Pünktlich zum Tag der Bibliotheken, stellen wir euch heute die fünf besten Bücher Apps vor.

Seit 1995 ist der 24. Oktober der “Tag der Bibliotheken”. Damals unter der Schirmherrschaft von Richard von Weizsäcker ausgerufen, machen heute deutschlandweit Bibliotheken mit und bieten besondere Aktivitäten und Veranstaltungen an, um darauf aufmerksam zu machen, welche wichtige Funktionen Bibliotheken haben: Neben Wissensspeichern sind sie auch ein unverzichtbarer Informationsvermittler. Wir stellen euch heute passend zum Thema fünf virtuelle Bibliotheken in Form von Bücherapps vor, die es in sich haben.


Am 24. Oktober ist deutschlandweit der Tag der Bibliotheken./ Quelle: bibliotheksverband.de

iBooks – Von Goethe bis Zuckmayer

Mit dieser Gratis-App von Apple findet ihr eine riesen Auswahl an Literatur-Klassikern zum Herunterladen,, viele davon ab 0 Euro. Für die aktuelle Bestsellerliste müssen schon ein paar Euro ausgegeben werden, hier kostet ein Buch zwischen fünf und zehn Euro. Sind die Bücher einmal gedownloaded, können sie jederzeit via App geöffnet werden. Zusätzlich lassen sich mit iBooks PDF Dokumente öffnen. iBook bietet jetzt auch iBook-Textbücher an, das sind interaktive Bücher mit Diagramm-, Foto- und Video-Funktion, sowie 3D Animationen. Plus: iBook bietet einen Nachtlesemodus an, der die Augen schonen soll.


Apples iBooks bietet von klassischer Literatur bis hin zu aktuellen Bestsellern alles an./ Quelle: itunes.com

Bücher, Zeitschriften und mehr – Amazon Kindle

Mit der kostenlosen Kindle-App für iOS und Andorid hat man Zugriff auf über 1,5 Millionen eBooks, Zeitungen und Zeitschriften, die von Amazon zum Kauf angeboten werden und eine starke Konkurrenz zu Apples iBooks darstellt. Mit “Amazon Whispersync” können automatisch die zuletzt gelesene Seite, Lesezeichen, Notizen und Markierungen auf allen Geräten synchronisiert werden, sodass kinderleicht zwischen allen Geräten geswitcht werden kann. Plus: Mit der X-Ray-Funktion können gerade gelesene Stellen im Buch wieder gefunden werden.


Mit Kindle wisst ihr immer wo ihr stehen geblieben seid, auch wenn ihr ein anderes Gerät benutzt./ Quelle: itunes.com

Disneys lustiges Taschenbuch

Mit Disney lustiges Taschenbuch können Comics der 40 Jahre alten Comic-Reihe “Lustiges Taschenbuch” auf Tablet und Smartphone im Landscape-Modus gelesen werden. Die einzelnen Ausgaben kosten circa fünf Euro und sind damit günstiger, als die gedruckten Bücher. Die Comics springen manuell oder im Diashow-Modus von Bild zu Bild und lassen sich anzoomen. Die Texte lassen sich via Tablet optimal lesen.


Ein Muss für jeden Disney Comic-Fan: Mit Lustiges Taschenbuch habt ihr eure Lieblingscomics auf eurem Tablet./ Quelle: itunes.com

Book Crawler – Der Büchermanager

Alle Leseratten kommen an dieser App nicht vorbei: Mit Book Crawler könnt ihr alle Lieblings-Werke kinderleicht digitalisieren, auf dem Tablet oder Smartphone ordnen und an einem Ort abspeichern. Plus: Book Crawler zeigt euch an, welche Bücher ihr bereits gelesen habt. Dank integriertem ISBN-Scanner könnt ihr eure digitale Bibliothek jederzeit sehr schnell auffüllen. Sogar mit dazugehörigem Cover und aktuellem Kaufpreis. Ein Muss für alle, die ihre Lieblingswerke gerne ständig um sich haben.

Fazit


Egal für welche App ihr euch entscheidet, Bücher auf dem Tablet lesen macht Spaß und bietet eine schöne Abwechslung zum haptischen Buch. Einer der Vorteile ist, dass ihr keine schweren Bücher mehr mit euch herumschleppen müsst, vor allem wenn es in den Urlaub geht.