein, was kostet komplett der Einbau einer 1 TB-SSD?

    Den Arbeitsspeicher wollen wir demnächst mit 2×4 GB auf insgesamt 12 GB selbst aufrüsten.

    Danke und viele Grüße!
    Barbara

    • Leonie sagt:

      Hallo Barbara,
      ja, das kann man genau so machen, eine SSD kann zusätzlich eingebaut werden. Das System und die Programme sollten und können dann auf der SSD laufen und die HDD nimmt die Daten auf. Kosten würden hier bei 320€ liegen. Wenn dann gleich noch zusammen mit der Festplatte der RAM auf 12GB erhöht wird, kommen noch 110€ dazu. Falls du die RAM-Aufrüstung nicht gemeinsam mit der Festplatte umsetzen möchtest, kostet sie einzeln 150€.
      Viele Grüße
      Leonie

  19. Barbara sagt:

    Danke für die schnelle Antwort!
    Habe jetzt auch Eure Preisliste gefunden. Wie kommt denn Dein Preis für die 250-GB-SSD zustande, ich hatte was von 200 Euro gelesen…? :-(
    RAM-Einbau traue ich mir selber zu, aber FP scheint doch etwas knffliger beim iMac…
    LG Barbara

    • Leonie sagt:

      Hallo Barbara,
      beim zusätzlichen Einbau der SSD wird noch ein Einbau-Kit benötigt, das alleine schon 199.- Euro kostet. Dazu kommt dann noch die SSD, daher der Preisunterschied.
      Viele Grüße
      Leonie

  20. Helmut sagt:

    Servus Leonie,
    Habe einen imac 7.1 aus 2007 mit 6gb Arbeitsspeicher.
    So wie ich es verstanden haben kann der Mac sogar langsamer sein da er durch die 4 und 2gb
    nicht im Dualmodus arbeitet? Sollte ich wieder auf 4 gb umrüsten?
    Würde ihn auch gern schneller machen, was wäre empfehlenswert?
    Derzeit ist eine normale Fesrplatte mit 250gb verbaut die mit 200 gb belegt ist.
    Was würde eine Umrüstung auf Ssd kosten?
    Wo kann ich das machen lassen? Bin aus München

    • Leonie sagt:

      Hallo Helmut,
      entschuldige bitte die verzögerte Antwort.
      Zu deiner Frage: es ist richtig, der RAM läuft so nicht im Dual Channel Modus und das bremst die meisten Programme aus. Daher wäre es zu empfehlen, es bei 4GB zu belassen. Die Umrüstung auf eine 250GB SSD kostet inklusive Einbau 220.- Euro. Falls du noch die Daten auf die SSD gespiegelt haben möchtest, kommen noch 60.- Euro für die Datenübertragung dazu. Du kannst den iMac gerne im GRAVIS Store München (Tal 38) zur Aufrüstung abgeben.
      Viele Grüße
      Leonie

  21. Sebastian sagt:

    Hallo,

    ich habe ein MacBook 2009 late. Habe von anfangan die RAM Erweiterung auf 4GB drin. Vor zwei Jahren bin ich auf eine SSD umgestiegen und bereue es nicht. Kann ich meinen Arbeitsspeicher nochmals erweitern? Hatte gelesen, dass es geht, da es damals keine größeren RAM Module á 2GB gab.

    • Leonie sagt:

      Hallo Sebastian,
      entschuldige die etwas längere Antwortzeit. Mittlerweile gibt es den passenden Speicher, sprich 4GB Module. Der Rechner kann also auf 8GB aufgerüstet werden. Die Kosten dafür, inklusive Einbau, liegen bei 149,98 Euro.
      Viele Grüße
      Leonie

  22. Günther sagt:

    Hallo Leonie,
    ich habe ein MacBook Pro (Retina, 13-inch, Late 2013) mit 8GB HSP und 250GB SSD.
    Die SSD ist mir zu klein. Kann die SSD auf 500GB oder 1TB aufgerüstet werden?
    Liebe Grüße
    Günther

  23. HansPeter sagt:

    Hallo,

    kann man bei einem iMac i7, 27″ (late 2009) eine SSD auch zusätzlich zur bestehende FP einbauen? Das interne DVD Laufwerk brauche ich nicht (habe ein Externes).

    Der iMac hat 16 GB RAM, ist es richtig, das der Rechner -anders als von Apple angegeben- auch 32 GB erkennt?

    Wenn ja, was würde das alles kosten und lohnt sich das?

    Beste Grüße

    • Leonie sagt:

      Hallo Hans-Peter,
      nein, es kann leider keine SSD zusätzlich eingebaut werden. Lediglich der Tausch HDD gegen SSD ist möglich. Bezüglich RAM: es ist richtig, der Arbeitsspeicher kann auf 32GB aufgerüstet werden. Macht aber nur Sinn, wenn man Anwendungen verwendet, die eine hohe Speicherauslastung verursachen. Allerdings ist eine Aufrüstung bei GRAVIS nicht möglich, weil momentan keine 8GB mit dem passenden Speichertyp für deinen Rechner auf dem Markt verfügbar sind.
      Viele Grüße
      Leonie

  24. Sven sagt:

    Hallo,

    ich habe einen iMac (Early 2009). Kann hier auch noch eine SSD-Festplatte nachgerüstet werden?

    Viele Grüße

    Sven

  25. Kilian sagt:

    Hallo Leonie!

    Ich plane, mir einen iMac 27″ (Late 2015) mit 16 GB SDRAM + 4 GB Videospeicher zuzulegen und stehe vor der Frage, welchen Speicher ich nehmen soll. 3 TB Fusion Drive oder 1TB SSD? Ich arbeite fast nur mit Bildbearbeitungsprogrammen und bin auf Schnelligkeit angewiesen. Die großen Datenmengen würde ich auf externe Festplatten packen.

    Viel Grüße
    Kilian

    • Leonie sagt:

      Hi Kilian,
      wenn die Kosten keine Frage sind, ist zur reinen SSD zu raten. Die ist einfach noch Mal schneller als das Fusion Drive. Dadurch, dass Fusion Drive immer Daten zwischen dem SSD-Teil und der HDD hin und her schiebt, verlierst du hier an Geschwindigkeit, wenn du auf maximale Performance angewiesen bist. In dem Falle dann lieber die großen Projektdateien auslagern, wie du schon beschrieben hast.
      Viele Grüße
      Leonie

  26. Ralph sagt:

    Ich habe den Eindruck Leonie hat Urlaub :-(

  27. Barbara sagt:

    Wir haben jetzt den Arbeitsspeicher auf 12 GBaufgerüstet (iMac 27” MID 2010):
    2 x 4 GB zusätzlich. Die Originalriegel 2 x 2 GB auf den zweiten Slot gesteckt und die neuen auf den ersten Slot. Damit ist doch der Dualmodus gewahrt, oder?

    Den iMac möchten wir zudem mal platt machen, und das neue El Capitan aufspielen. Ich gehe davon aus, dass wir somit erstmal wieder die Geschwindigkeit von früher erreichen. Der iMac wurde leider in den 5 Jahren SEHR langsam. Die zusätzliche SSD möchten wir erstmal aufschieben, vielleicht genügt vorerst die Neuinstallation und die jetzigen 12 GB.

    DANKE!

    • Leonie sagt:

      Hallo Barbara,
      ja der Dual Modus wird so funktionieren. Eine Neuistallation ist zu empfehlen, El Capitan ist aber sehr ressourcenschonend konzipiert. Die Performance sollte also auf gewohntem Niveau, oder gar bei leichter Verbesserung liegen.
      Viele Grüße
      Leonie

  28. Andrei sagt:

    Hello Gravis Team,

    ich besitze ein iMAC 27″ late 2012 mit 1Tb Festplatte (HDD) und möchte den mit ein 500 Gb SSD aufrüsten. Wie läuft es dann mit Datenschutz? Während der Aufrüstung werden eigentlich alle Passwords und eigene Dateien aufrufbar…

    Wenn ich schon den Samsung SSD von Amazon gekauft habe, wieviel kostet dann die Aufrüstung?

    Danke!

    • Leonie sagt:

      Hallo Andrei,
      der Einbau kostet dann 150€. Bei der Aufrüstung wird gar nicht auf die bestehende HDD zugegriffen (und das Benutzerkonto ist ja nichtsdestotrotz durch ein Passwort geschützt). Grundsätzlich greifen wir natürlich nicht auf deine Daten zu. Einzige Ausnahme: Du beauftragst bei der Abgabe deines iMac eine Datenübertragung durch uns. Dann lässt sich das natürlich nicht vermeiden…
      Viele Grüße
      Leonie

  29. Markus sagt:

    Liebes Gravis-Team,

    ich habe vor einem Jahr einen Mac Pro in der Standardausführung gekauft. Der Mac Pro hat 512 GB Flash-Speicher als “Festplatte”.

    Ich würde gerne auf 1 TB Flash-Speicher upgraden, da mir die 512 GB wider Erwarten doch leider nicht ausreichen.

    Da ich auf der Apple Seite bisher keine Flash-Speicher als Austauschteile kaufen kann, möchte ich wissen, ob das grundsätzlich überhaupt angeboten wird?

    Alternativ möchte ich wissen, inwieweit eine externe Thunderbolt-Festplatte im Vergleich zum internen Flash-Speicher in Sachen Schreib- und Lesegeschwindigkeit abschneidet.

    Vielen Dank für eine Einschätzung dazu.

  30. amy sagt:

    Salut!

    kann mir jemenad helfen? Habe ein Mac pro aus dem Jahre 2009, mit 2,26 GHz Intel Core 2 Duo und 2 GB 1067 Mhz DDR3 Arbeitsspeicher. Welcher Arbeitsspeicher lässt sich da maximal einbauen?

    danke schön.

    • Leonie sagt:

      Hi Amy,
      meinst du tatsächlich “Mac Pro”? Intel Core 2 Duo wurde in dem Rechner nicht verbaut. Oder hast du vielleicht ein “MacBook Pro”?
      Viele Grüße
      Leonie

  31. Olaf sagt:

    Hallo.

    Ich habe eine Frage zur Speichererweiterung.
    derzeit habe ich ein MacBock Pro 7.1(2010) IntelCoreDuo mit 2x2GB. Kann ich den Rechner auf 2X8gb (16GB) erweitern.
    aufgrund von einigen Rest-Programmen läuft bei mir noch 10.6.8. Auf der zweiten SSD soll aber 10.11.x drauf.
    Kommt 10.6.8 mit 16GB klar? Bzw ab welcher Version laufen 16GB?

    Danke

  32. Micha sagt:

    Hallo,
    plane demnächst einen neuen iMac 27″ zu kaufen. Für mich kommt es aber nur mit SSD in Frage. Habe bei Euch im Shop keinen finden können. Bietet Ihr diese Versionen gar nicht an oder rüstet Ihr bspw. in einer Filliale die SSD nach?
    Oder kommen die Angebote mit SSDs noch?

    Danke und Grüße,
    Micha

    • Leonie sagt:

      Hallo Micha,
      die iMac 27 mit SSD sind eine Sonderkonfiguration, die wir auf Nachfrage direkt bei Apple bestellen können. Bitte sende uns deine gewünschte Konfiguration einfach an mail@gravis.de. Die Kollegen können dir dann ein Angebot dafür erstellen.
      Viele Grüße
      Leonie

  33. Alex sagt:

    Hallo Gravis,

    ich wollte den folgenden MAC aufrüsten:

    Modellname: MacBook Pro

    Das Gerät ist langsamer geworden, ich spiele nicht und nutze keine Grafik.
    Habe gelesen, dass man den Arbeitspeicher auf 16 GB aufrüsten kann und die bestehende HDD Festplatte mit einer schnelleren SSD ersetzen.
    Danke.

    Alex

    • Leonie sagt:

      Hallo Alex,
      zunächst: ich habe deine Hardwaredaten aus deinem Beitrag gelöscht. Diese könnten von Angreifern genutzt werden, um dir zu schaden. Nun aber zu deinen Fragen: Eine SSD ist auf alle Fälle zu empfehlen, um das System zu beschleunigen. Eine Aufrüstung auf 16GB RAM ist auch möglich. Wobei die SSD zunächst mal mehr Effekt bringt, als die Erhöhung des Arbeitsspeichers.
      Viele Grüße
      Leonie

  34. Niklas sagt:

    Hallo,

    ichhalbe ein mid 2014 Macbook Pro 15″ Retina mit dem 2,0-2,6 GHz i7 Prozessor und 8GB Ram. Meine Frage ist nun, was kann ich da alles aufrüsten lassen. Könnte ich mir theoretisch noch eine GT750m einbauen lassen oder meinen Arbeitsspeicher auf 16GB aufrüsten lassen?

    Gruß Niklas

  35. Roland sagt:

    Guten Tag Support-Team von Gravis,
    ich möchte einen MacPro Ende 2013, 3,7 GHz Quad-Core Intel Xeon E5, 1TB Flash-Speicher auf 3 TB aufrüsten oder eine zweite 2 TB verwenden.
    Ist das möglich?
    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Herzlichen Gruss
    Roland

  36. amy sagt:

    Hallo Leonie!

    ich habe Habe ein Mac Book Pro aus dem Jahre 2009, mit 2,26 GHz Intel Core 2 Duo und 2 GB 1067 Mhz DDR3 Arbeitsspeicher. Welcher Arbeitsspeicher lässt sich da maximal einbauen?

    vielen Dank!

  37. Martin sagt:

    Hallo,
    ich habe einen iMac 5k 15,1 Ende 2014 mit 4,0GHz und einem FusionDrive 3TB.
    Ist es möglich die HDD des FD gegen eine 2TB SSD von Samsung zu tauschen?
    Oder gibt es vielleicht schon Möglichkeiten die auf dem Logicboard installierte 128GB SSD gegen eine größere zu tauschen? Vielen Dank!
    Martin

  38. Olaf sagt:

    Danke für die Antwort vom 12.11.

    Welchen Speicher Typ kann ich beim Macbook pro 7.1 von 2010 verwenden wenn ich auf 16GB erweitern möchte. Ich finde keine 2X8 vom Typ 1066/8500 lieferbar. Laufen auch andere und welche?
    Kann ich solange 10.6.8 noch läuft auch nur eine Bank mit einem 8GB Riegel verwenden?

    Danke & Gruß
    Olaf

    • Leonie sagt:

      Hallo Olaf,
      das ist schwierig… Du könntest versuchen 10600er Speicher zu suchen, welche der Rechner dann von alleine runtertaktet. Aber hier kann man sich an keiner Spezifikation orientieren, sondern müsste mehrere Module ausprobieren und schauen, welchen der Rechner annimmt und welcher dann genau die Werte hat, die der Rechner akzeptiert. Offiziell unterstützt der Rechner nur 8500er Speicher. Nur 1 8GB Modul würde den Rechner allerdings ausbremsen, weil er dann nicht mehr im Dual Channel Modus läuft. Davon ist also abzuraten.
      Viele Grüße
      Leonie

  39. Alfred sagt:

    Ich habe einen Macbook Pro 13 Zoll Mitte 2010 mit 4GB DDR3 Ram und einem 2,4 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor und 250 GB Festplatte, die zu 80% voll ist. Kann ich den Arbeitsspeicher auf 16GB aufrüsten und bringt das viel? Oder sollte ich zunächst auf eine SSD wechseln und ausprobieren wieviel das bringt.
    Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank für eine Antwort.
    Alfred

  40. Nikk sagt:

    Hi ich hätte da eine frage ich möchte den Speicher meines MacBook Air 13,3 (2011) per 128GB microSD card von Nifty erweitern, das macht aber für mich nur sinn wenn ich z. B. Speicher lastige Spiele die um die 20-40 GB brauchen (laufen bei mir) auslagern kann. Ist das möglich oder wird es nicht laufen weil die microSD viel zu langsam dafür ist?

    Viele Grüße Nikk

    • Leonie sagt:

      Hallo Nikk,
      das geht leider nicht, weil die Spiele, wenn sie auf dem Nifty liegen, auf bestimmte Grafikkarten-Protokolle und -Schnittstellen nicht zugreifen. Dazu müssen die Spiele immer auf der internen HDD sein.
      Viele Grüße
      Leonie

  41. DerJochen sagt:

    Kann ich die Festplatte (HDD) meines iMac 5K Late 2015 gegen eine SDD oder Fusion Drive tauschen ? Würde ich mal gerne wissen. Und was kostet so etwas?

    LG

  42. Carsten sagt:

    Ich habe einen iMac 27 (late 2012) mit 1Tb HDD.
    Ich würde gerne die HDD gegen eine 500 GB SSD tauschen.
    Was kostst der Einbau mit SSD ( Welche würde verbaut werden?) , und was kostet der Einbau wenn ich selbst eine besorge?
    Zudem wüßte ich gerne, wie lange der Einbau dauert, bzw. wie lange der Rechner bei Gravis wäre. Komme aus Dortmund.
    Vielen Dank

    • Leonie sagt:

      Hallo Carsten,
      wir verbauen die Samsung EVO 850. Insgesamt ist mit 370€ komplett zu rechnen. Wenn die SSD selbst mitgebracht wird, kostet der Einbau 159,99€. Im Moment liegt die Bearbeitungszeit bei 2-3 Wochen.
      Viele Grüße
      Leonie

  43. Mario sagt:

    Hallo, ich besitze einen iMac 27 MK462 mit einer 1 TB HDD. Ist es möglich diese durch eine SSD zu ersetzen. Wenn ja was kostet es?
    Vielen Dank

  44. Volker sagt:

    Hallo Leonie,
    ich habe ein MacBook 5.1 (Alu, mid 2008, 160 GB HD, 2 x 2 GB RAM, Mac OS X 10.5.8) und bin damit grundsätzlich immer noch sehr zufrieden. Ich nutze es beruflich und arbeite auch viel mit Windows unter Parallels. Mittlerweile ist es doch ziemlich langsam und ich würde gern aufrüsten auf 2 x 4 GB RAM und eine 256 GB SSD sowie das neueste Betriebssystem. Ist das möglich und auch sinnvoll? Ich habe irgendwo gelesen, dass eine Aufrüstung auf 8 GB RAM erhebliche Probleme verursachte (Gerät wurde heiß, langsam und stürzte ab), welche mit 4 GB RAM nicht auftraten… Welche Hardwarekomponenten sollte ich verwenden und gibt es dafür von Gravis ein Komplettpaket?
    Vielen Dank und Grüße!
    Volker

  45. Farjou sagt:

    Hallo,
    ich besitze einen iMac 27 von 2011. Ich möchte gerne die Arbeitsspeicher von 4 auf 8 GB erweitern lassen. Vieleicht auch eine SSD 128 einbauen. Was würde mir dies kosten?
    Vielen Dank
    Farjou

  46. Rainer sagt:

    Hallo, ich hab einen Mac Mini von 2007, der seinerzeit max. 2 GB Arbeitsspeicher bekommen konnte. Hab jetzt was gelesen, dass es ev. maxilmal 3 GB sein können. Aber geht da jetzt auch mehr, ev. mit neueren Betriebssystemen? Und lohnt da eine SSD Festplatte? Vielen Dank erst einmal.

    • Leonie sagt:

      Hallo Rainer,
      eine SSD lohnt sich immer, auch noch für ältere Rechner. Schau am besten mal mit deiner Seriennummer in unseren Konfigurator: http://grav.is/upgrade. Es stellt sich für dich halt die Frage, ob du noch in den Rechner investieren möchtest. RAM auf 3 GB zu setzen, ist nicht für sinnvoll, weil der Rechner dann nicht mehr im DualChannel Modus arbeitet.
      Viele Grüße
      Leonie

  47. Peter sagt:

    Hallo Leonie,
    ich habe ein MacBook Pro 5,5 (Alu, Mitte 2008, 160 GB HD, 2 GB 1067 MHZ, Mac OS X 10.6.8).Es ist langsamer geworden und ich würde gern aufrüsten, damit das neueste Betriebssystem. Ist das möglich? Ist es sinnvoll den Arbeitsspeicher auf 4 GB zu erhöhen oder müsste man schon auf 8 GB hochgehen. Sollte ich eine neue Festplatte wählen? Was würde die von dir bevorzugte Variante bei Gravis in etwa kosten?
    Grüße Peter

    • Leonie sagt:

      Hallo Peter,
      für dieses Modell wäre die Aufrüstung von SSD und Arbeitsspeicher sinnvoll. Falls nur eines geht, dann bevorzugt SSD. Gib am besten mal deine Seriennummer in unseren Konfigurator ein und dann erhältst du alle möglichen Kombinationen mit Preis. http://grav.is/upgrade
      Viele Grüße
      Leonie

  48. Peter sagt:

    Mitte 2009 meine ich, sorry!

  49. Alex sagt:

    Hallo,

    ich würde gerne die Festplatte von meinen Macbook Pro 15 (Ende 2008) aufrüsten.
    Prozessor 2,4 GHz Intel Core 2 Duo. Speicher 4 GB 1067 MHz DDR3.

    Welche 250 GB Festplatte würden Sie empfehlen?
    Mir ist die Geschwindigkeit sowie die Langlebigkeit der Festplatte wichtig.

    Besten Gruß

  50. David sagt:

    Hallo Gravis Team,

    ich habe das MacBook Pro Retina late 2013 und will meine Festplatte erweitern bzw austauschen mit einer größeren. In zahlreichen Foren gibt es zahlreiche Informationen dazu :-). Ist dies nun möglich oder nicht? Und wenn ja nehmt ihr solche Erweiterung vor, wenn ja zu welchem Preis?

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß,
    David

  51. Anselm sagt:

    Hallo Leonie,

    ich habe einen iMac7,1 Mitte 2007 – leider funktioniert meine Seriennummer nicht mit Eurer Upgrade-Seite. Oder kann ich keine SSD in den Rechner einbauen? RAM ist auf 4GB. HDD ist eine 320GB, lahm und klein, daher habe ich schon Daten auf eine FireWire-Platte ausgelagert und auf der 320er nur das System und die Programme.
    Viele Grüße
    Anselm

    • Leonie sagt:

      Hallo Anselm,
      der Rechner ist ja schon bisschen älter, deshalb ist er nicht mehr im Konfigurator aufgeführt.
      Es kann eine SSD mit 500 GB für 320€ verbaut werden (219,99 Euro plus 80 Euro Einbau und 29,99 Einbaurahmen).
      Ob sich eine solche Investition angesichts des Alters des Rechners noch lohnt, ist natürlich eine andere Frage…
      Viele Grüße
      Leonie

  52. Arnold sagt:

    Hallo Gravis,

    ich hab ein Problem ich hab ein Intel Core Duo der hat ja nur 34-Bit. Ich brauche aber für die neuen Apps ein 64-Bit Prozessor kann man das Erweitern???

  53. Antje sagt:

    Hi ich habe ein Mac Book Air 2010. Der Arbeitsspeicher ist sehr langsam und nicht aufrüstbar. Was kann ich machen anstatt einen neuen Rechner kaufen zu müssen`

  54. Norbert sagt:

    Hallo Leonie,

    meinem MacPro 5.1 möchte ich eine 2,5″ 500GB SSD spendieren.
    Welche würdest Du empfehlen?
    Es hat ja wenig Sinn eine ultraschnelle SSD zu erwerben, wenn der Mac die Geschwindigkeit nicht nutzen kann.

    Wo und wie sollte man die SSD einbauen und anschließen?
    Ich bin da etwas unsicher, denn die einen sagen – am besten auf einer PCI Karte
    und andere raten schlicht zu einem 3,5″ Festplattenadapter.

    Beste Grüße
    Norbert

    • Leonie sagt:

      Hallo Norbert,
      bei uns hat sich die Samsung Evo 850 so bewährt, dass wir nur noch diese für Mac anbieten. Du hast zwar recht, das volle Potenzial dieser SSD kann der Rechner nicht nutzen, der Einbau einer SSD ist bei diesem Modell trotzdem sehr zu empfehlen, weil sie einfach gut performt.
      Zu deiner zweiten Frage: Also intern verbaut ist immer schneller als extern!
      Viele Grüße
      Leonie

  55. Henk sagt:

    Hallo,

    gibt es bei der Montage des RAM eine Empfehlung hinsichtlich der Reihenfolge/Bestückung der Bänke (iMac 2015)? Im Ausliferungszustand sind ja 2x4GB in BANK 0/DIMM0 und BANK 1/DIMM0. Kann ich die weiteren 2x8GB dazwischen setzen (Jeweils in DIMM1) oder ist es sinnvoll, die alten Riegel herauszunehmen und alle nacheinander von oben nach unten einzubauen (8 – 8 – 4 – 4)?

    Vielen Dank!

  56. Mannoma sagt:

    Hi

    Ich habe ein weißes Macbook Late 2009, jetzt 6 Jahre alt mit 8gb ram und 500 HDD. Akku und Ladekabel müssten ausgetauscht werden. Und es stürzt in letzter Zeit öfter ab bzw es tauchen öfter Fehler auf o. Dinge gehen langsam. Könnte das an der Festplatte liegen? Lohnt sich eine “Kernsanierung” oder ist es wahrscheinlich dass das Macbook sowieso bald den Geist aufgibt? Es hat schon so lange gehalten und ich War zufrieden, wüsste nicht warum ich ein Neueres Modell bräuchte, außer es geht kaputt.

    Velen Dank!

    • Leonie sagt:

      Hallo Mannoma,
      du kannst dein MacBook gerne zur Überprüfung in einen unserer Stores bringen. In eine neue HDD oder SSD und Batterie zu investieren, kann durchaus noch lohnenswert sein. Ob das in deinem Fall auch so ist, können dir unsere Kollegen vor Ort aber am besten beantworten.
      Viele Grüße
      Leonie

  57. Erik sagt:

    Mein Late 2013er iMac 27″ soll mit einer SSD aufgerüstet werden. Derzeit werkelt eine 1TB HDD im Gerät. Ist es auch möglich eine SSD selbst anzuschaffen und diese zum Einbau dazu zu geben? Wie lange dauert der Umbau wenn man vorab einen Termin ausmacht?

    • Leonie sagt:

      Hallo Erik,
      ja, du kannst auch selbst eine SSD mitbringen und von uns einbauen lassen. Das Gerät kannst du jederzeit zu GRAVIS bringen, eine Terminabsprache ist dazu nicht notwendig. Die Bearbeitungszeit hängt von der jeweiligen Auslastung in dem gewünschten Store ab. Wohin würdest du ihn denn bringen wollen?
      Viele Grüße
      Leonie

  58. Christian sagt:

    Hallo,
    Ist das Richtig, dass ich bei den Aktuellen Mac Mini’s den Arbeitsspeicher nicht erweitern/tauschen kann?

    VG
    Christian

  59. Kersten sagt:

    Hallo,
    ich habe einen IMAC 27 (late 2015) bestellt – leider nicht bei Euch – und möchte die Festplatte gegen eine SSD austauschen lassen (da Apple-Eigene viel zu teuer sind). Geht das bei diesem Modell? Könnt Ihr diese tauschen? Besorge ich dann die SSD oder kann bzw. muss diese bei Euch gekauft werden? Was ist mit der Garantie des Gerätes?
    Vielen Dank für die vielen Antworten im voraus.
    Gruß
    Kersten

  60. Uwe sagt:

    Hallo. Ich habe einen 27er Retina-iMac aus 2016, der von Hause aus mit dem 512-GB-Flash-Storage ausgestattet ist. Ich würde jetzt dazu (also zusätzlich) noch eine zweite HDD einbauen, um nicht immer ein externes Laufwerk als Datengrab anschließen zu müssen. Ist das möglich?

  61. Lore Huber sagt:

    Hallo, habe MacBook Pro Mid 2009 – was bringt mehr? Arbeitsspeicher von 4 auf 8 GB oder auf SSD? Welche SSD? Und welche Kosten wenn ihr das macht? Danke

    • Leonie sagt:

      Hallo Lore,
      eine SDD bringt dir viel mehr als der Arbeitsspeicher. Eine 500 GB SSD (Samsung Evo 850) bauen wir dir für 260€ ein. Gib einfach mal deine Seriennummer in unseren Konfigurator ein – dort siehst du dann alle Varianten mit Preisen: http://grav.is/upgrade
      Viele Grüße
      Leonie

  62. Marco Meister sagt:

    Imac 21,5 Mitte 2010. Lassen sich auch 2 Rams á 8 Gb einbauen, oder nur max. bis 4 Gb pro Ran/Platz ?

    Danke für eine Antwort, Marco

    • Leonie sagt:

      Hallo Marco,
      also man könnte auch 2x 8GB nehmen, aber für die Performance ist es besser, wenn alle 4 Speicherbänke belegt sind. Von daher eine Empfehlung für 4×4.
      Viele Grüße
      Leonie

  63. Dirk Honekamp sagt:

    Ich habe einen iMac 27 Zoll Standard aus 11/2015 ohne Fusion Drive.
    Kann ich /ihr ihn damit aufrüsten? Oder ist es besser “nur” eine ssd
    Zu montieren? danke!

  64. Niiboye sagt:

    Hallo Leonie,
    leider ist in einem imac 21,5″ Late 2013 eines der beiden RAM-Module mit 4gb Kapazität defekt. Könnt Ihr das Modul austauschen? Wie hoch wäre der Preis?

    Lg
    Niiboye

  65. Georg Leidhold sagt:

    Hallo, ich besitze ein Mac Book Pro,Retina, 13Zoll, Late 2013 mit 8gb Ram und 256gb Flash-Speicher. Nach stetigem Ausmisten ist meine Festplatte doch nun trotzdem fast voll und ich würde sie gerne erweitern. Gibt es da eine Möglichkeit ?
    MfG Georg

  66. Mark sagt:

    Hallo !

    Auch ich habe einen iMac Late 2015 mit Retina-Display und würde mein Fusuin Drive gerne gegen eine vollwertige SSD tauschen. Leider ist das ja nicht möglich. Ist es denn absehbar, wann technisch ein Tausch durch Gravis möglich ist oder entfällt diese Option wahrscheinlich ganz ?

    Viele Grüsse

    Mark

  67. Oliver Kellermann sagt:

    Hi,

    ich habe einen IMAC 27 Ultimo 2014 , 4ghz , 32GB RAM , 1 TB Fusion Drive und 4 GB Grafikkarte , ich möchte gerne die Bremse das Fusion drive gegen eine SSD Platte austauschen ist das bei euch möglich ?
    Andernfalls gäbe es eine alternative ?
    Ein Raid 0 system mit 2xSSD über Thunderbolt ?

    Mit freundlichen Grüßen

    Oliver

  68. Rainer Hinck sagt:

    Hallo! Ich habe ein MBP 15″ Mitte 2010 6,2 mit 2,66 i7, 8gb 1067 DDR3, 500 GB SATA. Den benutze ich beim Tauchen (natürlich nur über Wasser ;-) zum Schneiden meiner Videos mit FCPX 10.2.2. Seit ich nun auf 4k umgestiegen mit, kann ich in Final Cut nur noch mit Proxies (runtergerechnete Dateien) arbeiten und einen 4k Clip kann ich nicht ruckelfrei abspielen. Lohnt es sich / ist es möglich, bei “treue Kiste” so aufzurüsten, dass ich 4 K schneiden kann. Der Monitor hat zwar nicht mal FullHD-Auflösung, sollte aber trotzdem ein 4k abspielen können, oder…? Kann mir da jemand einen Tip geben? Vielen Dank im voraus und lieben Gruss Rainer

  69. Caecilia sagt:

    Hallo,
    ich habe einen sehr alten mac mini mit der Modell-Nr.:A1103TM.
    Ist es möglich diesen nachträglich aufzurüsten, damit er schneller wird?
    Wenn ja, wieviel würde mir das kosten?
    Herzlichen Dank und viele Grüsse.
    Cäcilia

    • Leonie sagt:

      Hallo Cäcilia,
      nein bei diesem Modell ist keine Aufrüstung mehr möglich. Das würde bei dem Alter ehrlicherweise auch nicht mehr lohnen…
      Viele Grüße
      Leonie

  70. Lee sagt:

    Hallo, ich habe einen imac late 2009 und der SMART Status der Festplatte steht auf Ausfall. Ich sichere gerade die wichtigen Dokumente.
    Könnte ihr die Festplatte austauschen? Es sollten mind. 1TB sein. Entweder HDD oder SSD. Welche Gesamtkosten kämen hier auf mich zu?

    Danke und viele Grüße
    Lee

  71. Andy sagt:

    Kann man im MacBook Pro Ende 2011 auch nur eine Ram Bank belegen?

    Wie ist die korrekte Anzeige in der Systemkonfiguration wenn beide Ram Module in Ordnung sind.

    Mfg
    Andy

    • Leonie sagt:

      Hi Andy,
      das kann man machen, das Gerät läuft dann aber langsam, insofern ist davon abzuraten. Wenn beide korrekt installiert sind, wird die jeweilige GB-Zahl im System angegeben. Dennoch kann ein RAM aber einen Fehler bekommen, wenn zum Beispiel eine gewisse Temperatur erreicht ist. Vorher kann der Speicher dabei korrekt funktioniert haben.
      Viele Grüße
      Leonie

  72. Paul Meier sagt:

    Hallo

    für den Neukauf eines iMac 21,5″ mit 1,6 Ghz möchte ich die HDD komplett durch eine reine SSD 500 GB (kein Fusion-Drive) ersetzen. Im Betrieb keine umfangreichen Anwendungen, keine Spiele, nur einige kleine gleichzeitige Programme wie Mail, Textverarbeitung, Bank, ggf. Video.
    Folgende laienhafte Fragen fallen mir dazu ein:

    1. Ist bekannt, wann auch für die kleinen Modelle mit dem neuen Intel-Prozessor 6 incl. DDR4 gerechnet werden kann?
    2. Würde die schnellere SSD durch die relativ niedrige Taktfrequenz in Verbindung mit “nur” 2 Prozessoren potentiell ausgebremst werden? Oder geht die Logik anders herum auf, dass nämlich die geringe Prozessorleistung durch die schnellere SSD ausgeglichen wird?
    3. Müssen bzw. sollten beim Einsatz der SSD weitere Optimierungen am System vorgenommen werden?

    Vielen Dank schon mal für die Hilfe
    Paul

    • Leonie sagt:

      Hallo Paul,
      ja, die HDD kann jetzt neu gegen eine SSD getauscht werden. SSD Preis zum Beispiel 500GB 157,99€ plus 99€ Einbau. Und nun der Reihe nach zu deinen Fragen:
      1. Nein, noch gibt es keine Informationen zu neuen Geräten
      2. Ansatz 2 ist richtig: die SSD sorgt dafür, dass das Potenzial der CPU besser genutzt werden kann
      3. Nein, es sind keine Optimierungen am System notwendig
      El Capitan wird die SSD automatisch erkennen.
      Viele Grüße
      Leonie

  73. Hallo,
    ich habe einen 20″ iMac 2,4 GHz Intel Core 2 Duo mit 4 GB RAM, 250GB HDD, Bj. Anfang 2008, OX10.10.5
    Ich würde gerne auf 8 GB und eine SSD oder Hybrid Festplatte Min 500GB aufrüsten lassen.
    Ist das möglich? Wenn ja, wie teuer ist der Umbau?

    Danke für eine Antwort
    VG
    Detlev

  74. Klaus sagt:

    Guten Morgen,

    ich möchte meinen iMac 21,5″ Mid 2010 (i3, 3,2GHz) mit Speicher und einer SSD aufrüsten.
    Kann ich auch 8GB Module (also auf 32GB) einbauen und brauche ich eine Lüftersteuerung wenn ich die SSD einbaue?

    Danke
    VG
    Klaus

  75. Carl Johan sagt:

    Guten Morgen,

    kann ich mein MacBook Pro 13 Early 2015 mit einer SD-Karte aufrüsten und im OS einbinden, sodass das OS denkt es gibt eine zusätzlichen internen Festplatte? Wenn Ja, was soll ich für eine SD-Karte nehmen?

    Mit freundlichen Grüssen

    Carl Johan

    • Sebastian sagt:

      Guten Morgen Carl,

      meinst du eine Aufrüstung auf SSD-Festplatte? Grundsätzlich kannst du dich unter http://grav.is/upgrade über die Möglichkeiten der Aufrüstung informieren. Alternativ empfehlen wir dir einen Besuch in einem unserer Stores, die Kollegen vor Ort können dich hier Optimal beraten.

  76. Michael sagt:

    Hallo,

    ich würde gerne mein MacBook Late 2011 auf 16gb ran aufrüsten. Scheint ja kein Problem zu sein. Benutze aber noch Boot Camp, gibt es dann irgendwelche Einschränkung? Ist Boot Camp dann die RAM beschränkt?

    Gruß,
    Michael

    • Sebastian sagt:

      Hallo Michael,

      das kann man leider nicht ganz so einfach beantworten. Grundsätzlich unterstützen unterschiedliche Windows Versionen auch unterschiedlich viel RAM. Am besten du besuchst einen unserer Stores und besprichst mit einem der Kollegen, was für dich die optimale Lösung ist.

  77. Wolfgang sagt:

    Mein Mac 27″ late 2011, wurde mit der 500Gb SSD statt der 1 Tb Hdd aufgerüstet.
    Der SATA -Anschluß wird aber mit nur 3 Gb/s angezeigt, warum läuft dieser nicht mit der max. mögl. Koppelung von 6 Gb/s ?
    Die Schreib- und Lesegeschw. mit Blackmagic Disk Speed Test beträgt demzufolge auch nur 252 Mbit/s und 268 Mbit/s für lesen.
    Mein Mac Book Pro bringt hierbei die 3-fache Schreib-Geschw. Warum ?

    • Sebastian sagt:

      Hallo Wolfgang,

      leider können wir dir über diesen weg nicht genau sagen woher das Problem kommt. Hast du die Möglichkeit einen unserer Stores zu besuchen und den Kollegen vor Ort das Problem zu schildern?

      Beste grüße
      Sebastian

  78. Sebastian sagt:

    Guten Morgen,
    ich habe einen iMac 21,5 ” 2,5GHz von Mitte 2011 mit 4GB Arbeitsspeicher, den ich wohl bis 32 GB aufrüsten könnte. Wenn ich jetzt zwei mal 8GB installiere, ist es dann sinnvoll, die bisher installierten 2 mal 2 GB drin zu lassen, also auf 20 GB aufzurüsten, oder hat das Nachteile?
    Danke für Antwort.

    • Sebastian sagt:

      Hallo Sebastian,

      grundsätzlich rät man von unterschiedlicher Belegung der Speicherbänke eher ab. Einem Versuch steht aber nichts im Wege, solltest du aber ernsthafte Leistungseinbrüche bemerken würden wir dir empfehlen die Speicherbänke doch gleich zu belegen.

      Beste grüße,
      Sebastian

  79. Yannick sagt:

    Hallio zusammen,

    Ich plane mir in nächster Zeit ein MacBook Pro zukaufen. Meine Frage ist, was kostet es eine größere Festplatte einbauen zulassen, denn Apple bietet die MacBooks leider nur mit 128, 258 und 500 GB an. Denn wenn so ein Einbau relativ kostengünstig ist, würde ich mir das MacBook mit der niedrigsten Speicherkapazität kaufen und eine neue Festplatte einbauen lassen.
    Schon mal ein Dankeschön für die Antwort.

    Viele Grüße
    Yannick

    • Sebastian sagt:

      Hallo Yannick,

      interessierst du dich für ein MacBook Pro ohne Retina Display? In diesen Geräten werden Standart 2,5 Zoll Festplatten verbaut und diese kann man relativ einfach auf- bzw. umrüsten. Anders sieht es bei den Retina Geräten aus, hier sind spezielle SSD Festplatten verbaut die sich leider nicht ohne größeren Aufwand austauschen lassen. Unsere Kollegen von der Store Technik beraten dich hierzu aber natürlich sehr gerne.

      Beste grüße,
      Sebastian

  80. Adi sagt:

    Hallo
    Ich habe einen iMac 27″ late 2011 mit 128gb ssd und 1tb hdd. nun ist die hdd voll und ich möchte die 1tb hdd auf 3tb aufrüsten. was muss ich beachten, ist das möglich? oder soll ich besser mit einer 3 tb thunderbolt hdd arbeiten?
    Freundliche Grüsse
    Adi

    • Sebastian sagt:

      Hallo Adi,

      die Festplatte bei diesem Modell zu wechseln ist leider relativ aufwendig da du eine spezielle Lüfter-steuerung benötigst.
      Unsere Kollegen aus der Store Technik helfen dir hier gerne weiter.

      Beste Grüße,
      Sebastian

  81. Franco sagt:

    Hallo,
    ich habe einen Macbook late 2009 (6.1).
    Ich möchte die ursprüngliche Festplatte mit einer SSD-Festplatte ersetzen.
    Wird die Größe 1 TB unterstützt?
    Vielen Dank und viele Grüße,

    Franco

  82. Calvin sagt:

    Hallo,
    ich habe ein MacBook Air 13(Anfang 2014).
    Ich interessiere mich für eine Festplatten Erweiterung, da mir 128GB auf Dauer zu wenig sind. Ich habe mich auf folgender Internetseite informiert:
    https://www.datenreise.de/macbook-air-ssd-aufruesten-anleitung/
    Auf dieser sind werden bestimmte Festplattenmodelle für die verschiedenen MacBooks vorgeschlagen da diese kompatibel sind.
    Allerdings steht zum Anfang 2014er Modell nur die Festplattenerweiterung durch SD Karte. Sind alle Festplatten grundsätzlich für alle MacBook Modelle kompatibel ?
    Danke schon einmal im Voraus.
    LG Calvin

    • Sebastian sagt:

      Hallo Calvin,

      leider sind die SSD Chips je nach Modell sehr unterschiedlich. Am besten du besuchst einen unserer Stores und lässt dich von unseren Experten aus der Technik beraten.

      Beste Grüße,
      Sebastian

  83. Caro sagt:

    Hi,
    ich würde mein Macbook Pro 5,2 (Mid. 2009) gerne hardwareseitig aufrüsten (RAM von 4 auf 8GB). Wie teuer wäre das bei euch? Auch würde ich meine interne 128GB-SSD gerne gegen ein größeres Modell austauschen lassen – wleche maximale Größe ist mit meinem MBP noch kompatibel und wie teuer wäre der Tausch bei euch?
    Danke.
    Caro

  84. Caro sagt:

    Hi Sebastian,
    netter Tip, doch diese Seite von gravis hatte ich bereits aufgesucht – erfolglos. Mein Macbook Pro 5,2 17″ (Mid 2009) wird leider weder aufgelistet, noch werden Aufrüstoptionen für meine Seriennummer gefunden. Deshalb ja die Anfrage hier…
    Aber offenbar kann ich hier auch keine Antwort erwarten ?
    Gruß, Caro

    • Sebastian sagt:

      Hallo Caro,

      Mid 2009 ist schon ein relativ “altes” Gerät, daher wird dieser auch nicht mehr in unserem Programm berücksichtigt.
      Falls du einen Store in deiner Nähe hast würde ich dir wirklich empfehlen mit einem Kollegen vor Ort zu sprechen, ob es hier überhaupt noch Möglichkeiten gibt und wie sinnvoll es überhaupt noch ist die Kosten zu investieren.

      Beste Grüße, Sebastian

  85. Arndt Wömpner sagt:

    Guten Morgen zusammen,
    ich habe ein Mac Book pro Retina aus 2015 und bin auf der Suche nach einer SSD-Flash Festplatte als Austausch. Von OWC gibt es ja kompatible Modelle die leider sehr teuer bzw. oft nicht lieferbar sind. Gibt es Alternativen dazu die ich einbauen kann ? Oder sind das die einzigen die kompatibel sind ?
    Freue mich auf eine Antwort.

    Beste Grüße,
    Arndt

    • Sebastian sagt:

      Hallo Arndt,

      OWC ist aktuell noch der einzige Hersteller der neben Apple direkt eine entsprechende SSD anbietet.
      Wir sind hier auch immer auf der Suche nach Neuheiten.

      Beste Grüße, Sebastian

  86. Serdar sagt:

    Hallo,

    was würde eigentlich mit meinem jetztigen Betriebssystem passieren, wenn ich ich meinen iMac 9.1 Anfang 2009 mit SSD 500 + 8GB RAM aufrüsten würde?

    Im Moment habe ich 10.6.8

    Mein Safari ist total überaltert und ich hatte mal bei iMail meinen Papierkorb gelöscht :( hätte ich dann ein ganz neues Betriebssystem mit einem ganz neuen Safari und iMail und etc ???

    Danke im Voraus!

    FG
    Serdar

    • Sebastian sagt:

      Hallo Serdar,

      erst einmal wäre das gleiche Betriebssystem wieder auf der SSD drauf. Du solltest aber noch ein paar Versionen nach oben kommen, ich befürchte aber das kein aktuelles System mehr auf deinem Mac laufen wird.

      Beste Grüße Basti.

  87. Oliver sagt:

    Hallo Profis,
    ich habe eine Frage bzw. ein Problem. Ich habe in einen altes Macbook Pro 15 Zoll, Late 2008 eine 1TB. SSD eingebaut und habe diese bis Dato nicht zum Laufen gebracht. Ich habe zur Lösung des Problems alles versucht und werde nich schlau daraus. Zur Erläuterung: Die SSD habe ich mit einem anderen Tag Rechner mit einem ganz neuen ElCaptain bespielt, er tut auch so als ob er sie hochfährt, hört aber am Ende auf und der Ladebalken stoppt irgendwann. Zur Verwirrung: Mit einer Firwireanbindung und der “alt”-Taste fährt der Rechner hoch, aber intern nicht. Baue ich die SSD in meinen 17Zoll Late 2010 ein funktioniert die Platte einwandfrei. Baue ich die Platte in einen weiteren 15Zoll 2009 ein, das gleiche Phänomen, der Ladebalken stoppt irgendwann. Ich kann mir das ganze nicht mehr erklären. Baue ich die 500GB SSD von meinem 17Zoll Rechner in beide 15Zoll-Rechner funktioniert das wunderbar. Also für mich wie gesagt nicht mehr nachvollziehbar. Hat da draußen vielleicht jemand eine Erklärung? Der einzige Unterschied ist der Arbeitsspeicher in den Macs, 17Zoll 8GB die 15er haben 4GB. Kann das Wohlmöglich der Grund sein.

    • Sebastian sagt:

      Hallo Oliver,

      ich befürchte das Problem lässt sich aus der ferne nicht so einfach beurteilen.
      Wäre es für dich möglich einen unserer Stores zu besuchen und die Profis dort um Hilfe zu fragen?

      Beste Grüße Basti.

  88. Katrin sagt:

    Guten Abend,

    lässt sich die Festplatte des 2015er MacBook Pro 15″ 2,5 Ghz Retina 512 GB SSD durch einen internen Speicher auf 1 TB aufrüsten und wenn ja, was braucht man dafür und was kostet Hardware und Einbau?

    Vielen Dank
    Katrin

    • Sebastian sagt:

      Hallo Katrin,

      OWC bietet hier seit neustem Festplatten an die dies leisten können. Lass dich gerne in einem unserer Stores beraten.

      Beste Grüße,
      Sebastian

  89. Lutz sagt:

    Grüßt Euch,

    ich habe einen 27′ iMac 2,7 Mitte 2011 8GB und 1TB HDD. Ich würde gerne auf 16GB Speicher und 1TB SSD upgraden.
    Würden bei einem Einbau Eurerseits einer SSD dis bisherigen Daten/Programme auf die neue Festplatte migriert?

    Grüße, Lutz.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« Zurück