Das zur WWDC im Juni präsentierte iPhone-Betriebssystem steht ab sofort für alle zum Testen bereit. Wir erklären euch die Installation.

„Mit iOS 12 haben wir uns bei der Leistung doppelt so stark angestrengt, […] das gilt vor allem für ältere Geräte“, behauptete Apples Software-Chef Craig Federighi auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni. Bisher brachten die großen iOS-Updates nämlich nicht nur neue Funktionen, sondern meist auch Geschwindigkeits-Einbußen. Böse Zungen behaupteten sogar, Apple würde die Leistung absichtlich drosseln, um den Neukauf eines Nachfolgers schmackhaft zu machen. Den Gerüchten erteilt der Konzern mit iOS 12 eine klare Absage: Durch den Fokus auf frühere Generationen bis hin zum iPhone 5s laufen sogar ältere Geräte flotter als unter iOS 11.

 

 

Neben der Leistung gibt es aber auch jede Menge Neuerungen, für die sich ein Upgrade lohnt. So führt ihr künftig mit bis zu 32 Leuten gleichzeitig FaceTime-Gruppenanrufe. Mit ARKit 2verschickt ihr noch realistischer aussehende, virtuelle Objekte per Mail oder Nachricht. In der Mitteilungszentrale findet ihr Mitteilungen gruppiert und schaltet nervige Apps direkt stumm. Damit ihr kurz Ruhe habt, schaltet ihr den Nicht-Stören-Modus bis zum Ende eines Termins oder dem nächsten Ortswechsel ein. In Fotos hat Apple die Foto-Suche und Teilen-Funktionstark verbessert. Und um schneller in anderen Apps zum Ziel zu kommen enthält iOS 12 Kurzbefehle. Mit diesen kommt ihr direkt zu einer bestimmten Funktion in einer App. Beispielsweise könnte WhatsApp einen Kurzbefehl für eine Sprachnachricht an einen vorher definierten Freund einbauen. Ihr müsstet dann nur noch einen Befehl festlegen, beispielsweise: „Nachricht an die beste Freundin“.

 

 

iOS 12 Public Beta installieren

Im Vergleich zu den öffentlichen Vorabversionen der vergangenen Jahre haben wir festgestellt, dass iOS 12 schon jetzt wahnsinnig gut funktioniert und es kaum noch Fehler gibt. Dennoch ist das System noch nicht fertig und es kann zu Datenverlusten oder spontanen Fehlern kommen, die ihr nur mithilfe eines Rechners gelöst bekommt. Deshalb gilt: Verwendet die Vorabversion nicht auf Geräten, auf die ihr angewiesen seid.

 

Habt ihr nur ein iPhone oder iPad und seid neugierig, erstellt unbedingt erst ein Backup in iTunes. Wenn nämlich iOS 12 nach dem Update ein iCloud-Backup erstellt, lässt sich dieses nicht wieder unter iOS 11 herstellen. Mit einem iOS-11-Backup in iTunes seid ihr auf der sicheren Seite. Das erstellt ihr so:

 

  • Verbindet euer iOS-Gerät mit eurem Rechner und startet iTunes.
  • Autorisiert die Verbindung in iTunes und auf dem iPhone oder iPad, wenn noch nicht geschehen.
  • Klickt oben links auf das iOS-Symbol und wählt im Menü links Übersicht.
  • Markiert rechts unter Backups iPhone-Backup verschlüsselnund gebt ein Passwort ein.
  • Klickt rechts daneben auf Backup jetzt erstellen.

 

 

Nach dem Backup meldet ihr euch auf eurem iPhone oder iPad im Browser unter beta.apple.comfür den Beta-Test an. Klickt auf Erste Schritte, loggt euch mit eurer Apple ID ein und wählt danach im Reiter iOS.Unter der Überschrift „Beginnen“ findet ihr einen Link zum registrieren eures Geräts. Klickt auf der neuen Seite unter „2 Profil laden“ auf den Download-Button und installiert das Profil, indem ihr den Anweisungen auf eurem Bildschirm folgt. Wenn das geklappt hat startet ihr das Update in denEinstellungen unter Allgemein und Softwareupdate.

 

Zurück zu iOS 11

Obwohl iOS 12 schon sehr gut läuft, kann es Gründe für ein Downgrade zurück zu iOS 11 geben. Beispielsweise wenn eine wichtige App unter iOS 12 abstürzt. Einige Funktionen dürfen Entwickler nämlich erst mit der offiziellen Veröffentlichung als Update nachreichen. Deshalb kann es sein, dass ihr bis September warten müsst, bis alle Apps wieder richtig laufen. Wenn euch das zu lange dauert, wechselt ihr einfach zurück zu iOS 11. Wichtig: Inhalte, die nicht in iCloud oder einem anderen Online-Dienst gespeichert und von dort synchronisiert wurden, stellt ihr mit dem Downgrade und dem Einspielen des alten Backups auf den Zeitpunkt vor der Aktualisierung auf iOS 12 zurück. Wenn das kein Problem ist, aktiviert den Wartungsmodus und stellt das iPhone oder iPad wieder her:

  • Auf einem iPhone 6 haltet ihr dazu den Ein-/Ausschalter und die Home-Taste gleichzeitig gedrückt bis iTunes den Wartungszustand meldet.
  • iPhone-7-Eigentümer drücken statt der Home- die „Leiser“-Taste links zusammen mit den Ein-/Ausschalter.
  • Bei einem iPhone 8 und X drückt ihr erst kurz die „Lauter“-Taste, dann kurz die „Leiser“-Taste und haltet dann die Seitentaste gedrückt.
  • Sobald iTunes den Wartungszustand erkennt, wählt ihr Wiederherstellen.
  • Richtet das iPhone als neues iPhone wieder ein oder stellt das Gerät aus dem iTunes-Backup wieder her.