Siri Kurzbefehle: So funktioniert das beste iOS-12-Feature

Unter iOS 12 kann Siri Apps besser steuern. Eine neue App ermöglicht sogar deren smarte Programmierung.

Bisher war der Zugriff von Siri auf die Apps anderer Entwickler begrenzt. Beispielsweise konntet ihr mit Paypal eine Bezahlung starten oder ein Taxi über CleverShuttle bestellen. iOS 12, das ab sofort kostenlos für alle iOS-11-fähigen Geräte zum Download bereitsteht, erweitert nun Siris Möglichkeiten dramatisch.

Entwickler sind nämlich ab sofort in der Lage, bestimmte Funktionen ihrer App als „Landepunkt“ für Siri zu deklarieren. Ein Beispiel für Twitter: Statt die App zu öffnen und auf das Plus zu tippen sagt ihr einfach „Neuen Tweet schreiben“. Schon öffnet sich Twitter und wechselt selbstständig in die Maske für einen neuen Tweet. Im Gegensatz zu den bisherigen Siri-Befehlen müsst ihr die sogenannten Kurzbefehle (oder Shortcuts) allerdings erst anlegen:

  1. Öffnet in den Einstellungen Siri & Suchen.
  2. Unter Vorgeschlagene Kurzbefehle zeigt euch euer iPhone oder iPad kürzlich verwendete Funktionen an, die ihr zu einem Kurzbefehl umbauen könnt.
  3. Tippt eine der vorgeschlagenen Aktionen oder eines oder mehrere der bei Alle Kurzbefehle aufgeführten Aktionen an.
  4. Im nächsten Schritt drückt ihr auf die rote Aufnahme-Taste und sprecht den gewünschten Befehl.
  5. Versteht euch euer iOS-Gerät nicht, nehmt ihr den Befehl über Erneut aufnehmen ein zweites Mal auf. Danach könnt ihr über Bearbeiten auch aus einer Liste der vom iPhone verstandenen Befehle wählen.
  6. Eure erstellten Kurzbefehle findet ihr jetzt in den iOS-Einstellungen unter Siri & Suchen ganz oben bei Meine Kurzbefehle.

 

 

Kurzbefehle verketten

Die von den Apps angebotenen Kurzbefehle erscheinen nicht nur in den Siri-Einstellungen, ihr findet sie auch in der neuen Kurzbefehle-App. Diese ermöglicht es euch, mehrere kleine Kurzbefehle zu einem umfangreicheren Kurzbefehl zusammenzustellen. Beispielsweise könnte so der Siri-Befehl „Auf nach Hause“ folgende Befehle enthalten:

  1. Berechne Route nach Hause.
  2. Schicke dem/der Partner(in) eine Nachricht mit der voraussichtlichen Ankunftszeit.
  3. Starte die Navigation.
  4. Spiele den Lieblingspodcast.

Ein anderes, einfaches Beispiel für einen Kurzbefehl ist ein effektiver Stromsparmodus. Unser Beispiel geht über die iOS-eigene Stromspar-Funktion hinaus und deaktiviert zusätzlich auch WLAN, Bluetooth und Mobile Daten. Außerdem senkt es die Bildschirmhelligkeit.

  1. Tippt auf das Plus-Symbol oben rechts oder auf die Schaltfläche Kurzbefehl erstellen.
  2. Gebt einen Begriff ein, der zu einem der enthaltenen Befehle passt, beispielsweise WLAN.
  3. Tippt den gewünschten Befehl WLAN festlegen an, um diesen hinzuzufügen, oder zieht diesen durch Halten und Drücken in die Liste.
  4. Fügt auf die gleiche Art und Weise Bluetooth festlegen, Mobile Daten festlegen und Helligkeit einstellen hinzu.
  5. Deaktiviert die Schieberegler für WLAN, Bluetooth und Mobile Daten und schiebt den Helligkeits-Regler nach links.
  6. Oben rechts über das Schieberegler-Symbol legt ihr einen Namen sowie ein Symbol fest.
  7. Wählt im gleichen Menü Zu Siri hinzufügen, um einen Sprachbefehl aufzunehmen, zum Beispiel „Stromsparmodus Extrem“.
  8. Drückt zweimal auf Fertig, um den Kurzbefehl zu speichern.

 

Deutlich einfacher als die Programmierung ist die Installation vorgefertigter Befehle aus der Galerie. Diese findet ihr in der Kurzbefehle-App unten rechts. Einen Befehl aus der Galerie tippt ihr einfach an und wählt Kurzbefehl abrufen.