Seit dem iPhone 6s reagiert Apples Smartphone nicht nur auf Berührungen, sondern dank 3D-Touch auch auf Druck. Einige Apps enthalten seitdem kleine, praktische Widgets, mit denen man schnell Zugriff auf die wichtigsten Funktionen bekommt.

Wollt ihr kleine, versteckte und dabei sehr praktische Funktionen in euren Apps nutzen, müsst ihr den sogenannten 3D Touch ausführen. Dabei drückt ihr etwas fester als gewohnt auf das iPhone-Display. Je stärker der Druck, desto schneller erscheint das Widget, das diese Technologie unterstützt. Apps ohne 3D-Touch-Erweiterung zeigen einfach einen Link zum Teilen der App. Praktisch: Einige Apps zeigen euch durch einen 3D-Touch das gleiche Widget, das sonst nur links des Homescreens in der Widget-Liste sichtbar ist. Einige davon sind sehr praktisch, andere benötigt ihr eigentlich gar nicht. Wir nennen euch nachfolgend Widgets, die ihr unbedingt mal ausprobieren solltet.

 

Telefon-App: Favoriten

Die Telefon-App spielt auf vielen iPhones vermutlich nur noch eine untergeordnete Rolle. Wer aber viel telefoniert, erhält mit einem 3D-Touch schnell Zugriff auf seine Favoriten. Außerdem legt ihr hier schnell neue Kontakte an oder wechselt zur Voicemail, der Suche im Adressbuch oder der Liste der letzten Anrufe.

 

 

Safari: Privater Tab

Ein 3D-Touch auf Safari führt euch schnell zur Leseliste oder den Lesezeichen. Außerdem öffnet ihr hier einen neuen Tab im Browser. Deutlich einfacher als sonst in Safari kommt ihr so zu einem privaten Tab. Das private Surfen hindert einige Websites daran, euer Suchverhalten nachzuverfolgen. Außerdem speichert Safari nicht die im privaten Tab besuchten Webseiten, den Suchverlauf oder die Informationen zum automatischen Ausfüllen.

 

Kalender: Nächster Termin

In der Kalender-App seht ihr durch festes Drücken des Homescreen, welcher Termin als nächstes bevorsteht. Außerdem kommt ihr über das 3D-Touch-Menü schnell zur Maske zum Anlegen eines neuen Termins.

 

 

Kamera: Selfies und Videos

Das Kamera-Symbol versteckt ein kleines Menü, in dem ihr schnell zum Selfie-, Video-, oder Slow-Motion- oder Porträt-Modus kommt. Das lohnt sich, wenn ihr möglichst fix eine bestimmte Kamera-Funktion braucht. Übrigens: Das 3D-Touch-Feature steht auch auf dem Kamera-Symbol im Kontrollzentrum zur Verfügung.

 

Erinnerungen: Praktisch bei mehreren Listen

Einkaufen, Geschenke, Arbeit oder Urlaubsideen: Die verschiedenen Listen in der Erinnerungen-App ermöglichen euch eine praktische Sortierung. Unpraktisch ist hingegen, wenn ihr nach dem Öffnen der App erst einmal die richtige Liste suchen müsst, um einen neuen Eintrag hinzuzufügen. Einfacher geht das per 3D-Touch. Nach diesem zeigt euch die App nämlich die vier zuletzt verwenden Listen mit einem „+“-Symbol an, um der richtigen Liste schnell einen neuen Eintrag hinzuzufügen.

 

 

Amazon: Schneller Scanner

Dank der Scan-Funktion in der Amazon-App erhaltet ihr durch scannen des Barcodes eines Produkts innerhalb weniger Sekunden Details zum Produkt sowie den Preis. Der Scanner ist aber auch als 3D-Touch-Menüpunkt hinterlegt. So gelangt ihr noch schneller zu genau den Informationen, die ihr für den Kauf braucht.

 

Netflix: Zurück zum Film

Film- und Serienfans kommen in der iPhone-App von Netflix nach einer Pause ganz einfach zu ihrem letzten Streifen zurück: Dazu müsst ihr nur fest auf das Netflix-Symbol tippen und „Continue watching“ bestätigen.

 

Habt ihr noch andere 3D-Touch-Tipps? Verratet sie uns in den Kommentaren!