Sicherheit, Klima und Komfort: mit HomeKit dein Zuhause smart steuern

Apples HomeKit-Schnittstelle macht die Einrichtung und Bedienung des Smart-Home einfach. Das ist gerade in der Urlaubszeit besonders wichtig.

Die smarte Steckdose kommuniziert über Bluetooth, die Überwachungskamera über WLAN und die Lampen über Zigbee. Das sind nur drei von vielen weiteren drahtlosen Smart-Home-Standards, die nicht untereinander kompatibel sind. In der Theorie bräuchtet ihr für jedes Element eine eigene App. Praktisch hat Apple das Problem mit HomeKit gelöst. Dabei handelt es sich um eine Art Übersetzer für Smart-Home-Geräte. So könnt ihr beispielsweise in der Philips-Hue-App auch Leuchten von Eve steuern. Apple selbst greift auf HomeKit zu und zeigt euch über die Home-App alle verfügbaren Geräte aufgeschlüsselt nach Favoriten oder Räumen. Mit Szenen koppelt ihr Geräte Hersteller-übergreifend.

Scannen und loslegen

Ein weiterer Vorteil von HomeKit ist die Einrichtung. Jedes HomeKit-kompatible Produkt verfügt über einen individuellen Code. Diesen findet ihr als Aufkleber auf jedem HomeKit-zertifiziertem Produkt. Um dieses einzurichten, müsst ihr nur die Home-App öffnen, auf das Plus oben rechts tippen und Gerät hinzufügen wählen. Kein Bluetooth-Pairing, kein Einrichtungsmodus – einfach loslegen.

Steuerung von unterwegs

Wenn ihr ein Apple TV, HomePod oder iPad Zuhause habt, könnt ihr diese Geräte als HomeKit-Zentrale einrichten. Über eine gesicherte Remote-Verbindung greift ihr so auch von unterwegs auf die Geräte in eurem Zuhause zu. Beispielsweise schaltet ihr noch bevor ihr nach Hause kommt die Klimaanlage ein, öffnet das Garagentor oder schaltet im Urlaub sporadisch das Licht ein und aus, um Anwesenheit zu simulieren.

Der HomePod richtet sich automatisch als Steuerzentrale ein. Beim iPad und Apple TV ist es etwas komplizierter. Für die Steuerung über Apple TV müsst ihr auf dem iPhone erst die Zwei-Faktor-Authentifizierung und anschließend in den iCloud-Einstellungen den iCloud-Schlüsselbund aktivieren. Wechselt dann auf dem Apple TV in die Einstellungen und Accounts und stellt sicher, dass ihr bei iCloud mit derselben Apple-ID angemeldet seid wie auf eurem iOS-Gerät. Auch für das iPad als Steuerzentrale braucht ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung und den iCloud-Schlüsselbund. Anschließend aktiviert ihr in den Einstellungen und Home das iPad als Steuerzentrale.

Gutes Klima für Hund und Katz

Im Alltag sorgen Bello und Minka für viel Abwechslung und Freude. Aber was macht ihr mit euren Lieblingen, wenn ihr in den Urlaub fahrt oder fliegt? Mit etwas Glück habt ihr gute Nachbarn, die sich liebevoll um eure kleinen und großen Mitbewohner während eurer Abwesenheit kümmern. Aber auch ihr könnt von unterwegs für Komfort sorgen. Mit Eve Degree seht ihr stets, wie die Luft in eurem Heim ist und sorgt entweder über ein smartes Heizventil für mehr Wärme, mit einer smarten Klimaanlagensteuerung für Kühle oder über eine an einer smarten Steckdose angeschlossenen Lüftung für mehr Sauerstoff.

Sicher ist sicher

Nicht nur die Luftqualität, sondern alles, was in euren vier Wänden passiert, habt ihr mit HomeKit von unterwegs im Blick. Bisher gibt es jedoch nur wenige HomeKit-fähige Kameras, zwei davon bekommt ihr bei uns im GRAVIS Store. Die wetterfeste Logitech Circle 2 Wired könnt ihr im Innen- und Außenbereich verwenden. Dank ihrer anpassbaren Bewegungsalarme werdet ihr benachrichtigt, wenn jemand an eurer Haustür erscheint oder sich in eurem Zuhause bewegt. Über das integrierte Mikrofon und den Lautsprecher habt ihr die Möglichkeit, mit dem Besucher zu sprechen. Die etwas günstigere D-Link Omna 180 Cam HD ist zwar nur für den Innenbereich geeignet, benachrichtigt euch aber ebenso, wenn in eurer Wohnung etwas in Bewegung ist.