iPhone-Backups per Kabel und WLAN – So funktioniert die Datenübertragung

Mein neues iPhone 4S ist da. Wie bekomme ich nun aber die Daten von meinem 3GS auf das neue iPhone? Eine manuelle Übertragung ist nicht nur langwierig sondern auch unvollständig. Aber da gibt es noch das iPhone-Backup, dass man über iTunes anlegen kann. In diesem Beitrag erfahrt ihr, wie man dabei vorgeht, wie man das iPhone auch ohne Kabel mit dem Mac synchronisiert und in einem zweiten Beitrag zeigen wir euch, wie das Ganze auch über iCloud funktioniert.

Sowohl über Apples Media-Player iTunes als auch über Apples Online Speicherdienst iCloud könnt ihr Backups eures iPhones, iPads und iPod touch-Geräts anlegen und bei Bedarf diese auch wieder aufspielen. Sinnvoll ist das vor allem, wenn ihr beispielsweise aus Versehen wichtige Kontakte, Fotos oder Nachrichten gelöscht habt, euer iPhone aufgrund eines Systemfehlers wieder neu bespielt werden muss oder ihr die Daten auf ein neues Gerät übertragen möchtet – zum Beispiel von einem älteren iPhone auf das neue iPhone 4S. Schauen wir uns zunächst den Weg über iTunes an.

Zum Anlegen und Wiederaufspielen der Datensicherung müsst ihr euer iOS-Gerät mit dem Dock-Connector-Kabel an eurem Computer anschließen. Sofern iTunes nicht automatisch startet, sobald ihr das Gerät angeschlossen habt, müsst ihr das Programm starten. Seit iTunes 10.5 ist das Kabel allerdings keine zwingende Notwendigkeit mehr. Sofern sich euer Mac und euer iOS-Gerät im selben WLAN-Netz befinden, könnt ihr neuerdings auch kabellos iPhone und Co. mit eurem Mac abgleichen.

  • Um euer iPhone kabellos mit dem Mac synchronisieren zu können, müsst ihr – zumindest für dieses Mal noch – das iPhone per Kabel mit dem Mac verbinden.
  • Wählt dann euer Gerät in der Seitenleiste von iTunes aus und wählt die Übersicht an.
    • Bei den Optionen setzt ihr den Haken beim Punkt Mit diesem iPhone über WLAN synchronisieren.

  • Auf Anwenden klicken und im Anschluss einmal die Synchronisation durchlaufen lassen.

Ist das iPhone mit dem Abgleich fertig, könnt ihr den Dock-Connector ziehen und ihr werdet feststellen, dass euer iPhone immer noch in der Seitenleiste von iTunes aufgeführt wird.

Wollt ihr künftig Daten kabellos zwischen Mac und iOS-Gerät abgleichen, habt ihr mehrere Möglichkeiten.

Fall 1: Der Mac ist an und iTunes läuft. Euer iOS-Gerät ist mit dem gleichen WLAN-Netz verbunden. Sobald ihr es nun mit einer Stromquelle – einem Dock oder mit dem Ladeadapter an eine Steckdose – anschließt, startet automatisch die Synchronisation.

Fall 2: Wollt ihr einen Datenabgleich erzwingen, wählt ihr aus der iTunes-Seitenleiste das Gerät aus und klickt inder Übersichts-Ansicht Synchronisieren. Der Datenabgleich läuft im Hintergrund ab und ihr könnt mit eurem iOS-Gerät weiterarbeiten.

Fall 3: Ihr woll den Datenabgleich von eurem iPhone aus anschubsen. Dann sucht ihr euch in den Einstellungen unter Allgemeines den Punkt iTunes WLAN Sync und tiptt auf Jetzt synchronisieren. Wichtig: Das iOS-gerät muss im selben Netzwerk wie der Mac angemeldet sein.

Sofern ihr Probleme mit dem WLAN-Datenabgleich habt, solltet ihr zunächst die von Apple vorgeschlagenen Schritte ausprobieren.

Der Unterschied zwischen Synchronisation und einem Backup

Unabhängig davon, ob ihr mit oder ohne Kabel die Daten abgleicht, ob ihr mit iCloud oder dem Mac synchronisiert – der Datenabgleich umfasst Anwendungen, Audio-Inhalte, Lesezeichen, Bücher, Kontakte, Kalender, Filme und Serien, Fotos, Notizen, Dokumente und Klingeltöne. In iTunes könnt ihr festlegen, was alles synchronisiert werden soll.

Dagegen umfasst ein komplettes Backup noch einiges mehr. Beispielsweise könnt ihr so Einstellungen für Netzwerke, Benachrichtigungen, Mail-Accounts und Hintergrundbilder übernehmen. Auch Mails und SMS könnt ihr mit einem Backup sichern.

Anlegen eines iOS-Backups

Um ein Backup anzulegen, verbindet ihr euer iOS-Gerät mit dem Mac. Das funktioniert entweder mit dem Kabel oder nach der bereits beschriebenen kabellosen Verbindung auch über das WLAN-Netz. In der Seitenleiste seht ihr wiederum euer Gerät.

  • Mit einem Rechtsklick auf den Namen öffnet ihr ein Menüfesnter, in dem ihr unter anderem die Punkte Sichern und Aus Backup wiederherstellen findet.
  • Mit einem Klick auf Sichern legt ihr ein Backup an. Das wird von iTunes je nach Einstellung entweder auf dem Mac oder über iCloud auf den Apple-Servern gespeichert.
  • Wollt ihr euer neues iPhone 4S mit all euren Daten vom alten iPhone bespielen oder euer iOS-Gerät nach einer Neuinstallation wieder einrichten, dann klickt ihr auf Aus Backup wiederherstellen.
  • Nach dem Klick öffnet sich ein Fenster, in dem ihr aus den letzten Backups wählen könnt. Sofern ihr mehrere iPhones, iPads und iPod touch-Geräte besitzt, seht ihr sämtliche Backups in der Liste. Ältere sind mit Datum und Uhrzeit gekennzeichnet.
  • Nach der Auswahl auf Wiederherstellen klicken und den Rest übernehmen iCloud oder Mac sowie das iOS-Gerät. Ein Hinweis: Ihr sollte während der Wiederherstellung das iPhone nicht vom Mac trennen.

Wie ihr iCloud für die Backups verwendet und wie man direkt vom iPhone aus ein Backup anlegt und aufruft, zeigen wir euch in einem weiteren Beitrag.

Kommentar geschlossen.

Kommentare (6)

    Oliver

    Ganz interessant vielleicht noch zu wissen: Ist das iPhone so eingestellt, dass es per WLAN synchronisiert wird und man verbindet es trotzdem per Kabel mit dem betreffenden Rechner, erfolgt der Sync per Kabel. Kann durchaus praktisch sein, wenn man beispielsweise grössere Mengen Musik austauschen oder Filme auf das iPhone laden will, da der WLAN Sync deutlich langsamer ist und man so doch, bei grossen Datenmengen, Zeit spart.

    Sarastro

    Der Eintrag „Sichern“ erschein bei mir nicht im Kontextmenü des Gerätes in iTunes 10.5.
    Komisch. Ein automatisches Backup hat iTunes dem Upgrade auf 10.5 auch noch nicht gemacht. Weiß jemand mehr darüber?

      Tizian Nemeth

      Was genau zeigt denn das Kontextmenü bei einem Rechts-Klick auf das iOS-Gerät an?

    Köse

    Hallo ,
    Ich muss ein backup machen , habe aber im Moment keine Internet Verbindung . Geht das auch ohne Internet ??

      Tizian Nemeth

      Man kann auch wie bisher das iOS-Gerät per Kabel an den Mac schließen und ein Backup anlegen.

    Bershka Gutscheincode

    Köse: Backups funktionieren auch ohne Internet Verbindung. Keine Sorge 😉