Wie der Code beim iPhone schützt das Passwort am Mac den Rechner vor neugierigen Blicken und im schlimmsten Fall sogar vor Datendiebstahl. Hat man das Passwort aber schlicht vergessen, gibt es Möglichkeiten, es wiederherzustellen.

Passwörter sind nicht unumstößlich. Wer sich an das eigene nicht mehr erinnern kann, der kann es resetten. Was aber theoretisch möglich ist, hat auch einen Nachteil: Euer alter Schlüsselbund, der unter anderem eure Safari- und Mail-Passwörter enthält, bleibt bei einem Passwort-Reset immer mit dem alten Kennwort verknüpft. Gespeicherte Passwörter gehen mit dem neuen Schlüsselbund verloren. Ein Trost bleibt aber, denn der alte Schlüsselbund bleibt in der Schlüsselbundverwaltung-App enthalten, falls ihr euch später doch noch an euer Passwort erinnern könnt.

 

Der einfachste Weg: iCloud

So könnt ihr vorgehen, wenn ihr ein neues Passwort benötigt: Wenn auf eurem Rechner OS X 10.10 „Yosemite“ oder eine neuere Version von Apples Betriebssystem läuft, setzt ihr das Passwort einfach mithilfe eurer Apple ID zurück. Diese muss natürlich mit eurem Benutzer-Account verknüpft und der Rechner mit dem Internet verbunden sein. Da ihr aber ohne Anmeldung keine WLAN-Verbindung aufbauen könnt, hilft im Zweifel ein Thunderbolt-LAN-Adapter oder LAN-Adapter mit USB-C-Anschluss. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, erscheint nach der dritten Fehleingabe ein Hinweis für den Reset per iCloud. Klickt einfach auf den kleinen Pfeil, gebt eure iCloud-Daten ein und schon könnt ihr einen neuen Schlüsselbund erstellen.

 

 

Bei mehreren Benutzern: Mit zweitem Admin-Konto

Auf einem Mac sind Benutzerkonten immer als Standard oder Administrator angelegt. Verwendet nur ihr euren Mac und sind keine anderen Konten konfiguriert, seid ihr automatisch der Administrator. Benutzen aber auch andere Personen den Rechner, zum Beispiel Kollegen oder die Familie, kann es sein, dass ihr nur ein Standard-Benutzer seid und jemand anderes Administratoren-Rechte hat. In diesem Fall könnt ihr über den Administrator euer Passwort zurücksetzen lassen. Denn dessen Rechte erlauben es, in den Systemeinstellungen unter Benutzer & Gruppen die Passwörter anderer Konten zurückzusetzen. Dazu entsperrt ihr zuerst unten links die Einstellungen. Klickt danach auf das Benutzerkonto, dessen Passwort ihr zurücksetzen wollt, und dann rechts auf Passwort zurücksetzen.

 

 

Wiederherstellung mit Wiederherstellungs-Partition

Bei Problemen mit eurem Rechner besteht immer die Möglichkeit, den Mac in der Wiederherstellungs-Partition zu starten und dort Probleme zu beseitigen oder das Betriebssystem neu zu installieren. Auch für das Passwort gibt es hier eine etwas – zugegeben etwas versteckte – Option:

  • Startet euren Mac neu und haltet beim Neustart die Tastenkombination [cmd]+[R] gedrückt oder drückt die [alt]-Taste und wählt anschließend die
  • Klickt oben im Menü auf Dienstprogramme und wählt
  • Gebt im Dienstprogramm Terminal folgenden Befehl ein: resetpassword
  • Folgt den Anleitungen, die je nach Systemversion unterschiedlich sind, um euer Passwort zurückzusetzen.

 

 

Apple-Setup erneut starten

Mit der dritten Möglichkeit richtet ihr euch einfach ein zweites Administrator-Konto ein. Damit setzt ihr das Kennwort mit der im zweiten Abschnitt beschriebenen Methode zurück:

  • Startet euren Mac neu und haltet die Tastenkombination [cmd]+[S] gedrückt. Damit bootet ihr im sogenannten Single User Mode, das wie ein großes Terminalfenster aussieht. Das klappt nur, wenn ihr kein Firmware-Kennwort verwendet. Dazu weiter unten mehr.
  • Überprüft das Dateisystem mit folgendem Befehl: fsck -fy
  • Gebt euch Schreibrechte auf eure Festplatte: mount -uw /
  • … und löscht die Datei, die dem Mac vermittelt, er sei bereits konfiguriert: rm /var/db/.applesetupdone
  • Startet den Rechner neu mit dem Befehl reboot
  • Nach dem Neustart navigiert ihr euch wie gewohnt durch den Setup-Prozess. Verwendet dabei einen anderen Account-Namen als bisher. Ein iCloud-Konto müsst ihr natürlich nicht einrichten.
  • Löscht nun noch das temporäre Konto in den Systemeinstellungen unter Benutzer & Gruppen.

 

Moment, das geht so einfach?

Ja. Zumindest, wenn das Firmware-Passwort nicht aktiv ist. Habt ihr euren Account also wiederhergestellt und das Passwort sicher notiert, solltet ihr das Firmware-Passwort einschalten. Startet dazu euren Mac ein letztes Mal neu mit gedrückter [cmd]+[R]- oder [alt]-Taste und einem Klick auf Wiederherstellungspartition. Klickt auf Dienstprogramme, öffnet das Firmware-Passwortdienstprogramm und aktiviert das Firmware-Passwort. Dann kann kein anderer, aber auch ihr selbst nicht, das Passwort einfach ändern…