Zehn Tipps und Tricks rund um die Apple ID

Fast jeder, der ein iPhone, iPad oder einen Mac verwendet, hat eine Apple ID. Fast jeder, denn Pflicht ist die Registrierung bei Apple nicht. Spätestens aber für Downloads bei Apple benötigt ihr eine Apple ID.

Wozu brauche ich eine Apple ID?

Die Apple ID ist der Zugang zu Apples digitalen Stores: iTunes für Musik, Filme und Serien, der App Store für Apps und der iBookstore für digitale Bücher. Selbst für kostenlose Inhalte braucht ihr die Apple ID, da ihr auch für diese Inhalte die Lizenz erwerbt. Außerdem abonniert ihr mit der Apple ID iCloud für Mails, Kontakte, Kalender und iCloud Drive. Teil von iCloud ist übrigens auch icloud.com, wo ihr auf eure Pages-Dokumente, Keynote-Präsentationen, Numbers-Tabellen, Dateien, Fotos und mehr zugreift.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr bereits eine Apple ID habt, ist also groß. Schaut einfach auf euer iPhone oder iPad in die Einstellungen und tippt ganz oben auf euren Namen. Direkt unter dem Namen auf der neuen Seite lest ihr die Apple ID ab. Alternativ schaut ihr in den Einstellungen unter iTunes & App Store. Auf dem Mac lest ihr die Apple ID in den Systemeinstellungen und iCloud oder in iTunes im Menü Account ab.

Wie erstelle ich eine Apple ID?

Der einfachste Weg zu einer Apple ID ist die Einrichtung eines neuen Apple-Geräts. Ein neues iPhone oder ein neuer Mac fragen euch bei der Einrichtung automatisch nach eurer bestehenden Apple ID oder ob ihr eine neue einrichten wollt. Braucht ihr eine zusätzliche Apple ID oder wollt iCloud-Dienste wie die Browser-Versionen von Pages, Numbers und Keynote unter Windows oder Android verwenden, registriert ihr euch einfach unter appleid.apple.com. Aber: Hier könnt ihr euch nur mit einer bestehenden E-Mail-Adresse registrieren. Eine Apple ID mit @icloud.com-Adresse muss auf einem Apple-Gerät erstellt werden. Auf einem iPhone oder iPad öffnet ihr dazu die Einstellungen, Passwörter & Accounts und wählt Account hinzufügen. Tippt dann auf iCloud und anschließend auf Neue Apple-ID erstellen. Nach der Eingabe eures Geburtsdatums und eures Namens könnt ihr dann Gratis-E-Mail von iCloud wählen. Am Mac findet ihr die Einrichtung in den Systemeinstellungen, Internet-Accounts, iCloud und Apple-ID erstellen.

Sollte ich eine @icloud-Adresse verwenden?

Wenn ihr bereits eine E-Mail-Adresse mit Kalender-, Kontakte- und Notiz-Verwaltung verwendet, hat eine @icloud-Adresse für euch nur wenig Mehrwert. Vorteil einer @iclod-Adresse ist beispielsweise die einfachere Einrichtung auf einem neuen Gerät, da ihr nur einen Account statt zwei Konten einstellen müsst. Außerdem verzichtet Apple auf Werbung und die Analyse eurer E-Mails. Entscheidet ihr euch jedoch, die bestehende Adresse weiterzuverwenden, müsst ihr eure Adressen bei verschiedenen Anbietern nicht ändern und eure Kontakte erreichen euch weiterhin unter der bereits bekannten E-Mail-Adresse. Wägt also gut ab, bevor ihr eine Entscheidung trefft.

Kann ich meine Apple ID später ändern?

Unter appleid.apple.com könnt ihr eure E-Mail-Adresse, sofern es sich dabei nicht um eine @icloud.com-Adresse handelt, problemlos ändern. Wollt ihr von einem Drittanbieter auf eine @icloud.com-Adresse wechseln, müsst ihr zuvor die Mail-, Kalender- oder Notiz-Funktion auf einem iPhone, iPad oder Mac aktivieren. Aber: Der Wechsel zu @icloud.com ist eine Einbahnstraße. Ihr könnt dann nicht mehr zurück auf die Adresse eines anderen Anbieters wechseln. Das Downgrade sieht Apples Kontoverwaltung schlicht nicht vor.

Hilfe, ich habe meine Zugangsdaten vergessen!

Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist eure Apple ID in der App Schlüsselbundverwaltung auf dem Mac in den Programmen unter Dienstprogramme hinterlegt. Gebt einfach oben rechts in das Suchfeld „Apple“ ein und schaut, ob ein mit einem @-Symbol markierter Eintrag erscheint, beispielsweise id.apple.com. Öffnet den Eintrag mit einem Doppelklick, markiert Passwort einblenden und gebt das Account-Passwort eures Rechners ein. Unter iOS öffnet ihr die Einstellungen, Passwörter & Accounts und dann Website- & App-Passwörter. Funktioniert das dort hinterlegte Passwort nicht, müsst ihr über die Passwort-vergessen-Funktion unter appleid.apple.com gehen.

Wie kann ich mein Konto sicher schützen?

Bei vielen Seiten meldet ihr euch mit einem Benutzernamen und Passwort an. Die Gefahr: Wer sein Passwort mehrfach verwendet oder irgendwo hinterlegt, macht es Datendieben leicht. Ein zweiter Faktor neben dem Passwort – beispielsweise eine SMS-Tan – schafft zusätzliche Sicherheit. Für eure Apple ID aktiviert ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung unter appleid.apple.com unter Sicherheit. Anschließend erhaltet ihr bei jedem Login bei einem Dienst, der eure Apple ID verlangt, einen Code per Pop-up auf sichere iOS- und Mac-Geräte oder eine SMS an die hinterlegte Rufnummer.

Wie kann ich die vertrauenswürdige Telefonnummer ändern?

Wechselt ihr die Rufnummer, dürft ihr nicht vergessen, euch vorher noch mit der alten Rufnummer unter appleid.apple.com anzumelden und dort die Rufnummer zu ändern. Ohne eure alte, noch aktive Rufnummer habt ihr sonst keinen Zugriff mehr auf euer Konto!

Welchen Vorteil bringt die Familienfreigabe?

Familien (oder guten Freunden) bietet Apple mit der Familienfreigabe einen besonders praktischen Service. Durch die Verknüpfung eurer IDs als Familie teilt ihr euch gekaufte Apps, Musik und Bücher. Außerdem erhaltet ihr automatisch einen Familien-Kalender und Familien-Erinnerungen – beispielsweise um den Einkauf gemeinsam zu planen. Die Verknüpfung erfolgt unter iOS in den Einstellungen unter der Apple ID und Familienfreigabe. Mac-User öffnen die Systemeinstellungen, iCloud und klicken auf Familie verwalten.

Wie ändere ich den iMessage-Absender von Apple ID zur Rufnummer?

Eure Apple ID ist automatisch der Absender für FaceTime-Anrufe und iMessage-Nachrichten. Damit ihr aber auch ohne Internet die Nachricht im Zweifel als SMS erhaltet oder eine nicht verschickte iMessage als SMS verschicken könnt, lohnt es sich, auf dem iPhone in den Einstellungen unter Nachrichten und Senden & Empfangen als Absender (Neue Konversationen starten von) eure Rufnummer statt der Apple ID zu hinterlegen.

Kann ich mehrere Apple IDs an einem Rechner verwenden?

Grundsätzlich könnt ihr nur ein iCloud-Konto unter iOS und macOS hinterlegen und so iCloud-Dienste wie die synchronisierte Fotomediathek, Drive, Safari, Schlüsselbund oder die Home-App verwenden. Aber: Unter Internet-Accounts in den Systemeinstellungen auf dem Mac oder bei Passwörter & Accounts in den iOS-Einstellungen lässt sich ein zweiter iCloud-Account einstellen. Dieser enthält dann aber nur E-Mails, Kontakte, Kalender, Erinnerungen und Notizen. Um beispielsweise auch Fotos von einer anderen Apple ID zu synchronisieren, müsst ihr euch auf dem Mac ein zweites Benutzerkonto einrichten. iOS bietet die Funktion eines zweiten Kontos jedoch nicht.