Fit ins neue Jahr mit der perfekt eingestellten Apple Watch

Durchstarten ins neue Jahr mit guten Vorsätzen. Eine Apple Watch hilft, die gesteckten Fitnessziele zu erreichen.

Wenn bei euch eine neue Apple Watch unterm Weihnachtsbaum lag, dann habt ihr das richtige Werkzeug, um pünktlich und sportlich ins neue Jahr zu starten. Die Apple Watch hilft, gute Vorsätze in die Tat umzusetzen und unterstützt euch dabei, intelligenter zu trainieren sowie eure sportlichen Ziele schneller zu erreichen. Vorausgesetzt ihr habt die richtigen Einstellungen vorgenommen.

Der sportliche Alleskönner

Ausdauer- oder Kardiosport, im Fitnessstudio oder in der Natur laufen, Radfahren oder intensives Intervalltraining, einige Bahnen im Schwimmbad ziehen, Yoga oder Rollstuhlsport betreiben – es gibt kaum eine sportliche Betätigung, die eine Apple Watch nicht unterstützt. Beim Laufen und Radfahren unterscheidet sie Indoor- und Outdoor-Training. Crosstrainer, Rudergerät, Stepper oder Intervalltraining könnt ihr ebenso mit der Smartwatch tracken wie Wandern und Schwimmen. Ihr entscheidet euch für Yoga, dann erfasst sie alle Arten von Yogaübungen. Bei Rollstuhltrainingsarten könnt ihr Zeit, Tempo, zurückgelegte Strecke, Kalorienverbrauch und Herzfrequenz anzeigen lassen.

Welche Sportart euch auch bewegt, die Apple Watch misst euer Training, zeichnet es auf und überwacht eure Entwicklung. Und mit einem Blick auf die App „Training“ seht ihr, wie es um eure Fitness bestellt ist.

… und los geht’s

Habt ihr euch für eine Aktivität entschieden, kann es gleich losgehen. Ihr öffnet die App „Training“, wählt die sportliche Betätigung, die euch am ehesten zusagt und legt ein Ziel für euer erstes Training fest. Dazu tippt ihr auf die Taste für „weitere Optionen“– dargestelllt durch drei Punkte neben dem Training – und markiert, was ihr erreichen wollt. Oder ihr tippt einfach auf Training und legt los.

Indem ihr auf dem Display der Apple Watch nach rechts streicht und auf die „Beenden-Taste“ drückt, beendet ihr das laufende Training. Während des Trainings hebt ihr nur das Handgelenk und dreht an der Digital Crown, um den gewünschten Messwert hervorzuheben und seht gleich die aktuellen Informationen zu eurer Leistung. Wenn ihr joggt, geht oder mit dem Rad fahrt, sendet euch die Apple Watch auch automatisch nach jedem Kilometer beziehungsweise nach fünf Kilometern einen kurzen Impuls. So wisst ihr immer, welche Entfernung ihr bereits zurückgelegt habt. Um es anfangs mit dem Training nicht zu übertreiben, könnt ihr das Training jederzeit für eine Verschnaufpause unterbrechen.

Da steckt noch mehr drin

Die neue Apple Watch misst während des Trainings euren Kalorienverbrauch, zeigt die zurückgelegte Distanz an und informiert euch zum Beispiel beim Laufen oder Schwimmen über das Tempo. Während des Laufens signalisiert die Apple Watch am Handgelenk, ob ihr zu langsam oder zu schnell seid, zeigt die Schritte pro Minute an, sodass ihr eure Lauftechnik optimieren könnt. Trainiert ihr lieber im Fitness-Studio, so könnt ihr die Apple Watch einfach mit kompatiblen Geräten in eurem Studio koppeln, und dadurch wichtige Messwerte wie Herzfrequenz, Geschwindigkeit und Kalorien mit eurer Watch und dem jeweiligen Trainingsgerät verbinden.

Solltet ihr im neu erwachten Trainingseifer einmal vergessen, die Apple Watch zu starten, macht sie euch selbst darauf aufmerksam. Ein merklicher Impuls am Handgelenk „fragt“, ob ihr ein Training begonnen habt. Ebenso auch bei Trainingsende, wenn die Apple Watch registriert, dass ihr euch eine gewisse Zeit nicht bewegt habt.

Eine detaillierte Zusammenfassung erhaltet ihr nach dem Training in der Apple Watch App auf dem iPhone. So behaltet ihr eure sportliche Entwicklung im Auge und holt euch den nötigen Ansporn für die nächste Runde. Dazu öffnet ihr auf dem iPhone die AppleWatch-App, tippt auf den Tab „Meine Uhr“ und dann auf „Training“ > „Trainingsansicht“. Nun tippt ihr auf „Mehrere Messwerte“ oder auf „Ein Messwert“. Mit einem Tipp auf „Bearbeiten“ könnt ihr nun Messwerte hinzufügen, löschen oder sortieren.

Damit sich der Kreis schließt

Aber vielleicht wollt ihr gar nicht so tief ins Training einsteigen, sondern habt euch als guten Vorsatz nur vorgenommen, euch häufiger zu bewegen. Täglich mehr Bewegung und einen gesünderen Lebensstil. Um das zu erreichen, seid ihr mit der App „Aktivität“ auf der Apple Watch bestens gerüstet. Damit könnt ihr ganz einfach feststellen wie viel ihr euch an einem Tag bewegt oder trainiert. Dazu öffnet ihr als ersten Schritt die App auf der Apple Watch und füttert sie mit einigen Informationen über euch. Mehr braucht ihr nicht, um anzufangen. Jetzt unterstützt euch die App, täglich aufs Neue eure Ziele zu erreichen. Dahinter verbirgt sich das Prinzip der drei Ringe.

Motivationskünstler in drei Farben

Die drei für die Apple Watch so charakteristischen Ringe auf dem „Zifferblatt“ symbolisieren die Bereiche „Bewegung“, „Trainieren“ und „Stehen“. Und diese Ringe solltet ihr täglich aufs Neue schließen. Zugegeben, das kann nicht nur Spaß sondern auch positiv süchtig machen. Schnell ist der Ehrgeiz geweckt, sich mehr zu bewegen.

Der rote Ring „Bewegen“ zeigt an, wie viele Aktivitätskalorien ihr im Lauf des Tages durch Bewegung verbrannt habt. Dieses Bewegungsziel könnt ihr jederzeit ändern: Dazu öffnet ihr die App „Aktivität“ auf der Apple Watch, geht zu euren Ringen, und drückt diese fest auf den Bildschirm. Jetzt tippt ihr, um die Anzahl von Aktivitätskalorien für euer tägliches Bewegungsziel zu erhöhen oder zu verringern. Dann tippt ihr auf „Aktualisieren“.

Im Gegensatz dazu könnt ihr die Ringe „Trainieren“ und „Stehen“ nicht verändern. Der grüne Ring „Trainieren“ zeigt an, wie viele Minuten ihr euch zum jeweiligen Zeitpunkt zügig bewegt habt. Das von der Apple Watch festgelegte tägliche Trainingsziel von 30 Minuten könnt ihr nicht ändern. Gleiches gilt für den blauen Ring, der die Anzahl der Stunden angibt, in denen ihr aufgestanden und euch mindestens eine Minute im Raum bewegt habt. Vor allem Schreibtischarbeiter sollten zwölf Mal am Tag einmal pro Stunde aufstehen und mindestens eine Minute etwas umhergehen.

Ob ihr täglich eure Ziele erreicht habt, zeigt die Apple Watch an, wenn sich die Ringe schließen. Einfacher sind die guten Vorsätze für mehr Bewegung im neuen Jahr nun wirklich nicht umzusetzen. Und noch mehr Spaß macht‘s, wenn ihr eure Aktivitäten mit Freunden, die ebenfalls eine Apple Watch haben, teilt oder in wöchentlichen Wettbewerben gegeneinander antretet. Dazu könnt ihr über die Apple Watch ganz einfach eine Einladung verschicken und auch die Fortschritte eures Sportpartners sehen. So bleibt ihr kein Einzelkämpfer im Kampf gegen die Bequemlichkeit.