Nach Weihnachten & Silvester: Mit diesen Gadgets trainierst du die Pfunde ab

Wenn Glühwein, Braten und Christstollen die Hose spannen lassen, wird’s im neuen Jahr Zeit für‘s Training.

Gute Gesellschaft und weihnachtliche Genüsse machen es einem wirklich schwer, während der Feiertage auch mal „Nein“ zu sagen. Und selbst, wer es schafft, aus dem Teufelskreis von Frühstück, zweites Frühstück, 11-Uhr-Imbiss, Mittagessen, Tee-Zeit, Abendessen und Nachtmahl auszubrechen, findet sich spätestens Silvester wieder um das Raclette oder Käsefondue versammelt. Doch das neue Jahr steht ja schon vor der Tür: Legt also einfach direkt im Januar mit einem starken Sportprogramm los, dann purzeln auch die Pfunde wieder. Einige Gadgets helfen euch dabei, die Motivation nicht zu verlieren.

Schritt 1: Höheres Bewegungsziel

Besonders einfach erreichen Apple-Watch-Träger mehr Bewegung. Stellt euch einfach ein höheres Bewegungsziel ein. Öffnet auf der Apple Watch die App Aktivität und drückt etwas fester auf das Display. Wählt Bewegungsziel ändern und schraubt den Wert um zehn bis zwanzig Prozent hoch. Ihr braucht zusätzliche Motivation? Dann startet einen Wettbewerb mit einem Freund! Dazu wischt ihr in Aktivität nach rechts, wählt einen Freund aus und tippt dann etwas weiter unten auf Wettbewerb.

Schritt 2: Sieben Minuten mehr Sport pro Tag

Klingt entspannt, oder? Sieben Minuten hat schließlich jeder irgendwann am Morgen oder Abend übrig. Doch das Sieben-Minuten-Workout hat es dermaßen in sich, dass ihr das am besten immer vor dem Duschen macht. Das sogenannte High-Intensity-Training bringt euren Blutdruck in Null Komma nichts an seine Grenzen: Für Hampelmann, Treppensteigen und Liegestütze habt ihr jeweils 30 Sekunden Zeit, zwischendrin gibt es zehn Sekunden Pause. Nach zwölf Übungen habt ihr euer siebenminütiges Workout absolviert. Wer mehr will, wiederholt es einfach. Anleitungen mit gesprochenen Anweisungen gibt es im App Store, beispielsweise in den Apps Seven oder 7 Minute Workout.

Schritt 3: Dreimal Ausdauersport pro Woche

Am effektivsten verbrennt ihr überschüssige Pfunde mit ausdauernden Sportarten, beispielsweise Joggen, Schwimmen oder Radfahren. Für alle Sportarten findet ihr in der Training-App auf der Apple Watch ein Coaching. Auch andere Fitness-Tracker wie Withings Steel HR unterstützen euch beim Sport. Setzt euch am besten ein Ziel, beispielsweise 20 Bahnen schwimmen, eine Stunde joggen oder 500 kcal auf dem Hometrainer absolvieren. Das sorgt für Motivation. Optimal ist, wenn ihr mit verschiedenen Sportarten etwas Abwechslung ins Training bringt. So werden außerdem unterschiedliche Muskelpartien aktiviert.

Für mehr Struktur im sportlichen Alltag sorgt Runtastic Results. Dazu gebt ihr euch selbst ein Ziel vor, beispielsweise den Verlust lästiger Kilos. Die App kombiniert euer Ziel mit den Angaben zu eurem Körper und berechnet daraus einen individuellen Plan mit Übungen und Ernährungstipps. Zum Mitmachen muss man nicht ins Fitness-Studio und man braucht auch keine Ausrüstung oder Sportgeräte – die Übungen sind jederzeit und überall möglich.

Wer mehr Abwechslung benötigt, sollte sich Urban Sports Club einmal näher ansehen. Über die App abonniert ihr eine Flatrate für Fitnessstudios, Schwimmhallen, gemeinsames Fahrradfahren oder Yogakurse in eurer Umgebung. Praktisch: Wenn ihr euer Ziel erreicht oder einen Lieblingssport gefunden habt, könnt ihr das Abo einfach zum Monatsende wieder kündigen.

Schritt 4: Mehr (gesundes) Essen!

Seine Energiereserven holt sich der Körper bevorzugt aus Fett, das ihr gerade erst gegessen habt. Durch Fettreduzierung muss der Körper an die Reserven an Po, Bauch und Oberschenkeln. Eine Ernährungsumstellung hilft deshalb immer auch beim Abnehmen. Unterstützung bei der zielführenden Ernährung bietet euch Yazio. Beim ersten Start erstellt ihr einen Kalorien- und Ernährungsplan. Ihr erfahrt, wie viele Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett ihr einnehmen dürft, um das Ziel – Abnehmen – zu erreichen. Zentraler Bestandteil ist eine Ernährungsdatenbank mit Grundnahrungsmitteln und Produkten aus dem Supermarkt. So könnt ihr mit wenig Aufwand eure Ernährung verbessern und darüber überflüssiges Gewicht verlieren.