Neuer Look im neuen Jahr: So individualisiert ihr euer iPhone

Standard-Hintergrund und -Klingelton? Das muss nicht sein. Wir zeigen euch, wie ihr das iPhone zu eurem iPhone macht.

Äußerlich mag ein iPhone dem anderen gleichen. Doch die wahre Individualisierung steckt im Innern eures Apple-Smartphones. Damit ihr für euer ganz eigenes iPhone nicht auf Standardvorlagen zurückgreifen müsst, haben wir euch einige Tipps zusammengestellt.

Hübscher Hintergrund

In den Einstellungen unter Allgemein und Hintergrundbild findet ihr eine kleine Auswahl vorgegebener Hintergründe für den Sperr- und Home-Bildschirm: Dynamische, die für etwas Bewegung auf dem Display sorgen, Live-Bilder die sich erst bei etwas festerem Drücken bewegen sowie einfache Einzelbilder. Praktisch: Für Home- und Sperrbildschirm könnt ihr unterschiedliche Motive festlegen, zum Beispiel einen schönen dynamischen Hintergrund im Sperrbildschirm und einen einfachen schwarzen für eure Apps. Außerdem lässt sich über die Teilen-Taste jedes gespeicherte Bild als Hintergrundbild nutzen. Weitere Live-Hintergrundbilder findet ihr außerdem hier, hier und hier. Wer selbst Hintergründe erstellen möchte, hält sich in Photoshop oder einem anderen Bildbearbeitungsprogramm am besten an folgende Formate:


Für Hintergrundbilder mit dem gewissen Extra empfehlen wir euch Canva. Hier könnt ihr entweder eure bestehenden Bilder optimieren oder mit einer der mehr als zwei Millionen Vorlagen arbeiten. Eine gute Alternative mit ähnlichen Werkzeugen ist Adobe Spark – ebenfalls kostenlos im App Store erhältlich.

Schöne(re) Symbole

Seit iOS 10.3 können Entwickler theoretisch alternative Symbole für ihre App integrieren. Tatsächlich machen bisher nur wenige von dieser Möglichkeit Gebrauch, darunter das Team hinter der Wetter-App Carrot Weather. Apples Shortcuts bietet eine andere Alternative: Ihr erstellt einfach eine Verknüpfung für einen Shortcut, der wiederum eine App öffnet. Die App startet dann zwar etwas langsamer, dafür aber mit eurem Symbol. Und das geht so:

  1. Erstellt über das Pluszeichen oben rechts einen neuen Kurzbefehl.
  2. Gebt in das Suchfeld „App“ ein und wählt App öffnen.
  3. Tippt auf Auswählen und sucht in der Liste die App, für die ihr ein neues Symbol anlegen wollt.
  4. Wechselt oben rechts, direkt unter Fertig, in die Optionen und gebt dem Kurzbefehl einen Namen. Deaktiviert alle Optionen.
  5. Jetzt wird’s kreativ: Tippt auf Symbol und bastelt euch mit den vorgegebenen Farben und Glyphen ein neues Symbol. Ein eigenes Symbolbild kann man zwar auch über Foto auswählen, allerdings kam es bei uns im Test zu unschönen grafischen Fehlern. Bleibt also besser bei den vorgegebenen Zeichen. Tippt auf Fertig.
  6. Unten fügt ihr den Kurzbefehl jetzt Zum Home-Bildschirm hinzu.

Die Original-App verschiebt ihr jetzt einfach in einen Ordner oder auf eine andere Seite und an deren Stelle setzt ihr euren Kurzbefehl.

Eigene Klingeltöne aufnehmen

Neue Klingeltöne installiert ihr am einfachsten über den iTunes-Store. Allerdings ist die Auswahl begrenzt und die Töne kosten pro Stück 99 Cent. Individueller geht’s über GarageBand. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch erst mit der Sprachmemo-App einen Ton aufnehmen, zum Beispiel Omas Kuckucksuhr, das Bellen von Waldi oder das Miauen von Mizi. Speichert die Sprachmemo dazu über die drei Punkte und Teilen … in Dateien. Anschließend öffnet ihr GarageBand und geht folgendermaßen vor:

  1. Erstellt einen neuen Audio Recorder-Titel.
  2. Tippt oben auf das dritte Symbol von links, um den Spureditor anzuzeigen.
  3. Wählt oben rechts das „Looping“-Symbol.
  4. Hier könnt ihr unter dem Reiter Dateien gespeicherte Dateien aufrufen – darunter eure Aufnahme.
  5. Haltet die Datei kurz gedrückt, damit das Auswahlmenü verschwindet, der Spureditor wiederauftaucht und ihr die Datei im Spureditor ablegen könnt.
  6. Im Editor tippt ihr den Track an und schiebt die Regler am Anfang und Ende des Titels nach links und rechts, um die perfekte Klingelton-Stelle zu wählen.
  7. Zum Anhören schaltet ihr am besten das Metronom rechts der Aufnahmetaste aus. Drückt auf die Play-Taste für eine Vorschau.
  8. Wenn ihr zufrieden seid, tippt ihr oben links auf den Pfeil und auf Meine Songs, um euer Werk zu sichern. Haltet hier den Titel gedrückt, bis dieser zu wackeln anfängt. Über Teilen könnt ihr nun als Ziel Klingelton auswählen.

Neue Hülle

Der letzte Schritt zur Individualisierung ist eine neue Hülle für euer iPhone. Eine klassische Lederhülle zum Beispiel, ein gut schützendes Folio oder auch eine Hülle mit integriertem Akku, damit euer  iPhone richtig lange durchhält. Kommt einfach in einem unserer 41 GRAVIS Stores vorbei und durchforstet unser Sortiment auf das für euch passende Modell.