Face ID und Touch ID zurücksetzen: So geht’s

Fingerabdruck oder Gesichtsscan statt Passwort sichern euer iPhone einfach aber effektiv. Was tun, wenn der Scan nicht funktioniert?

Bis auf den iPod touch und das iPad mini 4 verfügen alle aktuellen Apple-Smartphones und -Tablets über Touch ID oder Face ID. Der Scan ist gleichermaßen komfortabel wie sicher. Und sollte die Technik einmal versagen, könnt ihr euch auch wie gewohnt mit dem von euch zuvor festgelegten Entsperrcode anmelden. Ist aber der Code anstelle des Scans bei euch eher die Regel als die Ausnahme, hilft in vielen Fällen ein Reset.

Touch ID zurücksetzen

Wenn TouchID, also das Entsperren per Fingerabdruck trotz des Resets nicht mehr funktioniert, könnt ihr eure Fingerabdrücke erneut registrieren. Öffnet dazu die Einstellungen und wechselt zu Touch ID & Code. Unter Fingerabdrücke seht ihr die bisher eingerichteten Finger. Sobald ihr euren Finger auf den Touch-ID-Sensor legt, leuchtet der zugehörige Scan auf. Tippt ihr diesen an, findet ihr hier die Taste Fingerabdruck löschen. Legt anschließend mit Fingerabdruck hinzufügen … neue Scans an. Tipp: Die Chance, dass der Finger gut erkannt wird, erhöht ihr, indem ihr einen Finger zweimal auflegt. Das lohnt sich zum Beispiel für beide Zeigefinger und Daumen.

Wenn Touch ID weiterhin nicht funktioniert, überprüft folgendes:

  • Die Home-Taste muss sauber und trocken sein. Verwendet zum Putzen am besten ein Mikrofasertuch und – wenn nötig – ein leicht mit Wasser angefeuchtetes Tuch.
  • Auch eure Finger sollten möglichst sauber und trocken sein.
  • Euer Finger muss die Home-Taste komplett bedecken und den umgebenden Metallring berühren.
  • Verletzungen des Fingers können den Scan beeinträchtigen. Versucht, einen weiteren Finger zu registrieren.

Face ID zurücksetzen

Ein Reset der Gesichtserkennung funktioniert einfacher. Diesen findet ihr nämlich direkt als Menüpunkt in den Einstellungen unter Face ID & Code. Nachdem ihr hier den Code eingegeben habt, wählt ihr Face ID zurücksetzen. Auch hier lässt sich die Zuverlässigkeit des Scans steigern, indem ihr euer Gesicht zweimal scannt. Das klappt ab iOS 12 über die Schaltfläche Alternatives Erscheinungsbild konfigurieren.

Sollte das iPhone euer Gesicht dennoch nicht erkennen, versucht folgendes:

  • Die Sensoren am oberen Bildschirmrand dürfen nicht verdeckt sein. Prüft eure Hülle und ob der Sensor eventuell dreckig geworden ist. Ein feuchtes Mikrofasertuch kann helfen, den Dreck zu beseitigen.
  • Auch euer Gesicht sollte komplett frei sein. Die Lesebrille stört zwar nicht, eine Sonnenbrille allerdings schon. Und auch andere Veränderungen, wie Gesichtsmasken, beeinträchtigen die Erkennung.
  • Face ID funktioniert nur im Hochformat. Liegend bzw. quergestellt erkennt euch das iPhone nicht. Außerdem solltet ihr es maximal eine Armlänge vom Gesicht entfernt halten.

Fehler oder Funktion?

Allerdings muss nicht immer ein technischer Fehler vorliegen, wenn Face ID oder Touch ID nicht funktionieren. Bei einigen Szenarien verlangt das iPhone absichtlich den Code. Dazu gehören:

  • Nach einem Neustart.
  • Wenn das Gerät mehr als 48 Stunden nicht verwendet wurde.
  • Wenn ihr den Code sechseinhalb Tage nicht eingegeben habt.
  • Fünf Touch-ID oder Face-ID-Scans sind fehlgeschlagen.
  • Wenn die Notfall-Ansicht (fünfmaliges Drücken der Standby-Taste auf einem iPhone oder gleichzeitiges Drücken der Seiten- und eine der Lautstärke-Tasten auf einem iPhone X oder XS) aktiviert wurde.

 

Tipp: Eigenen numerischen Code verwenden

In der Standardeinstellung bittet das iPhone euch, einen sechsstelligen Code als Alternative zum Scan zu hinterlegen. Da ein Dieb mit diesem Code Zugriff auf euer komplettes digitales Leben hätte, lohnt sich ein längerer Code. Entweder verwendet ihr eine einfache und dafür längere Zahlenkombination – zum Beispiel die Geburtsjahre eurer Eltern und Großeltern hintereinander – oder einen kürzeren, dafür aber alphanumerischen Code aus Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen. Die Einstellung ändert ihr unter Touch ID & Code, beziehungsweise Face ID & Code und Code ändern.