Sprachassistenten für Apple: Hey Siri, frag mal Alexa

Es muss nicht immer Siri sein, wenn Apple-User einen Sprachassistenten nutzen wollen. Auch Google Assistant und Alexa funktionieren mit einem iOS-Gerät.

Warum mühsam tippen, wenn ihr Befehle auch mündlich eingeben könnt? Als iPhone-Nutzer verwendet ihr in der Regel Siri, wenn ihr einen Sprachassistenten braucht. Doch ihr könnt auch fremd gehen: Alexa und Google Assistant funktionieren ebenfalls mit iOS. Es muss also nicht immer Siri sein.

Wen ihr wollt

Siri, Google Assistant, Alexa, das sind nur die drei bekanntesten Sprachassistenten. Sie alle haben ihre Stärken und Schwächen. So liegt der große Vorteil von Google Assistant darin, dass ihr damit auf die umfassende Datenbank und das Wissen von Google zurückgreifen könnt. Alexa macht es dagegen leicht, bei Amazon zu bestellen und spielt ihre Stärken vor allem im häuslichen Bereich aus, denn sie kommuniziert bestens mit vielen Smart-Home-Diensten. Und Siri ist eben Siri und tief in Apples System integriert. Siri hat Zugriff auf eure Kalender und Kontakte und kann Anrufe, Mails oder Nachrichten direkt erledigen.

Nun wird nicht jeder Siri untreu werden, nur weil andere eine Sache besser können. Doch je nachdem, auf welche Dinge ihr Wert legt, kann es sein, dass für euch und eure speziellen Anforderungen ein anderer Sprachassistent eher in Frage kommt. Einem Wechsel von Siri zu Alexa oder Google Assistant steht auf dem iPhone wenig im Wege, denn sowohl Google Assistant als auch Alexa laufen seit iOS 12 auf eurem iOS-Gerät. Allerdings solltet ihr euch für einen Sprachassistenten entscheiden, denn ein Hin und Her zwischen den Assistenten kann etwas umständlich sein.

iPhone Touch and Hold

Google statt Siri

Um Google oder Alexa auf eurem iOS-Gerät einzusetzen, müsst ihr zunächst die jeweilige App aus dem App Store herunterladen. Bevor ihr Google Assistant auf dem iPhone aktiviert, benötigt ihr ein Google-Konto. Wenn ihr den Sprachassistenten als Siri-Ersatz einsetzen wollt, also Telefonate starten, Nachrichten schreiben oder ähnliches, dann müsst ihr als erstes der App die Erlaubnis erteilen, Informationen wie eure Kontakte, Kalender, Apps und Musik zu nutzen. Dazu gehört auch, dass ihr euer Einverständnis zur Aufzeichnung eurer Sprach- und Audioeingaben gebt, indem ihr „Sprach- & Audioaktivitäten“ aktiviert.

Ist das geschehen, könnt ihr über Google Assistant wie mit Siri arbeiten, allerdings ohne, dass die App auf die im Apple-System verankerten Apps zugreifen kann. Kalendereinträge oder Mails verfassen könnt ihr also nur in den jeweiligen Apps von Google, was etwas umständlich sein kann. Eure Sprachbefehle gebt ihr für Google Assistant ebenfalls über das Mikrofonsymbol ein.

iPhone

Einfach ansprechen

Noch schneller geht es in der neuen Version der Google Assistant App, die jetzt auch die Kurzbefehl-Funktion, die seit iOS 12 auf eurem iPhone verankert ist, unterstützt. Damit könnt ihr den Sprachassistenten sogar über Siri starten. Ihr erstellt einen Google-Assistant-Kurzbefehl und tippt „Zu Siri hinzufügen“ ein. Jetzt braucht ihr nur noch den Sprachbefehl festlegen, über den ihr den Sprachassistenten starten wollt. Beispielsweise mit „Hey Siri, okay Google“. Anschließend müsst ihr nochmals „okay Google“ sagen, damit der Sprachassistent auf eure Wünsche reagiert.

Echo Dot

Alexa macht auch Musik

Wenn ihr doch lieber mit Amazons Alexa auf eurem iPhone kommuniziert, dann funktioniert auch das über die dazugehörige App, die ihr euch im App Store laden könnt. Sie hat einen Button zur Sprachsteuerung, um Alexa zu aktivieren. Dazu öffnet ihr die App auf eurem iOS-Gerät, nun seht ihr in der Mitte der Menüleiste am unteren Bildschirmrand einen runden blauen Button. Den müsst ihr nur noch drücken, und schon könnt ihr Alexa einen Sprachbefehl geben und darüber eure kompatiblen Smart-Home-Geräte steuern oder Bestellungen aufgeben. Über Alexa könnt ihr sogar Apple Music abspielen, wenn ihr den Dienst zuvor in „Einstellungen“ in der Alexa-App mit Apple Music verknüpft habt. Dazu tippt ihr auf „Musik“, dann auf „Neuen Dienst verknüpfen“ und anschließend auf „Apple Music“. Dann nur noch auf „Aktivieren“ tippen und euch nach den Anweisungen mit eurer Apple-ID anmelden. Schon hört Alexa aufs Wort.