GrowlMail: Wenn’s klemmt, hilft ein AppleScript

Seit Apple das Mail-Programm in Mac OS X 10.6 auf Version 4.4 aktualisiert hat, wollen die Benachrichtigungsfunktion Growl und Mail nicht mehr zusammen spielen. Selbst ein passendes Update von GrowlMail führt in einigen Fällen zu keiner Besserung – neu eintreffende E-Mails werden einfach nicht angekündigt. Wer aber nicht darauf verzichten möchte, kann mit einem AppleScript das Verlorene wieder zurückbringen – und zwar ganz einfach.

Für den Autor dieser Zeilen war der Verlust der Mail-Benachrichtigungsfunktion von Growl ein herber Schlag. Nun gibt es aber eine Lösung, die nicht nur die Benachrichtigung für eintreffende E-Mails zurückholt sondern sogar mehr Einstellungsmöglichkeiten bietet. So kann man nach ein wenig Handarbeit festlegen, dass Growl beispielsweise nur auf E-Mails ausgewählter Absender hinweist und den Rest geflissentlich ignoriert.

So geht’s

Um das Script nutzen zu können, muss man zunächst GrowlNotify installieren. Das Tool findet man im Growl-Download-Paket im Ordner Extras.

Danach startet man die Anwendung AppleScript-Editor. Das Programm findet man im Programm-Ordner unter Dienstprogramme. Nach dem Start sieht man eine zwei-geteilte weiße Benutzeroberfläche. In die obere Hälfte fügt man nun das hier verlinkte Script ein. Dabei handelt es sich um eine txt-Datei, den Text kopiert man einfach in den AppleScript-Editor.

Hinweis: Sollte der Download nicht funktionieren, einfach mit einem Rechtsklick das Kontextmenü öffnen und dann Ziel speichern unter wählen.

Dann speichert man das Script unter einem passenden Namen wie „MailNote“ ab und öffnet im Anschluss das Mail-Programm. Unter Einstellungen klickt man den Reiter Regeln an und wählt Regel hinzufügen.

Zunächst vergibt man einen aussagekräftigen Namen, bei den Bedingungen lässt man das einer stehen und wählt darunter aus dem Scroll-Down-Menü Alle E-Mails. Wer allerdings nur auf elektronische Post bestimmter Absender hingewiesen werden möchte, muss Von wählen und im Textfeld rechts davon die gewünschten E-Mail-Adressen eingeben.

Beim Punkt Folgende Aktionen durchführen wählt man aus der Liste nun noch AppleScript ausführen und wählt rechts daneben das selbstgebaute Script aus. Ein Klick auf OK und das wars.

Von nun ab werden wieder alle eintreffenden oder zumindest die gewünschten E-Mails angekündigt ohne dass man permanent auf das Mail-Programm äugen muss.

Noch ein Wort zu Growl

Gerade wenn man viele Anwendungen gleichzeitig auf dem Mac verwendet – der Chat aktiv ist, ein Download läuft und man auch die E-Mails im Auge behalten möchte – hilft das kostenlose Growl, den Überblik zu behalten.

Laufende Programme informieren den Anwender über das Benachrichtigungssystem Growl über wichtige Ereignisse, zum Beispiel „Download beendet“ oder aber über eine eingetroffene E-Mail per halbtransparentem Benachrichtigungsfenster.

Die Prioritäten der Benachrichtigungen kann der Benutzer konfigurieren, ebenso ihr Erscheinungsbild.

Mac OS 9-Anwender werden sich sicher noch daran erinnern, dass Apple diese Funktion ursprünglich einmal selbst angeboten hat. Dort wurde der Benutzer systemweit darüber informiert, wenn ein Programm die Aufmerksamkeit des Benutzers benötigte.

Wer Growl installieren möchte, kann es sich von der Herstellerseite kostenlos herunterladen, sofern er mindestens Mac OS X 10.4 verwendet.

Kommentar geschlossen.

Kommentare (11)

    Das Wirtshaus im Spessart

    Also ich bin bislang auch ohne Growl ausgekommen. Ich kapier nicht, warum die Leute so was wie Growl und Quicksilver UNBEDINGT brauchen 😉

    Tizian Nemeth

    In meinem Fall bin ich dankbar, wenn ich bei der Arbeit auf einen Blick sehe, wer mich gerade per iChat, per Skype und per E-Mail erreichen möchte. Aber auch bei uns gibt es einige Kollegen, die auch ohne auskommen;-)

    Patrick

    Ich finds spitze, weil nicht jede Email die ich bekomme ist auch relevant für mich. Wenn mir Growl in kurzform anzeigt welche Email gerade eintrifft muss ich nicht unbedingt ins Mail Programm wechseln :-).

    Daniel

    ahh, gut zu wissen 😉 Da Growl bei mir nicht ging, habe ich das kostenlose Tool Herald installiert. Wäre vielleicht auch eine Alternative, wen das interessiert: http://geekroom.de/os/mac-os/mac-os-mail-app-benachrichtigungsdienst-herald/