Der Sommer ist immer das, was ihr draus macht. Wir geben euch fünf kreative Fotoideen fürs iPhone mit auf den Weg, die diese Zeit unvergesslich machen. Und mit ein bisschen Glück, könnt ihr mit eurem perfekten Sommerfoto auch noch einen tollen Preis gewinnen. Also, wenn das kein Grund zum Lächeln ist …

Sehen wir es positiv. Zwar sind wir in unseren Urlaubsplänen in diesem Jahr eingeschränkt, dafür können wir unsere gewohnte Umgebung neu entdecken. Keine Fernreise bedeutet: mehr Zeit für Cocktails auf dem Balkon, Barbecue im Garten oder die Radtour durch den Wald. Und mit eurem iPhone habt ihr immer die beste Kamera dabei, um Schnappschüsse und kurze Videos zu machen, die ihr mit dem Rest der Welt teilen könnt. Um eure Kreativität ein wenig anzuheizen, stellen wir euch fünf Foto-Challenges vor, die euch einzigartige Aufnahmen versprechen. Das Beste: Mit etwas Glück belohnt GRAVIS eure Momentaufnahme mit einem tollen Preis. Aber dazu mehr am Ende des Artikels. Hier sind unsere fünf Herausforderungen für euch:

Den Moment einfrieren 

Im Sommer gibt es viele Augenblicke der Schwerelosigkeit: Wenn ihr beispielsweise vom Steg in den See springt, wenn ihr auf dem Trampolin abhebt oder mal wieder den Kickflip auf dem Skateboard probt. Fotos, die diesen kurzen Moment in der Luft festhalten, sind immer besonders spektakulär. Sie gelingen am besten mit der Serienbildfunktion eures iPhones. Fokussiert einfach euer Motiv in Bewegung und haltet die Auslösertaste gedrückt. Die Foto-App nimmt automatisch eine Bilderserie auf. Beim iPhone 11iPhone 11 Pro und iPhone SE (2. Generation) streicht ihr die Auslösertaste nach links und haltet sie gedrückt, um mehrere Bilder aufzunehmen. Im Anschluss öffnet ihr eure Serienbildaufnahme in der Fotos-App und wählt über „Auswählen“ euren besten #airmoment aus.

Serienaufnahme iPhone

Einfach mal abtauchen

Wenn ihr in der Hitze einen kühlen Kopf behalten wollt, könnt ihr diese Erfrischung mit einem ebenso coolen Foto festhalten. Füllt eure Badewanne oder euren Pool mit Wasser und stellt ein transparentes Gefäß hinein. Achtet darauf, dass die Kanne oder Vase sicher steht und kein Wasser hineinlaufen kann. Positioniert nun euer iPhone in dem Behälter und stellt den Selbstauslöser, etwa auf zehn Sekunden. Taucht nun euren Kopf oder eure Hände in das Wasser und haltet den Moment fest, wenn sich eure Haare im Wasser scheinbar schwerelos ausbreiten. Das beste Bild teilt ihr unter dem Hashtag #underwater. Macht die Aufnahmen am besten in Begleitung und achtet darauf, dass ihr immer wieder schnell und sicher auftauchen könnt. Falls ihr das iPhone auch mal im See oder Meer benutzen wollt, legt euch eine wasserdichte Hülle, zum Beispiel von Catalyst, zu. 

Unter Wasser
©Timo Wagner

Langzeitbelichtung: Alles fließt 

Mit der Langzeitbelichtung könnt ihr Bewegungen im Bild festhalten. Je nach Tageszeit und Umfeld entstehen dabei coole bis mystische Aufnahmen. Beliebt ist beispielsweise die Langzeitbelichtung von nächtlichen Straßen, wo die Schweinwerfer der Autos zu weißen und roten Leuchtstreifen verschmelzen. Ein weiteres spannendes Motiv liefert der Sternenhimmel, der sich im Laufe der Nacht zu konzentrischen Kreisen formt. Für solche herausragenden Effekte benötigt ihr die Unterstützung von kostenpflichtigen Apps wie Moment oder Camera+ 2. Aber es lassen sich bereits mit den bordeigenen Funktionen der iPhone-Kamera tolle Wirkungen erzielen. Aktiviert dazu die Live-Funktion und wählt ein Motiv mit Bewegung, zum Beispiel fließendes Wasser, eine kreisende Taschenlampe oder Blätter, die sich im Wind wiegen (Foto). Macht am besten mehrere Live-Aufnahmen, um eine Auswahl zu haben. Öffnet anschließend das Bild im der Foto-App und streicht mit dem Finger auf dem Display nach oben. Nun könnt ihr verschiedene Effekte auswählen, unter anderem „Langzeitzeitbelichtung“, und das beste Motiv mit dem Hashtag #longexposure teilen. 

Blume

Doppelt wirkt besser

Spiegelungen sorgen immer für einen neuen Blick auf die Dinge. Der Berg etwa, der kopfüber in den Bergsee ragt, oder das Hochhaus, das sich in der Pfütze spiegelt. Im Sommer eignen sich aber auch Sonnenbrillen oder Kameralinsen hervorragend als Projektionsfläche für spannende Motive. Wenn ihr beispielsweise ein Porträt mit Spiegeleffekt machen wollt, haltet einfach das Display eines zweiten iPhones horizontal an die Linse eures iPhones oder kippt ein wenig Wasser auf den Boden, um eine Pfütze zu bilden, die euch als Spiegeloberfläche dient. Die Bilder, die dann entstehen, wirken oft noch besser, wenn ihr sie in der Bearbeitung kippt, sodass als erstes die Spiegelung ins Auge fällt. Probiert einfach und teilt eure Motive mit dem Hashtag #mirrorchallenge.

Hier ein Beispiel für einen „Baum am See“ mit einem iPhone-Display als Spiegel:

Spiegeloptik

Den Schleier der Nacht enthüllen

Die langen und lauen Sommerabende laden förmlich dazu ein, die besondere Stimmung in der Stadt, am Strand oder in den Bergen auch im Bild festzuhalten. Aber lange waren Handys nicht in der Lage, das Restlicht bei Nachtaufnahmen zu verstärken und Farben und Details herauszuarbeiten. Das hat Apple beim iPhone 11iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max geändert. Der Nachtmodus aktiviert sich automatisch bei geringem Umgebungslicht. Außerdem zeigt das Display die Belichtungszeit in Sekunden an. Um die Aufnahme nicht zu stören, ist es wichtig, das iPhone möglichst ruhig zu halten. Ein handlicher Gimbal, zum Beispiel DJI Osmo Mobile 3, oder ein kleiner Dreifuß wie der Networx Tripod unterstützen die perfekte Nachtaufnahme. Teilt eure besten Motive unter dem Hashtag #nightphotography

Hier ein Gewinnerfoto der Apple iPhone Nachtmodus-Challenge von Yu „Eric“ Zhang (Peking, China) mit dem iPhone 11 Pro Max.

Nacht in der Stadt
©Shot-On-iPhone-Challenge-Winner Yu-Zhang

Knipsen und gewinnen

Habt ihr ein paar Inspirationen für euer Foto des Sommers 2020 gefunden? Dann könnt ihr mit euren besten Fotos an unserem GRAVIS Sommergewinnspiel teilnehmen. Teilt eure Bilder in den Kommentaren des Gewinnspiels bei Facebook oder Instagram. Bis zum 30.09.2020 verlosen wir unter allen Teilnehmern 6 Networx Powerbank 5.000 mAh. Die Teilnahmebedingungen für unser Gewinnspiel findet ihr hier.