iCloud und Windows

Die neue iCloud-App im Microsoft Store vereinfacht die Verbindung eines iPhone und Windows-Rechner. Wir zeigen wie’s geht.

Da es wesentlich mehr iPhone-Besitzer als Mac-User gibt, nutzen viele ein iPhone und besitzen dabei einen PC mit Windows. Wenn ihr ein solcher Nutzer seid, müsst ihr allerdings nicht auf Apples iCloud verzichten. Ihr könnt sowohl die iCloud über den PC nutzen, als auch darüber das iPhone mit dem Windows-Rechner verknüpfen. Dazu könnt ihr jetzt ganz einfach die iCloud App im Microsoft Store einsetzen. Wenn ihr Apples iCloud für Windows verwendet, stehen euch Fotos, Videos, E-Mails, Kalender, Dateien und andere wichtige Informationen in iCloud und auf eurem Windows-PC zur Verfügung. Gleichzeitig könnt ihr eure Daten auf dem iCloud Drive speichern, um Speicherplatz auf dem Rechner frei zu bekommen.

Neues Nutzererlebnis

Apples iCloud von einem Windows-PC aus zu benutzen, das ging zwar bisher auch schon. Doch mit der neuen App, die erstmals über den Microsoft Store vertrieben wird, wird sich euer Nutzererlebnis nochmal wesentlich verbessern. Denn der Zugriff auf iCloud Drive oder iCloud Fotos von einem Windows-Rechner aus wurde durch eine Windows-Integration optimiert. Hinter der gemeinsam von Apple und Microsoft überarbeiteten App steckt nun dieselbe „Files On-Demand“-Technologie, die Microsoft für das eigene OneDrive einsetzt. Durch die optimierte Integration erhaltet ihr neben dem leichten Zugang unterwegs über das iPhone mit der iCloud App jetzt auch problemlosen Zugriff auf eure Dateien in der Cloud von eurem Windows 10-PC aus.

Reibungslose Zusammenarbeit

Sobald ihr iCloud Drive aktiviert, erstellt iCloud für Windows den Ordner iCloud Drive im Explorer. In den werden automatisch alle Dokumente geladen, die ihr in iCloud gespeichert habt. Dateien, die ihr auf eurem PC erstellt und in diesen Ordner speichert, werden automatisch auf eurem iPhone angezeigt. Apples iCloud Drive seht ihr samt ausklappbarer Unterordner direkt in der linken Seitenleiste eurer Explorer-Fenster. Zudem könnt ihr entscheiden, welche Dateien ihr direkt auf der Festplatte eures Windows-PCs speichern wollt und welche auf Abruf in der Cloud verbleiben sollen. Das ist vor allem dann interessant, wenn ihr einen Computer mit geringer Festplatten- oder SSD-Kapazität habt.

Offline produktiver arbeiten

Zunächst wird also ein Platzhalter der Datei selbst heruntergeladen, erst wenn ihr auf die Datei vollständig zugreift oder einen Ordner zur Synchronisierung markiert, wird der gesamte Inhalt heruntergeladen. Wenn iCloud in den Datei-Explorer von Windows 10 integriert wird, seht ihr separate Ordner für Apps wie Keynote, Numbers und Pages. Auf diese Art könnt ihr offline auf mobilen Geräten produktiver arbeiten und schnell Dateien auf iOS austauschen. Beliebige Dateien auf dem iCloud Drive könnt ihr direkt über den File Explorer freigeben oder andere Nutzer über einen Link zur Zusammenarbeit einladen. Änderungen werden dann auf all euren Geräten aktualisiert.

Mit anderen teilen

Ähnlich verhält es sich, sobald ihr Fotos aktiviert. Dann erstellt iCloud für Windows einen Fotoordner im Explorer, der den Namen iCloud-Fotos trägt. In diesen Ordner werden alle neuen Fotos und Videos geladen, die ihr dem iCloud-Fotos-Ordner Uploads auf eurem PC hinzufügt. Diese Fotos könnt ihr dann in der Fotos-App auf eurem iPhone, iPad oder iPod touch und auf iCloud.com ansehen. Wenn ihr mit dem iPhone neue Fotos oder Videos aufnehmt, werden diese automatisch von iCloud-Fotos geladen. Eure Fotosammlung könnt ihr so bequem sortieren und herunterladen. Mit der Funktion für freigegebene Alben könnt ihr Fotos und Videos gemeinsam mit anderen nutzen und betrachten. Ebenso haltet ihr eure Mails, Kontakte, Kalender und Aufgaben jederzeit über iCloud auf allen Geräten auf dem aktuellen Stand und teilt diese mit anderen iCloud-Nutzern. Sogar Lesezeichen in Internet Explorer, Firefox oder Google Chrome werden von Safari im iPhone automatisch auf dem neuesten Stand gehalten.

Nahtloser Wechsel

Wer noch nahtloser zwischen iOS und Windows arbeiten möchte, der sollte sich die iPhone App Continue on PC genauer ansehen, die es im iOS-Store gibt. Sie erlaubt es euch, eine Aufgabe am iPhone zu starten und auf dem PC fortzusetzen. Wie der Name der App bereits ausdrückt, könnt ihr Jetzt fortfahren wählen, wenn ihr euch am PC befindet, oder Später fortfahren, wenn ihr unterwegs seid. Es genügt ein Tippen auf die Teilen-Taste und die Auswahl „Continue on PC“. Die Webseite öffnet sich entweder direkt auf dem eigenen Rechner oder alle verknüpften Rechner erhalten eine Pop-up-Meldung, die sich manuell öffnen lässt. Um Continue on PC zu nutzen verbindet ihr das iPhone und euren Windows-10-PC. Dazu wählt ihr auf eurem PC Start > Einstellungen > Telefon und dann Add a phone, um zu beginnen. Nur noch die eigene Handynummer eintragen, und schon kann es los gehen.