Während es draußen stürmt und vielleicht sogar schneit, machen wir es uns zuhause bei schönem Licht so richtig gemütlich.

Weihnachtsbaum, Pyramide, Räuchermännchen und jede Menge Kerzen. Es ist fast schade, dass Weihnachten nur einmal im Jahr ist. Mit smarten Lampen und Leuchten macht ihr es euch aber nicht nur in der kalten und dunklen Jahreszeit kuschelig, sondern sorgt das ganze Jahr über auf Knopfdruck für angenehme Stimmung in den eigenen vier Wänden.

Optimale Farbe und Temperatur

Im Gegensatz zu herkömmlichen Energiespar- oder LED-Birnen, deren Farbe und Lichttemperatur immer die gleiche ist, könnt ihr bei smarten Leuchtmitteln beides anpassen. Vor allem die Lichttemperatur ist von zentraler Bedeutung. Als „kaltes“ Licht empfinden wir tageslicht-weißes Licht mit mehr als 5.300 Kelvin, während klassisches warmweißes Licht bei etwa 3.300 Kelvin liegt. Mit der Fernbedienung im Smartphone könnt ihr das Licht noch mehr in Richtung rot lenken, um bei etwa 2.700 Kelvin im „gemütlichen“ Bereich zu landen.

Ziemlich praktisch: mit iOS 14 hat Apple mit dem Feature „Adaptives Licht“ eine Funktion in der Home-App eingebaut, die die Lichttemperatur automatisch anpasst: Tagsüber kaltes, die Konzentration förderndes Licht, am Abend automatisch warmweißes Licht zur Entspannung.

Starterset für Gemütlichkeit

Viele Smart-Home-Produkte funktionieren nur mit einer Basis, die, verbunden mit eurem Netzwerk, die Steuerung im gesamten Haus ermöglicht. Doch es gibt auch günstigere und weniger aufwendige Lösungen. Einige Hersteller, darunter Eve und Philips Hue bieten ihre Leuchtmittel mit Bluetooth an. Die Leuchtmittel von Lifx verbinden sich direkt mit eurem WLAN. Das Einzige was ihr tun müsst: Alte Birne raus, neue Birne rein, kurz am iPhone konfigurieren und fertig.

Szenen machen’s euch leichter

Mit seiner besonders großen Auswahl verschiedener Leuchtmittel bietet Philips Hue die größte Vielfalt für euer smartes Zuhause: Von der klassischen E27-Birne, über E14-Lampen in Kerzenform bis hin zu Filament-Lampen im Vintage-Look. Spezialleuchten wie Hue Play werten euren Fernseher oder der LightStrip euren Garten auf. Und: in der Hue App findet ihr jede Menge Szenen, die euer Heim mit nur wenigen Handgriffen in gemütliches Licht hüllen. In der Hue-Labs-Kategorie der iOS- und Android-App lassen sogenannte „living Scenes“ euer Wohnzimmer in langsamen Farbverläufen erstrahlen.

Hersteller-unabhängig dank HomeKit

Eve, Lifx und Philips Hue sind nur drei verschiedene Hersteller smarter Leuchtmittel. Im GRAVIS-Shop findet ihr aber auch noch eine Menge anderer kreativer Lichtsysteme, die euch das Weihnachtsfest verzaubern. Weihnachtliche Lichter-Shows malt ihr zum Beispiel mit den Panelen von Nanoleaf an eure Wand.

Damit ihr nicht ständig zwischen Apps wechseln müsst, achtet beim Kauf von Smart-Home-Produkten einfach auf die HomeKit-Zertifizierung. Dadurch erscheinen alle Smart-Home-Geräte (nicht nur Leuchtmittel) in der Home-App auf eurem iPhone, iPad, Mac und Apple TV. Der Clou: Hier schaltet ihr die Lampen nicht nur ein und aus, sondern speichert die aktuelle Farbe und Helligkeit auch als Szene.

Einmal eingestellt schaltet ihr mit einem Tipp in der Home-App schnell zwischen „Abendessen“, „Spieleabend“ oder „Lesen auf der Couch“ um. Neben Lampen lassen sich aber auch andere HomeKit-Geräte wie das Apple TV hinzufügen. Für die Szene „Abendessen“ legt ihr so zum Beispiel fest, dass beim Wechsel in diese Szene das Apple TV oder der HomePod die Wiedergabe eures Chill-Mix‘ auf Apple Music startet.

Infobox: Noch mehr Weihnachtsfeeling holt ihr euch einfach über euren Fernseher ins Wohnzimmer! Auf YouTube findet ihr eine riesige Auswahl entsprechender „Ambience“-Videos. Sanfte Bewegtbilder und passende Musik holen Weihnachten auf Hogwarts oder den verschneiten Wald aus „Die Chroniken von Narnia“ auf euren Fernseher. Wir wünschen frohe Weihnachten!