Fotos für OS X: So funktioniert der Umstieg von iPhoto und Aperture

Bereits zur WWDC 2014 im Juni 2014 hatte Apple die neue Foto-Anwendung als Ersatz für Aperture und iPhoto angekündigt. Nach einigen Monaten Entwicklungszeit ist die App ab sofort als Teil von OS X 10.10.3 erhältlich. Der Wechsel von den alten Apps ist mit wenigen Handgriffen möglich.

Mit dem komplett neuentwickelten Fotos verabschiedet sich Apple vom eingestaubten iPhoto. Größte Neuerung ist die iCloud Photo Library – die Anbindung an Apples Onlinespeicher-Dienst iCloud. Der automatische Abgleich sorgt dafür, dass die Fotobibliotheken auf allen iCloud-Geräten synchron sind. Ein neues Foto auf dem iPhone taucht somit direkt in Fotos auf, eine Änderung an einem Bild in Fotos auf dem Mac wird direkt auf dem iPhone dargestellt. Außerdem stehen die Bilder unter iCloud.com und auf einem Apple TV zum Abruf bereit.

Fotos iMac

Dass Fotos nicht nur als Ersatz für iPhoto gedacht ist, sondern auch das professionelle Aperture ersetzen kann, zeigen die neuen Werkzeuge. Während einfache Filter und schnelle Einstellungen vor allem Einsteiger bei der Bearbeitung helfen sollen, finden Profis spezielle Regler und Schieber mit einem Klick in den Untermenüs.

Fotos Werkzeuge

Die Freigabe von Bildern ist nicht nur – wie bisher – als gedruckte Karte oder gebundenes Buch möglich, sondern auch in digitaler Form per iCloud, als E-Mail, Nachricht, über Twitter, Facebook oder Flickr. Da das Teilen-Menü Erweiterungen externer Anbieter unterstützt, lassen sich auch andere Dienste mit wenigen Klicks hinzufügen.

Fotos teilen

Von iPhoto Aperture zu Fotos in einem Klick
Damit Fotos auf eurem Mac installiert wird, braucht ihr zuerst Mac OS X 10.10.3. Wie ihr OS X Yosemite installiert, erklären wir euch in unserem Post „OS X Yosemite: So klappt die Installation“. Habt ihr das aktuelle System bereits im Einsatz, genügt die Installation des Updates. Bevor ihr loslegt, solltet ihr aber noch ein Backup erstellen. Bisher sind zwar keine Fehler im Updateprozess bekannt, bei einem Systemupdate auf Nummer sicher zu gehen ist aber nie verkehrt. Dank Time Machine ist das Backup auch im Handumdrehen erstellt. Sind eure Daten sicher, öffnet ihr den App Store und wechselt in den Reiter Updates. In der Liste findet ihr nun OS X Yosemite 10.10.3. Eine Möglichkeit, ohne Yosemite Fotos zu installieren, gibt es nicht. Ihr seid also auf das Systemupdate angewiesen.

Ist das Update abgeschlossen, findet ihr Fotos im Dock. Beim ersten Start fragt euch Fotos, welche iPhoto- oder Aperture-Bibliothek ihr öffnen wollt. Diese migriert Fotos im Anschluss in eine neue Mediathek. Zur Sicherheit bleibt eure alte Bibliothek allerdings erhalten. Mit Aperture-Bibliotheken verfahrt ihr auf die gleiche Art und Weise. Hebt die alte Bibliothek auf einer externen Festplatte am besten noch ein paar Wochen auf.

Mediathek vorbereiten

Wo sind meine Ereignisse?
Beim Start von Fotos zeigt die Anwendung vier Kategorien: Fotos, Freigegeben, Alben und Projekte. Im ersten Reiter sind all eure Fotos in chronologischer Reihenfolge und mit automatischen Titeln sortiert. Über den Pfeil oben links vergrößert ihr den Zeitraum erst auf Wochen und anschließend auf Jahre. In Freigegeben erscheinen sämtliche Bilder, die andere mit euch geteilt haben. Projekte sind beispielsweise Karten oder Fotobücher.

Die wichtigste Ansicht dürfte Alben sein. Hier findet ihr auch die in iPhoto und Aperture erstellten Ereignisse sowie automatische Alben, darunter Gesichter, Panoramen oder Serien. In iPhoto-Ereignisse seht ihr eure bisherigen Ereignisse. Nehmt euch am besten einen verregneten Nachmittag Zeit, um die alten Ereignisse in neue Alben zu übertragen.

Die Krux mit der Systemfotomediathek
Wer bisher mit mehreren Bibliotheken gearbeitet hat, muss sich mit Fotos ein wenig umgewöhnen. Zumindest dann, wenn die iCloud Fotobibliothek zum Einsatz kommt. Diese funktioniert nämlich nur mit einer einzigen sogenannten Systemfotomediathek. Fotos erstellt diese automatisch beim ersten Start der Anwendung – entweder als neue Bibliothek oder aber aus eurer alten iPhoto-Bibliothek. Überlegt euch also am besten vorher, wie ihr eure Fotos und Bibliotheken künftig handhaben wollt. Der Wechsel in eine andere Bibliothek ist zwar wie gewohnt durch drücken der [alt]-Taste während des Starts der Fotos-App möglich, die Synchronisation mit iCloud funktioniert dann aber nicht.

Mediathek Auswählen

Natürlich könnt ihr euch auch später noch entscheiden, eine andere Bibliothek zur Systemfotomediathek zu machen; beispielsweise wenn ihr euch Fotos erst einmal anschauen und nicht direkt mit eurer Hauptbibliothek einsteigen wollt. Die Option, eine Systemfotomediathek zu definieren, findet ihr in den Fotos-Einstellungen im Reiter Allgemein, direkt in der zweiten Reihe. Da die Fotos der bisherigen Bibliothek sich noch in der iCloud befinden, lädt die neue Bibliothek die Fotos nach der Neukonfiguration in eure neue Bibliothek. Die beiden Bibliotheken werden also zusammengeführt. Das erklärt auch, wieso ihr nur eine Systemfotomediathek benötigt: dank iCloud wären die beiden Bibliotheken ohnehin nach der ersten Synchronisation exakt gleich.

99 Antworten auf Fotos für OS X: So funktioniert der Umstieg von iPhoto und Aperture

  1. Karl-Heinz Otto sagt:

    … es funktioniert alles wie hier beschrieben …
    doch !!!: Aperture und iPhoto sind als Programme nicht mehr benutzbar. Unter Mavericks liefen sie noch, doch damit ist es nun vorbei!!! Bei einem entsprechendem Versuch, die Programme zu starten, wurde ich aufgefordert sie upzudaten, doch im AppStore erhielt ich nur die Nachricht, sie wären nicht mehr verfügbar.
    Die Bibliotheken aber blieben erhalten. Man kann sie, wie hier beschrieben mit »Fotos«
    übernehmen, dann löschen oder eben behalten.

  2. Nashed sagt:

    Also bei mir ist es echt kompliziert! Habe die Mediathek auf einer externen Festplatte! Bei der Migration dauert es jetzt schon Stunden (6 oder so) und er ist gerade mal bei 8%! Trotz USB3.0 Fedtplatte. Bei IPhoto hatte ich nie Probleme damit. Leider ist mein MacBoob auch zu voll um die Mediathek auf den Mac zu kopieren und es so zu probieren!!!:-/

  3. Thom sagt:

    Bin wegen dieser unsinnigen Neugestaltung zu Lightroom gewechselt. Danke Apple.

  4. Stephan sagt:

    Selbst mit meinem 2008er MacBookPro läuft Yosemite nach Arbeitsspeicher-Aufstockung nun zufriedenstellend.

    Allerdings will der Import der iPhoto-Library in “Fotos” nicht so einfach gelingen.Bei Ablage/Import erscheint ein Dialogfenster, das mich zum Download eines Hilfsprogramms auffordert, das ich unter dem angegebenen Namen im Appstore allerdings nicht finde. Hilfe, bitte!

    • Leonie sagt:

      Hallo Stephan,

      das ist so aus der Ferne schwer zu sagen. Es klingt ein wenig so, als wäre iPhoto nicht aktuell. Wie lautet denn der Name dieses Hilfsprogramms?

      Viele Grüße
      Leonie

  5. Andrea sagt:

    Hi,
    ich habe eine Photopräsentation in Iphoto erstellt und durch die Umstellung auf Yosemite ist sie nun in Fotos gelandet. Soweit kein Problem, die Handhabung bekommt man schon hin, erklärt sich alles intuitiv.
    Einzig möchte ich noch einzelne Bilder mit Text ergänzen und finde nicht, wie das in dem neuen Programm geht…..
    Könnt Ihr mir da helfen???
    Beste Grüße, Andrea

    • Leonie sagt:

      Hallo Andrea,

      wenn du dich im Reiter Projekte bereits in deiner Diashow befindest und das Foto ausgewählt hast, findest du die Option unten rechts unter dem „+“. Falls du mehr Optionen benötigst, empfehlen wir dir dazu iMovie.

      Viele Grüße

      Leonie

  6. Christof Werhan sagt:

    Die Migration von iPhoto auf Fotos hat gut geklappt. Beim Importieren neuer Fotos von meinem iPhone 6 wurden einige längst importierte Fotos ebenfalls als neue, noch nicht importierte Bilder angezeigt. Habe trotzdem alle importiert, der Import wurde als erfolgreich gemeldet. Nachdem ich alles im Album “zuletzt importiert” überprüft habe, bin ich wieder auf den Reiter Importieren gegangen. Dort dürften eigentlich keine neuen Fotos mehr erscheinen, aber es waren wieder einige zuvor importien Fotos als neue angezeigt. Das ist doch komisch. Nachdem ich nun die zuvor importierten Bilder aus Fotos gelöscht habe, wurden all diese auch wieder unter neue Fotos (Reiter Importieren) angezeigt, das gab es bei iPhoto nicht.
    Können Sie mir bitte helfen.
    Zur Anmerkung:: Ich habe noch nicht auf die iCloud-Mediathek umgestellt!
    Vielen Dank

  7. poldi sagt:

    apple ist dreist! erst schön aperture verkaufen und dann die Kunden darauf sitzen lassen. unfassbar. wo sind meine Projekte? ich sehe nur Alben! und dann soll ich auch noch zahlen wenn ich den vollen Umfang der app nutzen will…????
    ich wechsle dann mal lieber zu LIghtroom!!! stinksauer….

  8. vispo sagt:

    Seit ich auf “Fotos” umgestiegen bin, kann ich keine Bilder mehr von meinem MacBook auf mein iPhone synchronisieren, da es mir keinen “Fotos” Ordner anzeigt. Kann mir jemand sagen was ich machen kann? Damit es wieder so ähnlich funktioniert wie bei iPhoto??

    Danke!!

  9. Hg5683 sagt:

    Hat jemand einen Tipp?
    Hab gestern das Update gemacht. Beim ersten Start von der Fotos App möchte er die Mediathek erstellen, hängt sich aber jedes mal bei 8% auf. Kann den Prozess weder schließen noch abbrechen. ????

  10. Alois sagt:

    Habe gestern auf einem MacBook Pro Mid 2010 den Umstieg von iPhoto nach Fotos gemacht.
    Die Migration der Mediathek mit ca. 53.000 Fotos hat ca. 1 Stunde gedauert, trotz SSD. Die CPU war dauernd am Anschlag.
    Seit dem Umstieg ist der CPU-Verbrauch nach dem Öffnen von Fotos dauerhaft erst mal ein paar Minuten bei 100%, danach immer noch bei 60 – 90%.
    Das neue Layout ist grässlich.
    Man kann keine Ereignisse mehr verbinden.
    Wenn man mit dem Cursor über ein Ereignis fährt, werden die Bilder nicht mehr durchgeblättert. Das war im iphoto sehr praktisch, wenn man sich einen schnellen Überblick verschaffen wollte.
    Die Bedienung ist allgemein sehr gewöhnungsbedürftig.
    Und auch in Fotos kann man immer noch nicht (wie bei iPhoto) mit der Escape-Taste keinen Schritt zurück gehen, statt dessen muss man den Zurück-Pfeil anklicken (die mangelnde Integration der Escape-Taste nervt mich auch in Mail, aber das ist ein anderes Thema).
    Ein Video kann man nicht mit der Leer-Taste starten, man muss den Play-Pfeil drücken.
    Und das sind nur die ersten Eindrücke…
    Ein echter Rückschritt, ärgert mich krass.

  11. Jupp Fenstermacher sagt:

    Wer von der Fotos – App angetan ist, hat vermutlich nie mit iPhotos richtig gearbeitet! Denn die neue App ist ein schlechter Witz – so mies, wie das Downgrad von Pages, Numbers und Keynote – die allesamt noch immer nicht den Leistungsumfang der alten Versionen erreicht haben. So ist das auch bei Fotos. Aus einer kranken Philosophie heraus, der Desktoprechner muss genaus sozu bedienen sein, wie die iOs – Geräte folgt ein Schwachsinn auf den anderen. Was Fotos nicht kann: die Bedienung ist noch umständlicher (und ich nutze Fotos auf iOS!!!) und noch unausgereifter. Z.B. kann man in Fotos nicht eine Auswahl an Bilder in die Auswahlliste ziehen, und so mit ihnen einen neuen Ordner anlegen. Man muss erst den Ordner anlegen und kann dann die Bilder dahinein legen. Steve Jobs würde sich im Grab umdrehen, wohin Apple sich ohne ihn entwickelt….

  12. Tom Le Dux sagt:

    Das neue Photos ist im Vergleich zum iPhoto ein riesiger Rückschritt. Ich will iPhoto weiter benützen können – muss ich dazu ein Systemdowngrade machen?

    Schade GRAVIS: Neue Apple-Geräte (und Software) werde ich mir angesichts dieser Entwicklung nicht mehr anschaffen.

  13. Kai Müller sagt:

    Hatte über iPhotoBuddy mehrere Libraries um das Ganze übersichtlicher zu machen. Das man von einer kostenlosen Software nicht erwarten kann, dass diese ewig gepflegt wird: geschenkt. Dass ich aber nun nicht mehr an meine Fotos komme, die aus etlichen Jahren privater und beruflicher Fotografie stammen, ist das Allerletzte!!!

    Apples Verhalten gegenüber seinen Kunden erinnert mich in letzter Zeit sehr an die Achtziger und neunziger Jahre. Wohin das Ende der neunziger Jahre geführt hat, ist ja allgemein bekannt.

    Vielleicht ist langsam (nach immerhin 25 Jahren, die ich jetzt Appluser bin) doch ein Wechsel zu Linux angesagt!

  14. Rolf sagt:

    Seit dem Update auf 10.10.3 ist FOTOS bei mir installiert. Seit dem Zeitpunkt erkennt Aperture mein iPhone 6 Plus nicht mehr und ich kann keine Bilder mehr importieren.

    Beim ersten Start von FOTOS habe wollte ich meine Aperture-Bibliotheken noch nicht importieren. Jetzt möchte ich es machen, finde aber keinen Weg wie das geht. Keinen Menüpunkt, nichts!

  15. Klaus Maier sagt:

    Seit dem Umstieg von IPhoto auf Fotos, kann ich von meiner Micro SD Karte keine Fotos mehr importieren. Das gleiche Problem tritt auf, wenn ich die Fotos direkt von meinem Androit Handy auf Fotos importieren möchte. Kennt jemand eine Lösung?

  16. Jochen Klug sagt:

    Das Verhalten von Apple kann man mittlerweile nur noch als Abzocke bezeichnen. Weder kümmert es den Konzern, wieviel Zeit die Anwender seines Betriebssystems bei jeder Umstellung für eine Anpassung benötigen, geschweige denn, was mit den DAten von Fotos und Videos passiert, die bestenfalls irgendwo auf der Festplatte rumvagabundieren oder ganz im Datenorkus verschwunden sind. Softwarepflege ist wohl ein Fremdwort. Alle Updates sind umständlicher in der Handhabung geworden, Designänderungen werden als neue Features verkauft. Langsam wird es Zeit sich nach anderen Systemen umzuschauen.

  17. Sarah sagt:

    Hallo zusammen,

    ich hatte vorher i photo ’08.
    Nun kann ich die library über das neue Foto von Yosemite nicht übertragen,
    auch, wenn ich das Update, das mir angezeigt wird herunterlade.
    Kann mir jemand helfen???

    Sorry, kenne mich nicht so gut aus :-(

    LG Sarah

  18. Tramtom sagt:

    Neben den Ereignissen fehlen mir in “Fotos” die Orte. Kann mann die Aufnahmeorte tatsächlich nur mit einer GPS-Kamera in die Fotos einbinden. Ich habe die “Orte” immer gerne nachgetragen. Offensichtlich geht dies nun nicht mehr. Großer, dicker Minuspunkt!

    Weiterhin suche ich Hinweise zum Freigeben von Fotos z.B. auf Facebook. Ist die Anzahl der freizugebenden Fotos nun limmitiert?

  19. Wolfgang Storch sagt:

    Ich werde erst einmal bei Iphoto bleiben – habe meine Meditahek aus dem TimeMachine-Backup wiederhergestellt. Fotos schaue ich mir erst wieder in einem Jahr an – dann ist die Funktionalität hoffentlich auf dem alten iphoto-Stand.
    Alles ist soweit wieder ok, nur leider kann ich in iTunes zur Synchronisation der Bilder mit meinem iPhone nicht wählen zwischen iPhoto und fotos. Habe nur fotos zur Auswahl – habe aber Bilder gesehen, wo man zwischen beiden Apps wählen konnte.

    Was muß ich denn tun, damit ich in iTunes wieder eine iPhoto-Mediathek auswählen kann?

  20. Daniel sagt:

    Gleiches Problem wie vispo:

    Nach Umstieg auf Fotos ist die Synchronisierung über iTunes nicht mehr möglich.
    Die Mediathek wird nicht erkannt…

    So eine unzuverlässigkeit bin ich von Apple nicht gewohnt.
    Schwer enttäuscht. Hoffe auf ein baldiges update das dieses Problem beseitigt.

  21. Rudolf sagt:

    1. Nach dem update auf 10.10.3 habe ich aller Bilder in iPhoto und(!) in Foto. Da ich die Ereignisse in iPhoto und die Möglichkeit zum Verbinden von Ereignissen beibehalten will muss ich dauernd zweispurig fahren. Das ist einfach zu blöd.
    2. Nach dem update kann ich nach Bearbeitung in photoshopCS5 Bilder nur unter: speichern unter ablegen (nicht : speichern!!) der Ort kann nicht mehr gewählt werden.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder Hilfen?

  22. Kai sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe meine iPhoto Mediathek auf eine microSD Karte ausgelagert, da ich auf der internen SSD Festplatte nicht ausreichend Speicher hatte. Wenn ich diese Mediathek jetzt mit Fotos verbinden will, sagt mir das System es sei nicht genügend Speicher vorhanden. Hat jemand eine Idee, was ich machen kann bzw. muss?

    Vielen Dank.

  23. Hans sagt:

    Hallo,

    werden in der neuen Fotoanwendung die automatischen Monatssicherungen als Alben nicht mehr erstellt?
    Kann ich diese Funktion aktivieren?
    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Hans

  24. hobbyfoto sagt:

    Hallo,
    ich bin sehr erbost, dass ich mit “fotos” nicht mehr meine Fotos in photoshop elements bearbeiten kann. Diese Inkompatibilität ist nicht apple-würdig, werde daher auf einen anderen Organizer umsteigen. Da es sich dabei um eine Unmenge Fotos handelt, dauert es noch eine Weile. In der Zwischenzeit versuchte ich, die Fotos vom iPhone ins iPhoto zu bekommen, funktioniert aber nicht. Ein paar Fotos importieren dauert stundenlang, bwz. weiß ich nicht, ob sie sich überhaupt noch importieren lassen. Kann mir jemand sagen warum?

  25. frenny sagt:

    Ich habe ein Macbook pro und ein iphone 5s und jetzt Mega-Probleme mit meinen Fotos.
    Mein Rechner will die iphone Fotos nicht importieren, mein Rechner geht voll in die Knie—zu hohe Speicherauslastung—mein Telefon Voll und ich weiss nicht mehr weiter —-echt schlimm!!!! Gibt es Alternativen,Tips oder muss man sich von Apple Produkten verabschieden?

    Danke für eure Hilfe!

  26. Schiml sagt:

    Nach Installation von yosemite habe ich jetzt beide Photobearbeitung Programme zur Auswahl und kann mit allen Bildern weiter arbeiten. Der Start von iPhoto dauert allerdings sehr lange.

  27. Heribert sagt:

    Ich wollte Bilder aus einem Ordner von meinem alten WIN-PC in “Fotos” importieren (der Ordner liegt auf dem “Schreibtisch”) . Fotos sagt mir: es können keine Ereignisse importiert werden, es fehlen Meta-Daten.
    Ich habe das Gleiche mit iPhoto probiert und siehe da: die Bilder werden problemlos importiert!?!?
    Nur wie bekomme ich diese Bilder jetzt von iPhoto nach Fotos???

    Danke für Hilfe!!!

  28. Tom sagt:

    Absolute daneben einfach über ein Update das gesamte Programm zu zerstören.

    Neue Bilder kommen nicht in meine Alben bzw. Ereignisse.
    Das Zusammenlegen von Ereignissen ist auch nicht möglich.
    Möchte nicht von einem drei Wochenurlaub 21 Ereignisse haben.

    Wer kennt Alternativen ?

    Tom

  29. Nicolai sagt:

    Hallo zusammen,

    ich bin leider auch sehr enttäuscht. Dennoch versuche ich mich seit geraumer Zeit mit dem Update anzufreunden.

    Weiß jemand, ob es möglich ist wie bisher Fotos nach einem Sterne-System zu bewerten? Dies habe ich gern genutzt, um bestimmte Fotos für Projekte bzw. zur weiteren Bearbeitung mit Photoshop vorauszuwählen.

    Für jeden hilfreichen Vorschlag bin ich sehr dankbar.

    VG

    Nicolai

  30. Frank sagt:

    Auch ich habe diese unsägliche Upgrade-Procedur hinter mir. Nachdem ich aber festgestellt habe, dass die Werkzeuge bestenfalls für Handy-Fotos geeignet sind und nicht für die Bearbeitung von RAW-Dateien taugen, bin ich dank des zur Zeit sehr günstigen Adobe-Angebotes zu Lightroom und Photoshop gewechselt.
    Das Einspielen der Mediathek aus iPhoto war etwas frickelig, aber nach einem Wochenende hatten meine ca.28.000 Bilder wieder ein vernünftiges Datenbank-Zuhause. Die Möglichkeiten, die ich nun habe, werden mit der Foto-App nicht in zehn relaunches erreicht.
    Ein weiterer Vorteil von Adobe: Die Datenbank ist wesentlich kleiner als die von iPhoto, obwohl die gleiche Menge der Bilder verwaltet wird.

  31. Bi sagt:

    Das neue Foto ist doch ein schlechter Scherz. 29.000 Fotos durcheinander. Wer und warum hat man das angerichtet? :-(
    Ich bin das erstmal so richtig enttäuscht von Apple und werde mir ernsthaft Gedanken machen übe eine Alternative – Hoffentlich bringt Apple das bald in Ordnung.

  32. Jürgen sagt:

    Habe umgestellt von iPhoto nach Fotos. Die Alben Namen sind fort, ca. 420
    in denen ca. 21480 Fotos abgelegt waren, Fotos durcheinander.
    Trotz vorheriger Sicherung auf externer Festplatte, ist alles nicht mehr sortiert.
    Das neue ” Fotos ” ist nach Einarbeitung nicht schlecht.
    Aber die Umstellung ist für mich eine Katasstrophe,
    auf Deutsch gesagt : Große Scheiße

  33. Carla sagt:

    Hallo mir geht es genauso wie Nashed.
    Ich habe meine Mediathek auf einer externen Festplatte.
    Und eine aktuelle hatte ich in iPhoto auf dem Mac Book. Und diese ist auch problemlos in Fotos importiert worden.
    Wenn ich jetzt aber die Festplatte anstecke damit ich mir von da Fotos anschauen kann, geht gar nichts mehr. Nach 8% bricht das Laden ab und es heißt: “Fotos konnte vor der Vorbereitung Ihrer Mediathek keine Kopie erstellen. Fotos besitzt nicht die notwendigen Zugriffsrechte …”
    Ich habe das auch alles schon gegoogelt was ich dann machen kann und habe auch schon den Terminal ausprobiert aber es passiert einfach nichts.
    Ich habe echt absolut keine Ahnung von sowas kann mir bitte jemand helfen? :(

  34. Karlheinz Grass sagt:

    Es ist einfach nur übel! Wusste nicht, dass iPhoto nicht kompatibel ist mit der upgegradeten Version Yosemite (Fotos). Habe 10000e Fotos in mehreren iPhoto Dateien (jeweils Jahresweise geordnet). Diese sind auch noch gesichert, d.h. ich müsste – wollte ich dieses beknackte Programm “Fotos” verwenden – alle in das neue System überführen. Eines dauert schon ewig. D.h. ich hätte wahrscheinlich 1 Monat zu tun.

    Ich finde es eine absolute Sauerei, dass Apple einfach solche Probleme schafft. Man könnte ja einfach mal gefragt werden … “wollen Sie das …?

    Für einen “Ottonormal-User” der nicht allen diese Fallstricken erwartet ist das wirklich eine Katastrophe.

    Jetzt hoffe ich, dass ich dieses System wieder dorngraden kann auf die Mavericks-Version auf der alles sehr gut funktionierte!

    Bin wirklich am überlegen wieder wegzugehen von Apple!!!

  35. Goetz Remus sagt:

    Nach der Umstellung von Iphoto auf Foto, sind bei den Ereignissen einige Ordner zwar noch da, die Fotos sind man auch klein in der unteren Leiste, aber sie lassen sich nicht öffnen und auch nicht exportieren. Sie sind auch nicht woanders auf der Festplatte gespeichert. Das Suchprogramm findet jedenfalls nichts.
    Kann mir jemand helfen?

  36. Theodora van Haag sagt:

    Wegen professioneller Hilfe sind meine Fotos alle im neuen Programm vothanden, aber kann mir jemand bei fplgenden Problemen helfen?
    Bisher konnte man verschiedene Ereignisse problemlos verbinden oder auch wieder trennen. Wie geht das jetzt?
    Wie kann man die Reihenfolge der Fotos in einem Ereignis ändern?
    Dieses neue Programm hat mich bei ca.20000 Fotos fast einen Herzinfarkt gekostet.

    • Leonie sagt:

      Hallo Theodora,

      das Problem ist, dass Ereignisse in Fotos nicht mehr den Ereignissen in iPhoto entsprechen. Ereignisse legt Fotos selbst an, während alle eigenen „Ereignisse“ Alben sind. Kombinieren und Trennen sind deshalb leider Handarbeit :-/. Zum Zusammenfügen kopierst du einfach die Fotos im einen Album und fügst sie im anderen wieder ein. Willst du ein Ereignis trennen, duplizierst du das am besten und löscht dann in beiden Alben jeweils die Fotos, die im anderen Album bleiben.
      Die Reihenfolge in Fotos-Ereignissen ist fix, da diese nach dem Erstellungsdatum organisiert sind. In den Alben (deine alten iPhoto-Ereignisse sind in Fotos auch Alben), kannst du diese entweder manuell verschieben oder nach Aufnahmezeitpunkt sortieren im Menü Darstellung.

      Viele Grüße
      Leonie

  37. micoud sagt:

    hallo,
    möchte fotos in imovie verwenden.
    imovie behauptet: keine fotos vorhanden!
    was tun?

  38. David Schäme sagt:

    IPhoto lässt sich nicht mehr öffnen mit dem Hinweis das ich eine neue Vetsion im App Store suchen soll… Die neue App Fotos ist auf meinem Mac nicht zu finden, trotz Updates über App-Store. Nutze Yosemite und alles ist aktuslisiert…. Weiss nicht was ich jetzt tun soll…. Hab jetzt gar kein Programm für meine Fotos

    • Leonie sagt:

      Hallo David,

      das klingt nach einem fiesen Fehler. 10.10.4 hast du installiert? Darin müsste Fotos eigentlich enthalten sein. Am besten machst du ein Backup deiner Daten und startest dann die Installation von Yosemite über den App Store. Wenn du das System auf der gleichen Festplatte installierst, bleiben alle Daten und Einstellung erhalten, nur die Systemkomponenten wie Fotos werden neu aufgesetzt. Hier der Link zu Yosemite: https://itunes.apple.com/de/app/os-x-yosemite/id915041082?mt=12

      Viele Grüße
      Leonie

  39. zhara sagt:

    Hallo,
    kann mir jemand sagen, wie ich meine Bilder fest auf dem Rechner speichern kann? Ich habe die I-Cloud-Mediathek aktivert, so dass all meine Bilder auf dem Phone und auf dem MacBook herumschwirren, weiß nun aber nicht, wie ich in der Foto-App auf dem Mac Book unterscheiden kann, ob die Bilder sich nur in der Cloud oder auch auf der Festplatte meines MacBooks befinden. Pure Verwirrung :-/

    • Leonie sagt:

      Hallo Zhara,
      schau doch mal in die Einstellungen von Fotos. Hier kannst du im Reiter “iCloud” wählen, ob du alle Originale auf dem Mac behalten willst, oder ob dir eine Version in iCloud genügt und Originale nur auf den Mac geladen werden, wenn der Speicher reicht.

      Viele Grüße
      Leonie

  40. Steini sagt:

    Hallo,
    kann mir bitte jemand sagen wie ich meine iphoto Ereignisse bei fotos wiederbekomme. Außerdem sind beim iphone 6 nach jeder Synchronisation die Bilder verschwunden. Vielen Dank

    • Leonie sagt:

      Hallo Steini,

      für deine Ereignisse schaltest du am besten erstmal über das Menü “Darstellung” die Seitenleiste ein. Unter Alben findest du dann relativ weit unten das Album „iPhoto-Ereignisse“.

      Viele Grüße
      Leonie

  41. Karin Zimmermann sagt:

    Auch führig ist es sehr ärgerlich, dass ich meine Fotos nicht mehr so leicht finde und es sehr schwierig ist wieder den Ordner iPhoto zu öffnen. Die Neuerung finde ich nicht so toll, zumal manche Angeben einfach falsch sind, was Ort und Zeitpunkt der Fotografie sind.

  42. Chris sagt:

    Hallo,
    kann mir jemand helfen? Importieren meiner Fotos von iPhoto in Fotos wird ein Teil der Fotos importiert – leider rund 13.000 nicht laut Fehlermeldung (Schwierigkeit Lesen der Metadaten)! Und jetzt? wie kann ich meine Fotos zusammenführen?

    Freue mich über jeden Tipp …

    Danke
    Chris

    • Leonie sagt:

      Hi Chris,

      verwendest du iCloud? Es könnte sein dass deine Bibliothek zu groß ist. iCloud scheint ein stündliches/tägliches Limit zu kennen. Hast du mal versucht, am nächsten Tag weitere zu importieren? Du könntest auch noch versuchen deine Fotos aus iPhoto in einen neuen Ordner zu exportieren (achte auf die maximale Qualität beim Export!) und sie dann einfach in Fotos zu importieren. Ein dritter Weg ist das Teilen-Menü, über das du Fotos auch aus iPhoto in Fotos kopieren kannst.

      Viele Grüße,
      Leonie

  43. laminar sagt:

    Sich dermaßen bei meinen Dateien bevormunden zu lassen ist absolut Apple-unwürdig und für mich eine Frechheit.
    Wenn ich das so lese, was die anderen hier posten bin ich ja mit meinen Empfinden nicht alleine. Traurig ist auch der Versuch von Gravis, die Sache zwischen den Zeilen schön reden zu wollen. Antworten auf die vielen Fragestellungen – Fehlanzeige. Nur ganz sporadisch tröpfelt mal etwas durch …
    Schade.
    Aus Mangel an Alternativen werde ich trotzdem bei Apple bleiben (müssen). Ich muss mich aber wohl in Zukunft doch mal stärker um das Thema kümmern müssen. Vielleicht gibt es da ja doch irgendwann attraktive Alternativen …

  44. Albena sagt:

    Hallo, Fotos ist für mich schwer zu verstehen, ich finde mich hier nur schwer zu recht. Das größte Problem für mich ist aber, dass die Synchronisation zw. mein iPhone 6 und den MAcBook Pro Retina Display nicht zuverlässig funktioniert. Wenn ich heute 10 Fotos mit dem iPhone mache und dann zu hause im WLAN sie auf den MacBook bearbeiten will, sind diese Fotos auch Monat später nicht auf den Rechner. Oder, es wird wahllos ein Foto übertragen, die restliche 10-nicht. Konnte mit mir kurzfristig eine Abhilfe schaffen durch Bibliothek wechsel, aber muss ich das jeden Tag tun? Ich würde mich für eine Idee/Abhilfe freuen. Finde Fotos echt schlimm.

  45. Melissa sagt:

    Hallo zusammen! Ich komme mit dem neuen “Fotos” auch nicht so gut klar. Das größte Problem ist, dass ich jetzt nicht mehr “Mein Fotostream” kontrollieren kann. 1. finde ich ihn nicht mehr und 2. kann ich keine Bilder mehr in verschiedene Ordner verschieben.
    Hoffentlich kann mir jemand helfen, ich will das wirklich wieder unter Kontrolle haben.
    Schonmal danke im Voraus:-)

  46. manecima sagt:

    Steve Jobs war schon einmal bei Aplle ausgeschieden, zurückgekommen um den Augiasstall auszumisten und Apple fing wieder an zu florieren. – Das ist jetzt nicht mehr möglich. Schade, lieber Steve.
    Ursprünglich hatte ich einen MAC gekauft, weil ich Grafik und Fotos bearbeiten wollte. Irgendwann lief dann (ohne Ankündigung) nach einem Update Corel-Painter nicht mehr.
    Verdutzt war ich als Apple auf das neue Pages Programm umgestellt hat – und fortan Serienbrieffuntkion nicht mher möglich war.
    Aperture – einst als das Profiprogramm – Alternative zu Adobe gepriesen wird jetzt abgeschaltet. Ersatzlos. Die rudimentären Rettungsangebote sind keine wirkliche Alternative. Wird wohl nur noch Lightroom bleiben mit seiner vertrackten Lizenzgestaltung…
    Hinter allem steckt wohl nur die Gier des Marktes über Menge mit Gimmick-Produkten Schnitt zu machen – iOS kompatibel…? – Ach so, auch das ruckelt seit seinem letzten Update bleibt der Cursor beim Schreiben oft hinter meiner Tippgeschwindigkeit zurück. Fast wie früher bei MS-DOS. Damals entschied ich mich für die Alternative: “Wenn ich warten will, kaufe ichmir eine Bushaltestelle!” Apple – wach wieder auf! Lass Steve vom Himmel fallen!

  47. Sabrina sagt:

    Hallo ihr Lieben, ich hoffe mir kann jemand helfen, bevor ich mein geliebtes MacBook ausversehen “gegen die Wand donnere”. Ich habe nun auch OS X und FOTOS, statt iPhoto. SCHRECKLICH!!!!! Jetzt habe ich mein iPhone 6 angeschlossen um die neuesten Fotos auf das MacBook zu ziehen und nun zeigt er mir seit 3 Stunden an, dass die knapp 500 Fotos importiert werden, aber oben in der Leiste tut sich GAR NICHT, die Anzahl der zu importierenden Bilder verändert sich nicht. Auch nach einem Neustart und vorherigem Schließen des Programmes, funktioniert es nicht. Mein iPhone quillt über. Die Cloud ist nicht ausreichend.

    Mit Bitte um Hilfe :)

  48. Steffen sagt:

    HILFE!!!

    Erst heute habe ich meine über Jahre hinweg aufgebaute Aperture-Mediathek in Fotos importiert. Ärgerlich ist, dass meine ganzen Aperture-Projekte mitsamt den untergeordneten Alben nicht mehr auffindbar sind. Zigtausende Fotos, einst per Aperture mühevoll aber schön sortiert, sind nun in Fotos wieder nach allgemeinen Vorgaben wie Datum “sortiert”.

    Ich möchte nicht schimpfen, vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, meine Aperture Projekte und deren untergeordnete Alben in Fotos anzeigen zu lassen. Weiß jemand, wie?

    Danke!
    Steffen

  49. Chris sagt:

    Ich habe auch das Problem, dass es Ewigkeiten dauert bis meine Fotos auf dem Iphone 6 sind. Echt ätzend.

    Ich habe keine Ahnung ob ich das in Zukunft noch mit Apple mache, habe aber auch keine Alternative…

  50. Ralf sagt:

    Apple fängt an aufzuhören.

    Schade, es gab einmal die Symbiose meiner Kamera, meines Macbooks, Aperture und iWeb. Bis auf die Kamera ist mir das über die Jahre verdunstet. Jahrelange Arbeit an Fotobearbeitung und Fotoablage sind isoliert im nutzlosen Raum gelandet. Zudem soll nun das gesamte Privatleben einfach in einer nicht kontrollierbaren Cloud landen. Praktisch? Ne, Ekelhaft! Und zudem unwürdig für alle, die von Apple überzeugt waren. Allein dieser Blog zeugt von flächenhaftem Missfallen der Konzernideologie und dient als Zeugnis der Fehlentwicklungen bei Apple. Facebook-zerfressene Programmierer erbasteln sich das “Fotos”, was niemand wollte. Schon verloren…

    Es ist mittlerweile doch fast angenehmer, sich in der PC-Welt vor Viren zu schützen als sich machtlos dem gezielten Zerfall der Apple-Welt auszusetzen.
    Ahoi Apple…

  51. Nadja sagt:

    Ich finde es sehr schade dass iPhoto mit Fotos ersetzt wurde. Es stört mich vor allem dass man keine Seitenleise mit den Alben hat. Damit konnte man im iPhoto bequem Fotos aus den Ereignissen in Alben schieben.

  52. Karo sagt:

    Hallo, bis jetzt dachte ich, nun ICH bin zu blond für FOTOS… aber jetzt sehe ich, dieses neue Program ist für alle einfach nur eine Zumutung! Ich bin total verärgert und traurig! Habe erst seit einem halben Jahr einen Macbook – habe mühevoll alle meine Fotos bei iPhoto sortiert – ich konnte alles auf Anhieb finden. Einfach wunderbar. Glücklich war ich, dachte, na gut, o.k. die Investition für den Laptop hat sich gelohnt. Jetzt ist es einfach nur ein Horror. Ich komme einfach mit dem neuen Program FOTOS nicht klar :-( Ich könnte heulen! Oder vor Wut schreien!!!! Nur… das bringt mir nicht viel … Nur wie geht’s aber weiter? Ich denke, apple hat doch jetzt hoffentlich gemerkt, was für ein Mist das Programm ist, oder? Kann man da auf Besserung hoffen? Als nächstes wollte ich mir eigentlich noch ein iphone zulegen, damit ich die Fotos direkt laden kann, aber wie ich gelesen habe, das funktioniert gar und gar nicht :-(
    Blöde Frage, aber es geht nicht, zum iphoto zurück zu wechseln????
    Wenn nicht, gibt es irgendwelche Hilfen / Videoanleitungen etc. die mir helfen würden, irgendwie mit dem Programm zu arbeiten?? S.O.S.!!!
    LG, Karo

  53. Konrad sagt:

    Hallo. Wenn ich jetzt aus iPhoto keine Buch mehr hochladen kann (der Upload Vorgang dauert ewsig und wird irgendwann abgebrochen, liegt das dann evtl daran, dass 56 Seiten des Buches zu groß ist oder liegt es an dem hier beschriebenen Problem, dass auch auf Fotos umstellen müsste (davor auf Yosemite!) und das obwohl die Gesamtsituation für die Verwaltung von Photos sich verschlechtert? Weiß jemand Rat?
    Konrad

  54. Peter sagt:

    Ich bin von iPhoto zu FOTOS gewechselt. Leider sind nur die Bilder bei FOTOS angekommen, die ich mit dem iPhone gemacht habe. Alle Bilder die über die Speicherkarte der Kamera eingelesen wurden sind nicht angekommen. Offenbar sind sie auch bei iPhoto gelöscht worden, denn sie sind in der iPhone Mediathek nicht mehr zu sehen. Kann mir jemand helfen.

  55. Conny sagt:

    Den Wechsel von iPhoto zu FOTOS habe ich ja noch verkraftet und manuell wieder “Ordnung” in die Alben gebracht.
    Aber ich bekomme die Alben nicht wie vorher mit iTunes auf das iPhone6 gespielt. iTunes greift nicht auf FOTO zu. Wie bekomme ich das wieder hin, ohne eine Cloud für die Fotos einzurichten?

    Die Frage kam schon öfter, aber es gab bisher keine zufriedenstellend Antwort.
    Bitte jetzt eine lösende Antwort…

  56. Future begins now sagt:

    Habe eine Lösung gefunden für alle die mit Iphoto unter yosemity nicht mehr arbeiten können – dauert 20 min und dann ist iphoto 9.6.1 auf eurem Rechner.
    Und dann ist alles wieder wie gehabt…auf “foto ” kann man dann umsteigen oder bei iphoto bleiben…
    Interessenten bitte melden

  57. ute müller sagt:

    Die zwangsweise auferlegte Umstellung ist eine absolute Frechhheit, genauso wie der unbvermeidbare Verlust eines halben GB mit dem aufgezwungenen Update, das die Iwatch auf`s Iphone installiert. Werde zum bekennenden Apl-eGegner und das sehr deutlich zum Ausdruck bringen. Interessant, wieviele der hier geposteten Kommentare Unzufriedenheit ausdrücken. Wer leitet das denn mal weiter, an die Apple-Deppen, die sowas verzapfen.
    Da ich das A-Material nun aber noch benutzen muss – vielleicht kann mir jemand helfen und sagen was zu tun ist, wenn ich ein bei `Fotos` gespeichertes Video bei Imovie bearbeiten möchte, dort aber beim Anklicken nach Import nur folgendes erkennbar ist: Eine dunkle hinterlegte Leiste, auf der Iphotos Mediathek steht. Ich kann es wie gesagt nicht anklicken und frage mich gerade, warum da nicht `Fotos` zum Anklicken verfügbar ist.??? Danke

  58. Claudia sagt:

    …nur geärgert bis jetzt. Auch wenn ich kein Profi bin… seither ließen sich die Bilder vom xperia Z3 problemlos auf iphoto runter laden auf iphoto, mit der Frage vom Handy löschen – war alles super. Bis auf jetzt…. traumhafte Fotos wurden vom Handy gelöscht…aber waren nicht auf Fotos übertragen worden. Geht gar nicht. Jetzt arbeite ich mit der SD Karte und übertrage damit. Echt entäuscht.

  59. Andrea Straßer sagt:

    nach upgrade wollte ich die mediathek auf externer Festplatte in Fotos importieren, beim ersten Start von der Fotos App sollte die mediathek vorbereitet werden, hängt sich aber jedes mal bei 8% auf. der Prozess kann weder geschlossen noch abgebrochen werden?? was tun??

  60. Don Schnulze sagt:

    Das neue Programm “Fotos” ist hochgradig beschissen. Ich werde nie wieder ein Apple Produkt kaufen. Seit dem upgrade auf yosemite sehe ich 4 Stunden am Tag die Eieruhr. Fuck you, Apple.

  61. Martin sagt:

    Hallo an das Forum,

    ich bin seit 8 Jahren Aperture Nutzer, mich trifft die ganze Angelegenheit auch.
    Jetzt mal Foto App hin oder her, kann man zwischenzeitlich auch unter Yosemite OSX 10.xxx Aperture weiter benutzen ? Im Netz las ich von einer Version 3.6.
    Wo ist diese erhältlich ? Gibt es diese erst im App Store wenn man auf Yosemite ein Upgrade durchgeführt hat ?

    Wenn ja könnte man die Foto-App ja ignorieren.

    Über Mitteilungen würde ich mich freuen.

    Viele Grüße Martin ex Heidelberg

  62. Blubbi sagt:

    Der Unterschied zwischen iOS und Mac OS hat Apple groß gemacht. Die Angleichung beider Systeme wie bei Microsoft wird ohne Ende Bestandskunden kosten. Microsoft kann dabei nur gewinnen. In beiden Welten hat MS bis dato nicht Ordentliches auf die Beine gestellt. Deshalb wird die Angleichung dort besser funktionieren.
    Apple vergrault dagegen treue Kunden um eine wechselwillige Hipstermasse zu gewinnen. Doch wenn Apple mal nicht mehr Hip genug ist, verschwinden diese ganz schnell wieder. Wer dann keine treuen Stammkunden mehr hat ist schneller vom Markt verschwunden als man gucken kann. Anwendungen die viele Kreative brauchen und immer ein gutes Verkaufsargument für Apple waren, wie z. B. iDVD, iWeb, Aperture und nun auch iPhoto sind nun schon verschwunden. Garageband wird folgen. iWorks ist auch unbrauchbar geworden. Vieles kann man mit anderen Softwareherstellern auffangen, doch was bleibt neben der Cool designten Hardware übrig. Ein Player mit Mailclient und Browser. Sorry, das kann mittlerweile sogar Microsoft ziemlich gut und die Hardware dafür sieht auch nicht schlecht aus. Wenn Apple in den nächsten Wochen keine Nachbesserung nachschiebt werde ich mir eine andere Alternative suchen. Ich kann nur hoffen, dass Gravis die Zeichen der Zeit erkannt hat und sich ebenfalls nach Alternativen zu Apple umsieht.

  63. nischi sagt:

    “iTunes konnte keine Fotos auf das iPhone „iPhone von Nico“ synchronisieren, da die iPhoto-Mediathek nicht gefunden wurde. Öffnen Sie iPhoto, um Ihre iPhoto-Mediathek zu erstellen oder zu aktualisieren.” – Diese Meldung bekomme ich bei jeder versuchten Synchronisation meines Iphones mit meinem Mac… Sowohl iTunes als auch Fotos sind auf dem aktuellsten Stand. BIN AM VERZWEIFELN!! Kann mir jemand weiterhelfen?

  64. Müller sagt:

    Kann mich dem Ärger hier nur anschließen. “Photo” ist ein echtes Sch…programm. Das Programm ist tatsächlich nur doof (und das nicht nur bei der Bedienung). Es will z.B. immer wieder alte Fotos vom iPhone übertragen, obwohl sie vom Rechner längst gelöscht wurden. Aber das Größte ist, dass ich seit der Zwangsunstellung (nutzlos zu sagen, dass dabei kein Foto “mitgenommen” wurde, sondern das angeblich so tolle Programm einfach leer war) keine Fotos mehr aus Mail anhängen kann … Hat da jemand eine Lösung? Denn das nervt echt. Ansonsten schönen Gruß nach Cupertino: Wenn ich Microsoft nicht traditionell doof fände, hätte ich Apple längst aufgegeben. Die Software zumindest wird stetig schlechter bzw umständlicher zu benutzen, dafür geht die Qualität der Rechner auch in den Keller. Mein MacBook Pro gab nach fünf Jahren den Geist auf. Bin mittlerweile wirklich unzufrieden mit dem Laden.

  65. Rudolf sagt:

    Ich habe (Yosemite 10.10.5) in iPhoto ein Album erstellt. Das wird von Fotos nicht angezeigt. Bereits existierende werden angezeigt und lassen sich in Fotos öffnen. Was ist falsch?

  66. Michaela sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe das Betriebssystem ohne Backup gewechselt (ich weiß sehr dumm).
    Es lädt nun seit einer Std. und ich bin erst bei 22%. Kann ich sicher sein, dass alle Bilder übertragen werden? Bin verzweifelt und brauche dringend Hilfe!

    LG Micha

    • Leonie sagt:

      Hallo Michaela,
      das ist erstmal kein Grund zur Sorge. Das System wir erst heruntergeladen, bevor es installiert wird. Und wenn dein DSL nicht so schnell ist, dauert das, auch ohne dass die Prozentanzeige weitergeht. Das kann also gut noch 1-2 Stunden dauern. Das Ganze sollte jetzt über Nacht also fertig geworden sein.
      Viele Grüße
      Leonie

  67. Biggi sagt:

    Ich dachte schon, ich wär einfach zu doof für Foto… Gut zu wissen, dass die Software blöd ist und nicht ist. Ich ärgere mich über das vielfach beschriebene Problem mit der iPhone-Synchronisierung – aber es ist auch bezeichnend, dass trotz zahlreicher Posts noch immer keiner eine Antwort darauf hat… Und Apple bietet online eine veraltete Info an, das finde ich besonders dreist. Könnte kotzen, habe jetzt alles auf dem Mac und nur altes Zeug auf dem iPhone, weil ich vom Mac nichts Sinnvolles aufs iPhone zurück kriege. Das ist doch kein Zustand – und keine Lösung in Sicht?!? Bitte hilft doch mal jemand!!!

  68. dodo sagt:

    furchtbar!! ich kann nach dem yosemiteupgrade auf gar kein foto unter “Fotos” zugreifen…mac versucht, die mediathek zu reparieren (vorher hat sie toll funktioniert) und schafft es nicht! :-(
    ist es möglich, das upgrad wieder rückgängig zu machen?
    ICH BRAUCHE meine mediathek beruflich!!!!!!
    bitte um feedback!
    dodo

  69. Bernhard sagt:

    Nach meinem Umstieg auf “Fotos” wurden auch alle Gesichter übernommen. Plötzlich werden neu benannte Gesichter, die auch auf den Bildern angezeigt werden, nicht mehr in “Gesichter” übernommen. Wenn ich dort ein Gesicht anklicke, werden nur bis zum 25.7.15 aufgenommene Gesichter angezeigt, alle späteren nicht mehr.
    Was kann ich machen, um alle späteren Gesichter auch wieder in der Übersicht anzeigen zu lassen?

  70. Josef Spang sagt:

    Ich habe auf OS X Yosemite geupdated und nun komme ich nicht mehr an meine IPhoto Mediathek. Ich kann auch in den Einstellungen von Foto nichts ändern. Weß einer Hilfe?

    Danke im Voraus.
    Gruß Josef

  71. Sara Braun sagt:

    habe gestern mein neues Macbook Pro mit Retina bekommen. Habe dann meine Festplatte angeschlossen um meine Daten drauf zu ziehen. Bis auf Fotos hat auch alles super geklappt. als dich das Programm öffnen wollte zeigte er mir nur an das die mediathek einen Fehler hätte und repariert werden müsste. Bin dann auch auf reparieren gegangen und dann kam nur das die Mediathek nicht übernommen werden kann. Was kann ich da machen. Iphoto hab ich gar nicht mehr drauf :(

    Danke im Voraus Sara

  72. Florian Huber sagt:

    Beim Synchronisiere mit dem iPhone werden nur die Bilder aus iPhoto übernommen. Wenn ich “übernehmen aus Fotos” auswähle, hängt sich iTunes auf – obwohl das sonst immer ging. Was kann ich machen ?

    Vielen Dank

  73. Karlheinz Grass sagt:

    Die upgrades auf Yosemite bzw. El Kapitän sind der letzte Scheiß! Ich hatte auf Yosemite upgegraded und dann kam der Horror: kein iPhoto mehr. Ich habe recht viele Fotos darüber geordnet und auch eine Registratur gehabt! Alles weg in “Fotos”.
    Ich dachte ich dreh durch. Zum Glück kann man downgraden – allerdings muss man dazu den Mac formatieren. Heißt: Stundenlange Arbeit mit Datensicherung, Formatieren und altes System neu aufspielen.
    Ich fand es eine ziemliche Sauerei von Apple auf so etwas nicht im Vorfeld hinzuweisen! So kann ich nur jedem raten: “Never change a running system”.

  74. Karlheinz Grass sagt:

    PS: Ich kann nur jedem raten alle seine Fotos aus iPhoto zu exportieren und als Dateien zu sichern, denn wenn der Mac mal nicht mehr ist dann kann man mit den neuen Geräten auf denen dieses Scheiß-Fotos-Programm drauf ist seine ganzen schön geordneten iPhoto-Dateien in den Wind schießen!
    Und: Man muss wirklich überlegen ob man noch weiter auf Apple setzt!!

  75. Friebe Gisela sagt:

    Mein Hobby ist das Fotografieren und es hatte mir sehr viel Freude gemacht, in iPhoto zu arbeiten.
    So einfach war das nicht und es brauchte Zeit, sich in iPhoto einzuarbeiten. Danach war es ein schönes und übersichtliches Programm. Nun diese Umstellung, einfach bestimmt von “Apple”.
    Unverschämtheit!
    Wer zahlt mir die Stunden, die ich jetzt brauchen muss, um mit dieser Fotomediathek zurechtzukommen??? Vom Ärger ganz abgesehen.
    Apple verdient sich dumm und dusselig!!! Nicht Verbraucherfreundlich!
    Schade!
    Schade!!

  76. Lutz sagt:

    Für alle die ihre iPhoto-Ereignisse in Form eines Albums in der neuen Fotos-App dargestellt bekommen und so erhalten möchten (sofern es noch nicht bekannt ist und es hier noch niemand öffentlich gemacht hat):

    Nach der erfolgreichen Migration der iPhoto-Mediathek findet man unter Alben ein Album mit dem Namen “iPhoto-Ereginisse”. Dort sind alle iPhoto-Ereignisse wiederum in Alben durchsortiert, wie man es vom alten iPhoto her kannte. Nun muss man sich aber nicht – wie bislang geglaubt – die Mühe machen und jedes Album manuell kopieren und einfügen!

    Dazu einfach alle iPhoto-Ereignisse markieren und rechtsklicken. Dann erscheint eine Option mit der man die bestehenden iPhoto-Ereignisse als Album in Fotos “verschieben” kann. Ggf. ist das auch für die Autoren des Artikels interessant und in diesem Artikel erwähnenswert. Denn den “verregneten Nachmittag” kann man sich so für Kinobesuche etc. aufsparen.

    Möge der Apfel mit euch sein! ;-)

  77. Sabine sagt:

    Ich nach dem Upgrade auf Yosemite vor ein paar Wochen meine iphoto-Mediathek in “Fotos” importiert und bin enttäuscht und verärgert über das Programm, wie ihr in euren Beiträgen. Ich benutze kein Fotostream und auch nicht iCloud für meine Fotos.
    Heute nach einem Software-Update von Apple funktioniert das alte iphoto plötzlich wieder. Juhuu!
    Wie bekomme ich nun wieder alle meine Fotos in die iphoto-library? Die alte iphoto-library habe ich noch auf meinem Rechner. Muss ich die seit dem Import neuhinzugefügten Bilder in “Fotos” manuell in iphoto kopieren? Kann ich die fotos-library löschen?
    Oder macht es gar keinen Sinn auf iPhoto zurück zugehen, weil Apple eh wieder spontan iphoto einstellen wird? – wie Karlheinz schon befürchtet.
    Grüße Sabine

  78. ruti sagt:

    Ich habe unter el Capitan iPhoto und Fotos vorliegen. Nun habe ich aus Versehen ein Album in iPhoto erstellt. Dieses findet sich nun nicht in Fotos. Die vor längerem erstellten Alben aus iPhoto sind aber in Fotos zu sehen. Wie kann ich da neue iPhoto Album in Fotos überführen?
    Danke für Hilfe!

  79. selva sagt:

    Wer meldet diese riesige Unzufriedenheit mit dem Umstieg von iPhoto auf Fotos an Apple?? GRAVIS ????

    Ich habe meine Ereignisse in iPhoto jeweils mit einem Titel versehen, in Fotos gibt es sie nicht mehr! Damit wäre meine gesamte Struktur zerstört und ich könnte nichts mehr finden.
    Zum Glück kann ich iPhoto weiter nutzen, muss nur dann immer Fotos wegklicken, sprich “ beenden“ – lästig.

    Deshalb nochmal, bitte alle diese Probleme an Apple direkt melden!!!!!!

  80. Ich kann den Hinweis von “Lutz sagt: 20. Oktober 2015 um 20:44″ nicht nachvollziehen. Ich möchte alle iPhoto-Ereignisse in Alben von Foto übertragen. Nah Markieren von i-Photo-Ereignisse und Rechtsklick erscheint bei mir keine Option, die ein Verschieben in ein Album in Fotos anbietet. Wo liegt der Trick, und was mache ich falsch?

  81. Holger sagt:

    Erläuterung zum sehr hilfreichen Komentar von Lutz: die iPhoto Ereignisse nicht in der Seitenleiste, sondern in der Alben-Darstellung rechts der Seitenleiste markieren. Da kann man alle Alben auf einmal markieren und mit der Option “herausbewegen” in die Albenstruktur von Foto übertragen.

  82. Gisela sagt:

    Hilfe: wo sind meine Diashows aus iphoto??? In foto sind sie nicht mehr zu finden, auch keine anderen “Projekte”. Aber auch in der alten Version von iphoto finde ich nur noch Ereignisse, keine Projekte etc. mehr. Diashows sind sehr aufwendig zu erstellen, wie jeder weiß – und jetzt sind sie futsch?
    Warum wurde ein an sich gutes Programm so verändert, dass es nun gar nichts mehr taugt? Warum verschwindet ein hervorragendes, gekauftes (!) Programm Aperture einfach so im Nichts?
    Ich denke auch darüber nach, auf ein völlig anderes Programm umzusteigen – und das nach > 20 Jahren als eigentlich begeisterter apple-user.
    Ist das noch “mein” apple…?

  83. Ulrich Dornberg sagt:

    Habe vor Kurzem mein Betriebssystem auf X.11 upgedated. Fotos hängt sich beim Import der per Time Machine übernommenen iPhoto Library immer bei 24 % auf – woran kann das liegen? iPhoto erscheint noch im Finder, startet aber nicht. Muss ich jetzt auch Lighthouse kaufen?

  84. Klaus Frahm sagt:

    Am 31.03.16 wollte ich mit iPhoto ein Buch bestellen, das ich schon einige Male geordert hatte. Es erschien der Hinweis “an dem 31.03 sind keine Bestellungen mehr über iPhoto möglich. Der 31. war noch lange nicht vorbei- und nachdem Yosemite nicht mehr zu bekommen war, habe ich El Captain installiert. Fotos hat meine Bilder, aber die 20 Projekte (Bücher) lassen sich nicht öffnen. Habe fast das Gefühl, dass sich der Rechner dabei aufhängt. Angeblich sollten alle Infos aus iPhoto erhalten bleiben….
    Als professioneller Fotograf benutze ich andere Programme zur Bildbearbeitung. Da ist Fotos ein MickyMausProgramm. Leider funktioniert jetzt nicht mehr das Buchbestellprogramm. Schade. Kann jemand helfen?
    Hat man früher über Windows gelästert, darf man es jetzt bei Apple machen. Neue Programme-neue Geräte- wegwerfen-neue Programme, neue Geräte, mehr Kontrolle…..Nachhaltigkeit sieht anders aus. #Fauler Apfel.

    • Sebastian sagt:

      Hallo Klaus,

      natürlich ist sowas sehr ärgerlich. Leider können wir aber hier auch nicht im Details weiterhelfen. Wir können dir aber empfehlen dich entweder mit dem Problem einmal direkt an den Apple support zu wenden oder du besucht einen unserer Stores und die Kollegen schauen sich das Problem im Details an.

      Beste Grüße,
      Sebastian

  85. Ralf sagt:

    Vielen Dank euch allen für die Mitteilung der entsetzlichen Erfahrungen mit Fotos und der Apple-update-Politik. Ich werde das zum Anlass nehmen, nicht upzugraden von 10.9 auf irgendeine höhere Version, wie ich es mir bei den anderen Programmen wie iTunes schon angewöhnt habe nicht upzugraden, nachdem ich gemerkt habe, dass jede neue Version wieder ein bisschen schlechter war als die alte. Ich würde sagen, Apple hat seine besten Zeiten gesehen. Seit ca. 4 Jahren geht es kontinuierlich bergab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« Zurück