Fitness-Apps 2020: So bleibt ihr Zuhause fit

Fitness ohne Fitnessstudio geht nicht? Na klar! Wir wollen euch zeigen, wie man sich auch in den eigenen vier Wänden oder im Park (1,5 Meter Abstand nicht vergessen) fit halten kann und haben GRAVIS-Kollegen nach ihren Lieblings-Apps gefragt.

Das Frühjahr 2020 stellt besondere Herausforderungen an sportlich Motivierte: Aufgrund der Corona-Pandemie ist das öffentliche Leben ausgesetzt, kein Fitnessstudio geöffnet und die Anweisung lautet: Bleibt zuhause. Egal, ob ihr schon lange trainiert und nach einer Alternative für Zuhause sucht oder ob ihr gerade erst mit dem Training anfangt: Ihr schafft es ganz sicher mit einer App für iPhone oder Smartphone, das für euch geeignete Fitness-Angebot zu finden. 

Diandel, 27: Nike Training Club

Für Individualisten

„Mein Favorit für kurze, aber effektive Trainings ist die Nike Training Club-App. Das Praktische ist, dass ich sie zuhause und auch im Studio nutzen kann. Ich kann die über 200 Workouts ganz einfach nach Dauer, Muskelgruppen, Level, Intensität und verfügbarem Equipment filtern. So finde ich immer das passende Workout für jede Situation.“


Yannis, 27: Asana Rebel

Für Bewegungskünstler

„Mit Yoga bin ich schon früh in Berührung gekommen, da meine Mutter Yoga-Lehrerin ist. Asana Rebel hilft mir dabei, meine Beweglichkeit aufrecht zu erhalten. Die App verbindet Cardio- und Krafttraining mit klassischen Yoga-Übungen, die neben einer Videoanleitung präzise auf der Tonspur erklärt werden. Man braucht also nicht die ganze Zeit auf den Bildschirm schauen – bei Yoga-Übungen wäre das auch reichlich unpraktisch.“


Henrik, 44: 7 Minuten Workout

Für Vielbeschäftigte

„Mit Kind und Vollzeitjob bleibt im Alltag einfach nicht so viel Zeit für Sport. Neben Fahrradtouren hilft mir die App 7 Minuten Workout – Seven dabei, mich fit zu halten. Einmal eingestellt, erinnert mich die App täglich zu einem festen Zeitpunkt an mein Workout. 7 Minuten Intervalltraining kann jeder in seinem Tag unterbringen. 12 Übungen á 30 Sekunden und schon ist die Sporteinheit für den Tag geschafft.“


Lena, 26: Runtastic

Für Frischluftsportler

„Um den Kopf freizubekommen gehe ich gerne laufen. Momentan genieße ich meine Runden sehr, um nach dem Homeoffice auch mal an die frische Luft zu kommen. Auf meinen Läufen begleitet mich dabei die App Runtastic. Ich kann so meine Läufe per GPS-Tracker tracken und analysieren. Außerdem kann ich mir persönliche Ziele setzen und verbrauchte Kalorien anzeigen lassen.“