Fernsehen war gestern, heute seid ihr die Programmdirektoren. Wir haben die fünf besten Streamingdienste für euch.

Netflix – Der König der Streamingdienste


Der Weltmarktführer in Sachen Video-Streaming on Demand ist ohne Frage Netflix. Die Gebühren werden erst nach dem Probemonat fällig, aber hier könnt ihr monatlich kündigen. Bezahlt wird hier per Kreditkarte, Bankeinzug oder PayPal. Und günstig ist Netflix auch noch, los gehen die Abos ab 7,99 Euro pro Monat, damit lassen sich Filme in Standard-Auflösung auf maximal einem Gerät schauen. Wer lieber HD bevorzugt, bekommt das Abo ab 9,99 Euro im Monat und kann dafür auf zwei Geräten parallel schauen. Und für 13,99 Euro bekommt ihr den Vorteil auf vier Geräten gleichzeitig schauen zu können und das in Ultra-HD-Auflösung.


Netflix bringt viele Vorteile: Von Standard-Auflösung bis Ultra HD und gestreamt werden kann parallel auf einem bis vier Geräten./ Quelle: netflix.com

Amazon Prime

Amazon Prime Instant Video ist Teil des Prime-Services und gliedert sich in Prime Instant Video, Instant Video und das klassische Verkaufssortiment. Die echte Film- und Serienflat zum sofortigen Abruf gibt es nur mit Amazon Prime Instant Video, also alles etwas undurchsichtig. Für 60 Euro im Jahr bzw. 5,75 Euro im Monat erhalten Nutzer zusätzlich einen unbegrenzten Zugriff auf einen beachtlichen Film- und Serienkatalog. Seit Kurzem kann dieser Dienst auch unabhängig von der Prime-Jahresgebühr separat und auf Monatsbasis gebucht werden.

Videoload punktet mit großer Auswahl


Zwar bietet Videoload wie iTunes noch keine Flatrate, punktet aber mit einem riesigen Film- und Seriensortiment. Hier zahlt ihr für jeden Verleih oder Kauf einzeln: Für die meisten Titel in HD zahlt man eine Ausleihgebühr von 3,99 Euro. Ab zwei ausgeliehenen Titeln im Monat ist eine Flatrate also deutlich günstiger. Dafür ist das Angebot gut: Serien wie House of Cards oder Mad Men gibt es hier zu streamen, ebenso Filme wie Fast & Furios 7 oder Ex Machina. Zur Wiedergabe auf dem Fernseher bietet die Telekom einen eigenen Receiver an und es gibt eine Kooperation mit Samsung und LG und natürlich auch die Möglichkeit auf dem Desktop- und Mac zu streamen. Fehlt nur noch die Variante auf dem Smartphone schauen zu können.

Apple TV App

Apples offizielle Streaming-App für alle möglichen Video-Inhalte gibt es jetzt auch in Deutschland. Steuern könnt ihr sie nicht nur mit der Apple TV Fernbedienung, sondern auch mit der kostenlosen Remote-App. Pluspunkt: Mit der Apple TV App könnt ihr Inhalte aus einer großen Auswahl von Videodiensten sehen, ohne von einer App zur nächsten zu wechseln. Hier findet ihr Filme und Serien, ausgewählte Empfehlungen und Live-Sport. Zum Runterladen gibt es die App bereits fürs iPhone, iPad und Apple TV.


Die Apple TV-App funktioniert nahtlos auf dem iPhone, iPad und Apple TV, sodass ihr nach einer Pause auf dem Gerät eurer Wahl weiterschauen könnt./ Quelle:  apple.com/de/tv-app

iTunes : Wann kommt die Serien- und Flimflat von Apple?

Angesetzt ist die Filme- und Serienflat von Apple für dieses Jahr, allerdings gibt es noch kein konkretes Datum. Dafür punktet Apple aber mit einem riesigen Pay-per-View-Angebot mit grandioser Tonqualität. Pluspunkt: Der iTunes Katalog besteht mittlerweile aus über 12.000 Filmen und Serien. Diese könnt ihr entweder leihen und bis zu 30 Tage lang abrufen oder Kaufen und unbegrenzt ansehen. Nachteil: Der saftige Preis. Mit ca. 15 Euro pro gekauften Film in HD zahlen die Nutzer hier mehr als für die klassische Blu-ray-DVD im Handel. Ein Pluspunkt ist die Set-Top-Box Apple TV: Darüber können die Besitzer das gesamte iTunes-Portfolio abrufen und nutzen.


Apple punktet mit einem riesigen Katalog an Film- und Serienauswahl, sowie dem guten Zusammenspiel der Geräte./ Quelle:  apple.com/itunes

Fazit

Uns Nutzern in Deutschland stehen mittlerweile einige Streamingdienste zur Verfügung. Für unter zehn Euro bekommt man im Monat bei den meisten Anbietern eine echte Film- und Serien-Flatrate. Mit durchschnittlich mehr als 1000 Film- und Serientitel und regelmäßig neuen Inhalten können wir uns wirklich nicht beschweren. Bleibt nur noch die Frage, wann es die Flat endlich bei iTunes gibt, es bleibt spannend…
Wer neugierig geworden ist findet den Apple TV bei uns direkt im Store: https://www.gravis.de/Zubehoer/Original-Apple-Zubehoer/Apple-TV/